Inspiriert von realen Ereignissen

Eldorado: Süß-saures Roadmovie von Bouli Lanners

Bouli Lanners als Yvan
© Kool Filmdistribution
Bouli Lanners als Yvan

In Cannes feierte Eldorado vor etwa einem Jahr sehr erfolgreich Premiere. Jetzt kommt das schräge, süß-saure Roadmovie auch auf deutsche Leinwände. Bouli Lanners schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielte die Hauptrolle in Eldorado. Bei uns erzählt er nun über den Film, der bei uns am 14. Mai in die Kinos kommt:

Wahrheit und Fiktion

„Die Idee zum Film beruht auf einer wahren Geschichte: Als ich eines Nachts nach Hause kam, erwischte ich zwei Einbrecher auf frischer Tat. Der eine hatte sich unter meinem Bett versteckt, der andere unter meinem Schreibtisch!
Es war eine unwahrscheinliche Situation: drei verschreckte Kerle, die eine lange Nacht mit Reden verbrachten. Von diesem unvergesslichen Ereignis ausgehend erfand ich eine Geschichte, in der die Anekdoten ausgemalt und umgeformt in ein gemeinsames Ende münden. Das Abenteuer mit Yvan und Elie ist eine wahre Fiktion, die Dinge aus dem realen Leben mit Momenten reiner Erfindung verquickt.“

Vor und hinter der Kamera

„Während ich schrieb, dachte ich nie daran, die Rolle von Yvan zu spielen. Es war mein Produzent Jacques-Henri Bronckart, der mir das vorschlug und mich schließlich überzeugte. Die von mir geschriebene Figur, das stimmt, ist mir doch recht ähnlich.
So stand ich am Ende vor und hinter der Kamera, eine verrückte Erfahrung, die durch meine Schauspieler und das Team möglich gemacht wurde. Aber es fiel mir oft nicht leicht, die Qualität der gedrehten Szenen zu beurteilen, wenn ich ständig mich selbst in kurzen Hosen auf dem Bildschirm sehen musste, oder mit Unterhosen im Fluss… Das hat mir eine Menge über Demut beigebracht.“

Verlorene Seelen

„Yvan und Elie sind zwei einsame Gesellen. Sie wandern ziellos durchs Leben. Aber beide erinnern sich sehnsüchtig an vergangene Zeiten und Beziehungen – das ist es, was sie diese Reise unternehmen lässt. Beide möchten die Stücke eines Puzzles finden, das sie wieder zusammensetzen wollen. Aber dafür ist es zu spät.“

Mit Material der Kool Filmdistribution

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Eldorado: Süß-saures Roadmovie von Bouli Lanners