Herr der Ringe-Serie klärt Geheimnis: Figur auf erstem Bild ist verwandt mit wichtigem Trilogie-Charakter

05.10.2021 - 11:25 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
4
0
The Lord of the Rings - S01 Featurette Meet our Fellowship (English) HD
1:45
Amazons Herr der Ringe-Serie enthüllt wichtige neue FigurAbspielen
© Warner Bros.
Amazons Herr der Ringe-Serie enthüllt wichtige neue Figur
Zwei Monate hat es gedauert, bis das Rätsel um die erste offiziell gezeigte Herr der Ringe-Figur der Amazon-Serie aufgelöst wird. Galadriel dürfte sich über den Neuzugang freuen.

Die Serie Der Herr der Ringe startet am 2. September 2022 bei Amazon Prime. Vor zwei Monaten bekamen wir endlich das erste Bild der neuen Herr der Ringe-Serie zu sehen. Doch auch, wenn es ehrfurchtgebietend episch daherkam, blieb danach eine Frage offen: Wer ist auf dem ersten Bild zu sehen? Das steht nun fest.

Amazons Herr der Ringe-Serie begrüßt Galadriels Bruder

Fellowship of Fans , die schon früher mit ihren Insider-Quellen große Enthüllungen landeten, haben nun zusätzlich zu allem, was wir zur Herr der Ringe-Serie bereits wissen, herausgefunden, dass auf dem ersten Bild einer von Galadriels drei Elben-Brüdern zu sehen ist.

Der Herr der Ringe: Das erste Bild der Amazon-Serie mit Galadriels Bruder

Seit dem ersten offiziellen Herr der Ringe-Einblick ist klar, dass die Amazon-Serie nicht nur in J.R.R. Tolkiens Zweitem Zeitalter spielen wird, sondern (zusätzlich noch einmal tausende Jahre eher) auch im Ersten Zeitalter. Und nicht nur in Mittelerde, sondern auch in Valinor, also den göttlichen unsterblichen Landen der Elben, wo die zwei Bäume Laurelin und Telperion standen.

  • Mehr: Amazons Herr der Ringe-Serie wird Hobbits für immer verändern

So weit westlich des Mittelerde-Kontinents (und so weit in der Zeit zurück) sind die Herr der Ringe-Filme nie gereist und folglich gibt es hier neben dem Ur-Bösewicht Melkor (Saurons Lehrmeister) noch einiges mehr an mächtigen Figuren zu entdecken.

In der Herr der Ringe-Serie bekommt Galadriel Geschwister-Gesellschaft

Die uns bereits gut bekannte Elbin Galadriel, Tochter von Finarfin und Earwen, hatte dort gleich drei männliche Geschwisterkinder: Aegnor, Orodreth und Finrod. Und Fellowship of Fans hat schon eine ziemlich gute Vorstellung davon, welcher der drei auf dem ersten Serien-Bild zu sehen ist: der Elb Finrod, genannt Felagund.

Wer ist Finrod in der Herr der Ringe-Serie und warum ist seine Geschichte tragisch?

Nachdem bis vor Kurzen noch nicht einmal das Geschlecht des umstritten kurzhaarigen Elben bekannt war, gibt uns die Enthüllung der weißgekleideten Gestalt als Finrod nun viele Anhaltspunkte, was Amazons Serie in ihrem Handlungsstrang des Ersten Zeitalters aufgreifen könnte. Zumal Finrod nach Galadriel (nun gespielt von Morfydd Clark) erst die zweite namentlich bekannte Tolkien-Figur der Serie ist (auch wenn über Herr der Ringe-Figuren-Rückkehrer wie Elrond weiter fleißig spekuliert wird.)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wer also ist Finrod in Tolkiens Herr der Ringe-Universum? Er war Galadriels ältester Bruder und einer der Großen unter den Elben, bekannt für seine Weisheit und Gerechtigkeit, aber auch seine Macht, Stärke und Magie.

Nachdem er nach Mittelerde ging und dort das Königreich Nargothrond samt unterirdischer Festung errichtete, erhielt er den Beinamen Felagund. Er gilt als derjenige Elb, der den ersten Menschen begegnete und mit ihnen Freundschaft schloss. Ein ebensolcher Mensch, Barahir, rettete dem Elbenkönig später das Leben, worauf er ihm seinen Ring vermachte: Barahirs Ring, den wir Jahrtausende später an Aragorns Hand erblicken dürfen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Traurigerweise war es am Ende aber ausgerechnet Barahirs Sohn Beren, der Finrods Schicksal besiegelte: Denn sein Hilfsversprechen an dessen Vater einlösend, folgte der Elb dem Menschen im Jahr 465 EZ nach und wurde so schließlich von Melkors und Saurons Handlangern gefangen und eingekerkert. Beim dortigen Versuch Beren zu retten, wurde Finrod von einem Werwolf tödlich verwundet und starb.

Ob Amazons Herr der Ringe-Serie Finrods Geschichte schon in Staffel 1 so weit erzählen wird und wie das alles mit dem Zweiten Zeitalter und der bestätigten Geschichte von Númenor zusammenpasst, werden wir wohl aber erst in einem Jahr erfahren.

Zur Überbrückung: Der Podcast zu den 22 Serienstarts im Oktober 2021

Ihr braucht noch mehr frische Streaming-Tipps, auf die ihr nicht so lange wie auf Der Herr der Ringe bei Amazon warten müsst? Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber kriegt ihr die volle Dosis an Oktober-Highlights:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Hier ist für jeden etwas dabei, denn wir haben Netflix, Amazon, Sky, Disney+ und Apple TV+ geprüft und stellen euch die 22 großen Highlights des Monats vor - von der Kultsitcom Seinfeld bis zu spannenden Tipps zur Einstimmung auf Halloween.

Freut ihr euch darauf, einen von Galadriels Brüdern in Amazons Herr der Ringe-Serie kennenzulernen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News