Tooth and Nail - Die letzten Tage der Menschheit - Kritik

Tooth & Nail

US · 2007 · Laufzeit 90 Minuten · FSK 18 · Science Fiction-Film, Horrorfilm, Thriller, Drama
Du
  • 3

    Eine super Vorlage aber leider grottenschlecht umgesetzt.

    1
    • 4 .5

      erste ansicht war ok,,, zweite ansicht, langweiliger film, , fängt gut an, geht aber stetig bergab, ab zum an und verkauf

      • 4

        die beste szene ist der abspann...

        1
        • 3
          Mr.Movie.Mania 03.03.2015, 19:35 Geändert 05.03.2015, 16:32

          Tooth and Nail möchte zwar ein innovativer Endzeit Horrorfilm sein, ist aber eigentlich nur ein unterdurchschnittlicher 08/15 Slasher. Er hat zwar hier und da ein paar atmosphärische Szenen, hat dennoch durchschnittliche Schauspieler ne banale Story die eigentlich Potenzial hätte aber es komplett verschenkt und recht flache Charaktere das wäre ja okay aber der Film hat kaum Spannung und spannende Momente . Und irgendwie sehen die Gegner/Kannibalen in dem Film aus als wären sie aus einem Mittelalterfestival entflohen und wirken deswegen unfreiwillig komisch. Diesen Film kann ich wirklich nicht empfehlen.

          • 4

            Nicht sehr spannend, auch keine wirkliche Endzeitstimmung kommt auf, etwas lahm inszeniert und irgendwie auch fast schon harmlos wird mir wohl nicht lange im Gedächtnis bleiben

            • 4

              Beginnt eigentlich sehr vielversprechend , schon nach kurzer Zeit allerdings entwickelt sich Tooth zu einem Ideenlosen Szenario, das wie ein stiller Bach nur ermüdent vor sich hin plätschert.
              Nichts gegen Bäche , sie sind etwas sehr schönes wenn mann entspannen will, wenn ich mir jedoch einen solchen Film anschaue dann will ich alles andere als entspannen !

              1
              • 4 .5

                Mit Michael Madsen, Vinnie Jones, Rachel Miner und Rider Strong durchaus prominent besetzt, auch wenn sich über deren Können natürlich vortrefflich streiten lässt. Die für eine solche Produktion doch recht illustre Besetzung hebt "Tooth & Nail" trotzdem nicht von der Masse ab. Kannibalismus nach der Apokalypse (wie auch immer die herbeigeführt wurde) ist als Filmthema nicht neu, und die Idee einer Gruppe, die sich gegen die Menschenfresser zur Wehr setzt, bekommt auch keinen Originalitätspreis. Dazu ist alles äußerst vorhersehbar. Allerdings hätte man es auch deutlich stärker verkacken können, was von mir positiv vermerkt wird.

                7
                • 6

                  Dieser Film sticht vielleicht nicht gerade aus der Reihe der Endzeit-Filme hervor. Aber mich hat er trotz der negativen Meinungen hier durchaus gut unterhalten. Ich habe schon weitaus schlimmere Filme (langweiligere) in diesem Genre gesehen. Die Akteure wirkten auf mich auch glaubwürdig in ihren Rollen. Wenn ich mir einen Film anschaue, mache ich das nicht, um jede einzelne Szene über Sinn oder Unsinn auseinander zu rupfen, sondern um unterhalten werden. Und das hat dieser Film gemacht. Wenn man also das Endzeit-Szenario ala "Mad Max" mag, kann man ihn sich durchaus ansehen.

                  • 3 .5

                    Sicherlich das realistischste Endzeitszenario im Film. Peak Oil beschert uns ein Versorgungsproblem vom feinsten, die Nahrungsmittel und Regierungen werden rapide knapp und schon essen Menschen andere Menschen. Klingt toll, ist es aber leider nicht. Zu keinem Zeitpunkt identifiziert man sich mit der weinerlichen und passiven Gruppe Überlebender, und die Kannibalen sind auch nur langweilige LARP-Orks mit abgefeilten Zähnen. Und für nen Trashfilm ist "Tooth and Nail" einfach zu unlustig.

                    2
                    • 6

                      Naja, ist jetzt nciht der beste Film und lässt an Story schwer zu wünschen zu übrig.
                      Hat aber einige gelungene Szenen.
                      Im Gesamtpaket ein mittelmäßger Endzeitfilm

                      • 6 .5

                        Ich hatte von diesem Film eigentlich nix erwartet, da die Vorhersage eh nur "2,0" war. Wurde dann aber doch etwas leicht positiv überrascht. Es gibt nämlich schon einige recht interessante/spannende/blutige Stellen, aber mir war das zwischendurch echt oft zu viel geblaber.

                        • 7

                          Hat mir überraschenderweise echt gut gefallen. Die Story war okay, die Darsteller ebenfalls. War auf jeden fall sehr unterhaltsam.

                          • 2

                            Was als atmosphärisches Endzeit-Filmchen mit rockigem Soundtrack beginnt, endet dann doch als ermüdendes, nur leidlich unterhaltsames Vergnügen für den Zuschauer, dem B-Movie-Freunde sicherlich geringfügig etwas abgewinnen können, doch aber wohl ebenso schnell auch wieder vergessen haben werden, da das Genre dann doch weitaus bessere Vertreter bereithält, die bei ihrer Produktion ebenso nicht gerade mit exorbitanten Budgets gesegnet waren. Nachdenklich stimmt jedoch die Tatsache, dass sich Michael Madsen und Vinnie Jones für solch einen Film überhaupt erst verpflichtet haben. Aber wenn das Geld lockt, dann kommen sie eben doch alle hechelnd angelaufen, bedauernswerter Weise zum Leidwesen ihrer ansonsten so überzeugenden Filmographien und den gespannten Erwartungen seitens der Zuschauer.

                            1
                            • 0

                              es ist für kinder ein gutenachtfilm! so was von schlecht!

                              • 4

                                Ein wenig mehr hab ich schon erwartet, zumal das Thema ja immer noch Potenzial hat für spannende oder morbide Geschichten.Leider fehlte es an vielen Dingen die nicht nur aufs niedrige Budget zurück zuführen sind. Dümmliche Dialoge und komplett fehlende Spannung kosten keine extra Kohle.

                                • 5

                                  Wieder mal ein Endzeit-Movie! Story Benzin gibt es nicht mehr und die Folgen sind MAssensterben und Endzeit Stimmung. Eine Gruppe Menschen haben sich in einen Krankenhaus verschanzt und nehmen u. werden später von Menschlichen Kannibalen angegriffen.Also mit den Szenen geht es soi , es ist nicht so heftig , aber auch nicht schlecht. Ein mittelklase fil , der mit etwas mehr Budget , besser Spezial Effect´s haben könnte. Sehenswert allermal aber nicht zu viel erwarten. !!1