Animationsfilm

Bollywood ist auf den Hund gekommen

Kajol und Sharukh Khan sehen jetzt anders aus.
© Prana
Kajol und Sharukh Khan sehen jetzt anders aus.

Der erfolgreichste Bollywood-Film des Jahres 1998 war Kuch Kuch Hota Hai – Und ganz plötzlich ist es Liebe des Regisseurs Karan Johar. Die klassische Geschichte um eine Liebe, die nicht sein durfte, zementierte nach dem Ersterfolg von Dilwale Dulhania Le Jayenge – Wer zuerst kommt, kriegt die Braut die Stellung von Kajol und Shah Rukh Khan als DEM Traumpaar von Bollywood.

Der Original-Film beginnt mit schreiend-bunten, fröhlichen Sequenzen, die das Uni-Leben der beiden Hauptdarsteller Anjali (Kajol) und Rahul (Shah Rukh Khan) beschreiben. In das unbeschwerte Dasein der beiden besten Freunde platzt unerwartet die schöne Tina (Rani Mukherjee), die das Herz von Rahul im Sturm erobert. Erst als dieser ernsthafte Absichten gegenüber Tina gesteht, wird Anjali klar, dass sie ebenfalls unsterblich in Rahul verliebt ist. Um jedoch dem jungen Glück nicht im Weg zu stehen, zieht sich Anjali aus dem Leben des besten Freundes zurück. Rahul heiratet Tina und bald wird eine Tochter geboren.

Durch Komplikationen nach der Geburt stirbt Tina, hinterlässt aber acht Briefe an ihre Tochter, die jeweils an ihrem Geburtstag geöffnet werden sollen. Im achten Brief enthüllt sie die Anfänge der Liebesgeschichte und bittet ihre Tochter, die Jugendliebe des Vaters wiederzufinden, damit die beiden miteinander glücklich werden können. Das junge Mädchen begibt sich auf die Suche und besteht noch einige Abenteuer, bis sich die beiden ehemaligen besten Freunde Rahul und Anjali wiedersehen…

Seht das Bollywood-Original Kuch Kuch Hota Hai – Und ganz plötzlich ist es Liebe an:

Die Produktionsfirma Prana hat nun einen Trailer für den Trickfilm mit dem Namen Koochie Koochie Hota Hai veröffentlicht. Slashfilm berichtet, dass der Streifen, entstanden unter der Regie von Tarun Mansukhani, die größte indische Produktion eines Animationsfilms aller Zeiten ist. Genau 12 Jahre nach der Veröffentlichung des Originals wird das Liebesdreieck mit den gleichen Schauspielern noch einmal in die Kinos gebracht. Dieses Mal wurde der Original-Cast um Kajol, Shah Rukh Khan, Rani Mukherjee und Anupam Kher zusammengetrommelt, um die Sprechrollen für die Hunde, Katzen, Hähne und anderen Tiere zu übernehmen, welche die Geschichte nun bevölkern.

Als Kostprobe hier der Trailer zu Koochie Koochie Hota Hai:

Eine rührende Liebesgeschichte mit süßen Hunden? Wer kann da schon widerstehen? Wir werden sehen, ob das indische Publikum so enthusiastisch darauf reagiert, wie wir vermuten.

Wählt euer Lieblingskino und gewinnt zwei Kinofreikarten! Moviepilot sucht die beliebtesten Kinos im Lande – die Top 200 findet ihr hier.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Bollywood ist auf den Hund gekommen
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite