Lieblingsfilm eines Wasser-Elefanten

Robert Pattinson am roten Teppich

R
28.04.2011 - 17:48 UhrVor 10 Jahren aktualisiert
2
0
Gestern Abend habe ich mein Gehör verloren: Zwischen einem grölenden Radio-Energy-Moderator und Horden pubertierender Schreigören stolperte mir Robert Pattinson vor die Kamera. Was er zu sagen hatte, erfahrt ihr im Video!

Einen schicken braunen Anzug hatte der kleine Vampir an, als er gestern souverän dem kreischenden Getöse der Menge ausgeliefert war: Robert Pattinson, der Held feuchter Mädchenträume, kam nach Berlin, um seinen neuen Film Wasser für die Elefanten vorzustellen, der so rein gar nichts mit Twilight zu tun hat. Regisseur Francis Lawrence ist eine stimmige, atmosphärische Verfilmung des Romans von Sara Gruen gelungen.

An die Seite von Robert Pattinson trat auch Oscar-Preisträger und Stolz des deutschsprachigen Raums Christoph Waltz, der sich allen dämlichen Fragen verweigerte und sich umso mehr über die Lieblingsfilmfrage freute (Achteinhalb von Fellini, welch Klassiker! Waltz schaut sich den Film jedes Jahr an und findet jedes Jahr einen neuen Grund, diesen Film zu lieben). Leider war dann unsere Kamerafrau zu abgelenkt und drückte nicht auf den Record-Knopf, sodass dies im Video nicht zu sehen ist… So ist das wohl, wenn ein schöner Mann in der Nähe steht.

Aber auch Robert Pattinson wartete mit einem unzweifelhaft großartigen Klassiker auf: Für ihn sei Einer flog über das Kuckucksnest der beste Film aller Zeiten. Mit 17 sah der Twilight-Star den Film und wurde dadurch inspiriert, so wie Randle McMurphy zu sein. Was meint ihr: Ist ihm dies mittlerweile gelungen?

Wasser für die Elefanten läuft ab heute in unseren Kinos.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News