Wolf and Sheep - Kritik

Wolf and Sheep

AF/DK/SE/FR/DE/CH · 2016 · Laufzeit 86 Minuten · Drama · Kinostart
Du
  • 8

    Shahrbanoo Sadat glückt mit ihrem dokumentarisch-ethnologisch angehauchten Spielfilmdebüt eine präzise, wunderbar dichte Beschreibung einer fremden und doch gar nicht so unbekannten Kindheit [...].

    • 2 .5

      Wolf and Sheep ist ein Werk, bei welchem man nie so genau weiss, was man dazu sagen oder denken soll.

      • 7

        „Wolf and Sheep“ handelt oft vom Geschichtenerzählen und hat dabei doch keine eigene große Geschichte. Stattdessen schildert das Drama naturalistisch und gleichzeitig leicht märchenhaft von einer Gruppe von Kindern, die in einer entlegenen Bergregion von Afghanistan aufwachsen.

        • 6

          In ihrem Langfilmdebüt gelingt der afghanischen Regisseurin Sharhbanoo Sadat ein kleines Meisterstück der poetischen Wirklichkeitserkundung. Ihre Impressionen vom Leben einer Gemeinschaft von Bauern und Hirten sind tief verwurzelt im Alltag und den Legenden einer abgeschiedenen Bergregion. [Gerhard Midding]

          • 7 .5

            Wolf and Sheep überzeugt durch seine hohe Glaubwürdigkeit, die exakte Milieuschilderung sowie die betörenden Landschaftsaufnahmen. [Björn Schneider]

            • 6

              [D]ie imposanten Bilder von der kargen Landschaft regen an. Abgesehen davon ist Geduld gefragt. [Björn Hayer]

              • 7

                Das schmale Lebensabschnitts-Drama Wolf and Sheep vermischt naturalistische Bilder mit einem ansprechend folkloristisch-magischen Realismus. [Alissa Simon]