Werner - Eiskalt! - Kritik

Werner - Eiskalt!

DE · 2011 · Laufzeit 98 Minuten · FSK 6 · Animationsfilm, Komödie · Kinostart
Du
  • 5

    Der Film Selber an sich war gut gemacht, aber die ganzen Flmsequenzen im nerven extrem

    • 2

      für mich erster Flop unter den Werner-Filmen

      • 3 .5

        Es ist nicht immer gut wenn ein Film genau das ist was er im Filmtitel verspricht – in diesem Falle ist eiskalt genau die Wirkung die er bei mir erreicht. Wobei eiskalt nicht erfrischt und unterkühlt spannend meint, sondern den Umstand dass in fast 100 Minuten weniger Gags drin sind als ich Finger an der Hand hatte. Am Ende bleibt eine Erkenntnis: Werner, selbst Werner Beinhart war nie wirklich Kult sondern lediglich bekannt, der Humor ist gezielt norddeutsch und erreicht in anderen Gegenden eben deutlich weniger Leute und hat dabei ne ganz andere Wirkung. Trotzdem ist der Film anscheinend überzeugt die endlose Aneinanderreihung von Zeichentrickverfolgungsszenen und platten Sprüchen reicht schon um einen zu vergnügen – nun, weit gefehlt. Ein noch größerer Fail ist aber die Idee, den scheußlichen Fehler des ersten Films zu wiederholen und eine Mischung aus Zeichentrick und Realfilm zu machen. So dümpelt sich ein träger Mischmasch aus Zeichentricksketchen und echtem Blödelfilm dahin der so peinlich schlecht gespielt ist und so armselige Gags parat hält dass man dies auch nicht mit ner Menge Bölkstoff wettmachen kann. Lediglich der Gedanke Werner mal in einen Manga spazieren zu lassen erweist sich als humorig – aber nicht so dass es den ganzen Film trägt. Sollte es wirkliche Werner Fans geben werden die an diesem Streifen so was wie Spaß haben, für einen Gelegenheitsgucker wie mich stellt dieser Film in der Tat einen totalen Tiefpunkt einer ohnehin maßlos überschätzten Serie dar.

        Fazit: Unerträglich alberner und fast nie lustiger Wust aus Langeweile!

        • 3

          Fazit: Mit "Werner - Eiskalt" hat man dermaßen krampfhaft versucht den alten Charme zu erzwingen, dass dem Werk so jegliche Unbeschwertheit vergeht. Die Handlungen sind sehr belanglos und äußerst dünn, die Darsteller spielen lächerlich und die Figuren hat man einfach nicht sympathisch darstellen können. Das ist zwar gut gezeichnet und teilweise nicht so übel gemacht, hat im Kino aber auch nicht wirklich etwas verloren gehabt. Ein paar Ideen sind ganz nett, ein paar wenige Momente auch recht gut gelungen, doch im Endeffekt ist das einfach langweilig und man kann nicht lachen. Zwar nicht so schlecht wie der miese, dritte Teil, aber nichts, was man sich antun müsste!

          • 1

            Der Mord an einer Zeichentrickfigur. Entzieht bitte den Verantwortlichen die Lizenz, Filme zu machen für immer.
            Ehrlich, ich hatte mich damals auf diesen Film gefreut, nach einer so langen Zeit. Ich hatte mir, weil es damals eine kleine Tradition bei mir war, einen Werner-Kalender gekauft, der dann leider FAST ALLE ZEICHENTRICKSZENEN GESPOILERT HAT. Über ein halbes Jahr nach diesem Kalender kam der Film raus. Was ist da passiert?

            1
            • 4

              Wie der Erste, nur schlechter. Sowohl was den völlig belanglosen und uninteressanten Realteil angeht als auch den inhaltslosen und wenig witzigen Zeichentrick. Dann solln se lieber Exgummibur im Ganzen und nur als Zeichentrick verfilmen oder halt einen anderen Comic, wenn dem Autor schon nichts mehr einfällt. Meine Empfehlung? Nö.

              1
              • 7

                Ich habe mir den Film echt schlimmer vorgestellt!
                Ich jedenfalls konnte an vielen Stellen gut lachen... aber beim nächsten mal bitte wieder zu 100% CARTOON DANKE! :-)

                • 0

                  Selten so nen Müll gesehen. Da waren die anderen Teile Gold wert!

                  1
                  • 4

                    Tja für mich zu viel Realfilm wie beim ersten Teil! Schade

                    • 3

                      Brösel hat unbestritten seine Qualitäten als Comic-Zeichner, schauspielerisch ist das allerdings absolute Obergrütze, was er abliefert – fand ich beim ersten Teil schon völlig beknackt! Wer will diese bescheuerten Real-Einspielungen schon sehen? Werners Zeitreise ist hingegen recht unterhaltsam, auch wenn es einst weitaus witziger zuging. Insgesamt daher eine doch ziemlich überflüssige Fortsetzung, die wohl nur noch dem absoluten Hardcore-Fan der Comic-Serie gefallen dürfte!

                      8
                      • 3 .5

                        Die Comicsequenzen sind immer noch lustig, nur Brösel versauts!

