Verbotene Filme

Verbotene Filme

DE · 2014 · Laufzeit 98 Minuten · FSK 6 · Dokumentarfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.1
Kritiker
6 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.7
Community
46 Bewertungen
3 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Felix Moeller

In seinem Dokumentarfilm forscht Felix Moeller zu nationalsozialistischem Filmgut und stellt die Frage, ob es 70 Jahre nach der Entstehung der Verbotene Filme noch immer gerechtfertigt ist, diese unter Verschluss zu halten.

Handlung von Verbotene Filme
1933 bis 1945 entstanden in Deutschland über 1200 Spielfilme, etwa 10% davon waren explizite Nazi-Propaganda. 40 der damals produzierten Filme sind heute für die Öffentlichkeit noch immer nicht frei zugänglich. Doch ist ein Verbot dieser Werke heute überhaupt noch notwendig?

Dokumentarfilmer Felix Moeller untersucht den Inhalt und die Wirkung dieser teilweise nur als Raubkopien im Internet zu findenden Filme und stellt die Frage, ob ein Verbot dieses filmischen Erbes nicht vielmehr die Neugier auf diese Filme steigert und ob ein Ende der Geheimniskrämerei eine Mythenbildung verhindern könnte. (ES)

  • Verbotene Filme - Bild
  • Verbotene Filme - Bild
  • Verbotene Filme - Bild
  • Verbotene Filme - Bild

Mehr Bilder (16) und Videos (1) zu Verbotene Filme


Cast & Crew zu Verbotene Filme

Drehbuch
Filmdetails Verbotene Filme
Genre
Dokumentarfilm
Zeit
1930er Jahre, 1933, 1945, Gegenwart
Ort
Deutschland
Handlung
Drittes Reich, Film, Filmbranche, Filmemachen, Filmemacher, Filmgeschichte, Filmindustrie, Mythos, Nationalsozialismus, Nazi, Neugierde, Propaganda, Verbot, Verboten, Wirkung
Verleiher
Salzgeber & Co. Medien GmbH
Produktionsfirma
Arte , Blueprint Film , Rundfunk Berlin-Brandenburg

3 Kritiken & 3 Kommentare zu Verbotene Filme