Roman Polanskis erotisches Kammerspiel Venus im Pelz heute im TV

08.06.2016 - 18:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
4
7
Venus im PelzAbspielen
© Prokino
Venus im Pelz
Mit Venus im Pelz hat Roman Polanski einen intensiven Schlagabtausch gezaubert, der sich bloß in einem Theatersaal abspielt. Emmanuelle Seigner und Mathieu Amalric sind heute Nacht abwechselnd als Jäger(in) und Beute um 20.15 Uhr auf arte zu sehen.

Langsam fährt die Kamera über eine Straße, hinein in ein Gebäude, weiter in den Theatersaal. Dort beginnt Roman Polanskis Venus im Pelz von 2013 und dort bleibt er auch - im Theater, wo Regisseur Thomas (Mathieu Amalric) frustriert ist, dass er immer noch keine passende Hauptdarstellerin gefunden hat. Seine Adaption der Novelle Venus im Pelz des österreichischen Schriftstellers Leopold von Sacher-Masoch bräuchte eine perfekte weibliche Darstellerin, doch die sucht er anscheinend vergeblich. Und dann, als er eh keine Lust mehr hat, betritt Emmanuelle Seigner die Bühne. Äußerst widerwillig lässt sich Thomas von der quirligen Schauspielerin Vanda dazu überreden, ihr eine Chance zu geben und sie auf ihr Talent zu prüfen.

Anstatt "nur" Schicht für Schicht tiefer in die Charaktere zu graben, wie Roman Polanski es beispielsweise in seinem ebenso neueren Werk Der Gott des Gemetzels handhabt, springt er hier im Minutentakt zwischen Rollen hin und her. Nicht nur wechseln Vanda und Thomas ständig die Rolle von Beute und Jäger(in), ebenso wechseln sie von der Bühnenrolle in ihren Filmcharakter, der sich über die gesamte Spielzeit des Films ebenso zu verändern scheint. Sexuell aufgeladen geben sie sich vollkommen der Zweisamkeit hin, wobei die Motive dafür nicht immer klar sind. Das kluge Katz-und-Maus-Kammerspiel verschwimmt zu einer erotischen Verschiebung der Machtverhältnisse zwischen Frau und Mann, Regisseur und Schauspielerin, Täter und Opfer, Vanda und Thomas.

  • TV-Tipp: Venus im Pelz
  • Sender: arte
  • Zeit: 20.15 Uhr

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News