                        1
                        • 1

                          Oh man, "Werner - Eiskalt" ist wirklich der absolute Tiefpunkt der Serie!
                          Waren schon alle Teile nach dem Original nicht mehr das gelbe vom (Zucker) Ei und nicht mehr wirklich witzig, gibt der Film hier dem "beliebten" Franchise den absoluten Gnadenschuß!
                          Da im ersten Teil die Mischung aus Trick und Realszenen funktionierte und man in den folgenden Filmen darauf verzichtete hat man diesen Kniff im fünften Film nochmal aufgegriffen.
                          Leider ist gerade diese Mischung eine absolute Katastrophe und der ständige Wechsel zwischen den dummen und dämlichen Realszenen und den ausgenudelten Gags im Zeichentrickmodus nervt schon nach sehr kurzer Spielzeit.
                          Witzig ist aber auch unabängig voneinander keins von beiden.
                          Die Realszenen sind wirklich unter aller Sau, mies gespielt, platt und absolut dämlich!
                          Und die Trickszenen recyceln einfach nur alles aus dem bekannten und ausgelutschten "Werner" Kosmus ohne irgend etwas neues hinzu zu fügen.
                          Ständig werden die immer selben "Gags" wieder aufgewärmt und immer weiter platt getreten.
                          Bitte Brösel und Constantin belasst es dabei und verschont und vor weiteren Abenteuern des nordischen Flachköppers und tragt die Serie endlich zu grabe.
                          Obwohl, das habt ihr mit "Werner - Eiskalt" ja eigendlich schön längst getan!

                          • 1 .5

                            kai hat alles gesagt...

                            • 4 .5

                              Leider leider leider ist der fünfte Film der Werner-Reihe wieder ein Mix aus Zeichentrick- und Realszenen. Und auch wenn diese recht gut eingearbeitet sind, bremsen die Realszenen die Story aus. Diesmal sogar noch mehr als bei "Beinhart." Die Zeichentricksequenzen sind solide, erreichen aber auch nicht die Qualität der vorherigen Filme. Deswegen ist "Eiskalt" leider wirklich der schwächste Teil der Reihe.

                              • 5

                                Naja so schlecht wahr nun auch nicht,wenn mann jetzt die Realen Szenen Weg lässt,ist es Werner
                                Fun vom Feinsten vorallem die Manga Szenen waren Lustig :)

                                2
                                • 3

                                  Leider nicht das was ich mir als Fortsetzung erhofft hatte, vor allem die Zwischen Szenen aus dem "normalen Leben" zerstören meiner Meinung nach das ganze Niveau eines Zeichentrickfilms.

                                  • 2 .5

                                    Gut? Geht anders!

                                    • 0

                                      Das passiert echt selten bei mir, dass ich mir einen Film nicht zuende anschauen kann...Sry aber das ging ja mal garnicht! Da hat man, wenn überhaupt, nur noch dem Ende entgegen gefiebert...
                                      Was hier aus der Werner Reihe gemacht wurde, die für mich Kult ist, ist einfach nur ne Frechheit!

                                      • 3 .5

                                        Ich mag die alten Filme sehr aber hier fehlt der Witz der alten Teile. Viel zu viele Realfilm Passagen und wenig Werner. Schade.

                                        1
                                        • 5

                                          Muss mich den meisten hier anschließen, der Film war einfach nicht gut.
                                          Die 5 Punkte bekommt er auch nur deshalb, weil ich die Szenen mit Werner auch in diesem Film genial finde, leider zu wenige und der Rest vom Film ist auch nur Müll. Durch wenigen Lichtblicke mit Werner hat sich der Film noch teilweise gerettet.

                                          Falls es nochmal einen weiteren Werner geben sollte, dann bitte nur Werner und keine Realszenen mehr.

                                          • 8 .5

                                            Nööööö,
                                            also wirklich net,
                                            die allgemeinen Bewertungen hier sind ja eher ein Shitstorm derjenigen, die ohnehin nichts mit "Werner" anfangen können.
                                            Deshalb :
                                            Wie immer hat Brösel hier gut abgeliefert !!!
                                            ... und wir echte Fans werden sicher nicht enttäuscht sein !!!

                                            3
                                            • 4

                                              Naja der Film ist ganz ok um ihn neben bei laufen zu lassen. Hin und wieder waren ein paar Lacher dabei aber das war's dann auch schon. Außerdem fand ich es ein Bisschen bedenklich wie sich hier das Frenchise selbst feiert.

                                              1
                                              • 5

                                                Ach, scheiß drauf. Es ist halt immer noch ein Werner.

                                                4
                                                • 5

                                                  Dat is ja alles jut und schön... Aber.... wat is mit Senf?

                                                  • 7

                                                    Ich konnte den neuen Wernerfilm damals kaum erwarten war über den zusammen gewürfelten Käse sehr enttäuscht gewesen. Leider gab es keine dummen Polizisten mehr wie früher. Die ersten 3 Teile kann man sagen das die wirklich gut waren, was aber danach kam, kann ich leider nur Flopp dazu sagen. Schade....
                                                    Ich hoffe wenn Brösel noch einen Film raus bringen will, dann sollte es wie die Klassiker von früher werden, sonst kann er es wirklich sein lassen.