The Boys: Geplante Sex-Party bringt großes Marvel-Problem auf den Punkt

Homeland im The Boys-Comic HerogasmAbspielen
© Amazon Prime Video/Disney
Homeland im The Boys-Comic Herogasm
18.11.2020 - 10:10 UhrVor 12 Tagen aktualisiert
48
1
In der 3. Staffel The Boys kriegen wir eine Superhelden-Orgie zu sehen. Die Marvel-Filme schließen Sexualität bisher rigoros aus. Das ist für alle ein frustrierender Zustand.

Ich bin mir sicher: Der Infinity War wäre nicht derart eskaliert, wenn Nick Fury zur allgemeinen Entspannung sämtlicher Beteiligter eine Sexparty geschmissen hätte.

Sollen Thor, Captain Marvel und Thanos sich doch erstmal miteinander austoben, bevor sie aufeinander einprügeln. Reibung im Sex-, nicht im Kampfrausch. Die Sexlosigkeit im MCU ist ein Problem.

Sex-Party in The Boys - Warum nicht auch bei den Avengers?

Genau das passiert in The Boys Staffel 3. Der mächtige Supe-Konzern Vought sperrt Homelander und Co. für ein Wochenende in eine Villa. Drogen werden verteilt. Die Supes sollen mit Sex im Überfluss ihre Pflichten für ein paar Stunden vergessen. Die Helden und Heldinnen entladen sich (buchstäblich) und kehren ausgeglichener auf ihre Posten zurück.

Das ist natürlich reines Kalkül. Das manipulative Unternehmen will, dass seine wertvollen Mitarbeitenden möglichst effizient funktionieren. Die geballte Entladung der Triebe dient der Triebunterdrückung während der restlichen Zeit des Jahres, also der Kontrolle der übermenschlichen Human Ressources.

Die Avengers dürfen in den Marvel-Filmen keinen Sex haben

Was nicht bedeutet, dass so ein Sex-Event den Avengers schaden würde. Oder uns Fans. Wegen der jahrelangen Unterdrückung sexueller Regungen im MCU sind unsere Antennen inzwischen überempfindlich, wenn es darum geht, erotische Spannung zu orten. Das MCU deutet viel Sex an - um Hulk und Co. danach in die Enthaltsamkeit zu schicken.

Nur ein Beispiel: Eine einzige Szene, ein intensiver Augenkontakt in Avengers 4: Endgame reichte Fans, um Captain Marvel und Thor in eine versteckte Romanze  zu überführen. Eine Romanze, wohlgemerkt, und kein sexuelles Verhältnis. Es muss - wenn schon, denn schon - die ewig währende Liebe sein im prüden Disney-MCU.

Ab Sekunde 50 knistert es zwischen Thor und Captain Marvel

Avengers Endgame - Clip Das Team plant den Angriff (Deutsch) HD
Abspielen

Dass die attraktiven Helden und Heldinnen sexuelle Triebe haben, daran will niemand denken. Aber schauen wir den Tatsachen mal ins Auge: Thor balzt in dieser Szene um Carol Danvers wie ein Hirsch in der Brunftzeit. Er zeigt ihr sein stolzes Geweih (den Hammer), ohne, dass es dafür einen bestimmten Anlass gäbe. Es ist dumpfes Imponiergehabe.

The Boys würde aus der Thor/Carol-Sache einen Subplot spinnen, eine heiße Affäre. Thor bemüht sich in seinem vierten Film Love and Thunder (klingt wie der Titel einer Fanfiction-Story) aber leider um seine erste große, sterbliche Liebe Jane Foster. Die Avengers bleiben spießig mit Romantik auf Rosamunde Pilcher-Niveau.

Sexuelle Spannungen in Avengers, die nicht aufgegriffen werden

Wir sehen den Sex in den MCU-Filmen, weil er existiert. In den MCU-Filmen findet er unter einer dicken Membran aus Heldentum, Pathos und Plot statt. Da die Autor/innen den Sex nicht umsetzen, wird er ausgelagert in die Fan-Fiction-Foren.

  • Die komplexe Beziehung zwischen Bucky und Steve Rogers ist reinstes Queerbaiting - typisch im MCU.
  • Tessa Thompsons Valkyrie soll bisexuell sein, was wir in Thor 3 weder be- noch widerlegen können, was wahnsinnig schade ist.
  • Die zarte Annäherung zwischen Hulk und Natasha Romanoff versickert in den Nebenflüssen des MCU. Bezeichnend, dass Bruce Banner in Infinity War mit "Erektionsproblemen" kämpft.
  • Der pflichtversessene Steve widersteht den Flirtversuchen seiner Nachbarin (und SHIELD-Agentin). Er ist seiner ersten großen Liebe versprochen, für die er sogar in der Zeit zurückreist.
  • Eine der wenigen Beziehungen im sozialen Geflecht unter den Avengers gehen Wanda und Vision ein.

Amazons The Boys zeigt Superhelden-Sex wie nie zuvor

Superkräfte dienen in The Boys dem Lustgewinn: Homelander brutzelt mit seinem Laserblick das Brustbein seiner Liebhaberin Stormfront. Die beiden ramponieren in einer wilden Sexszene die Wohnung des Heldenpsychopathen. Ein Callboy-Supe verdient sich seinen Lebensunterhalt, indem er sich von Menschen die nachwachsenden Gliedmaßen abschlagen lässt.

In einer Folge der 2. Staffel wird eine der Hauptfiguren von einem Riesenpenis stranguliert. Das ist die Superkraft des Supes Love Sausage. Nur mal so dahingefragt: Welche Farbe hat der Penis von Thanos?

The Boys wuchtet rücksichtlos all das auf den Bildschirm, was bei den Avengers nur zwischen den Zeilen stattfindet. Die Sex-Party, der sogenannte Herogasm, klingt in der Beschreibung wie das große Marvel-Treffen im Finale von Avengers: Endgame - nur mit Sex statt One-on-One-Kämpfen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ich sage jetzt nicht, dass jeder Avengers-Film in einer Orgie münden soll, wobei das mal eine schöne Abwechslung zu den öden Schlachtplatten wäre. Aber dafür sind Porno-Parodien da, oder eben Fan-Fiction. Dass The Boys wie ein Superhelden-Porno aussieht, will auch The Boys-Showrunner Eric Kripke nicht. Und natürlich können Superheld/innen ohne Sex glücklich werden.

Die offensive Darstellung von Sex in The Boys macht die offensive Nicht-Darstellung von Sex in MCU-Filmen aber noch sichtbarer. Die Avengers haben Bedürfnisse. Etwas mehr als heiße Blicke müsste doch auch bei Marvel erlaubt sein.

Unser Podcast dazu: Was Marvel und DC von The Boys lernen können

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber widmen sich unser Serien-Experte Max Wieseler und Andrea Wöger in der Reihe The Queer Cut queeren Film- und Serien-Themen. Bei uns erfahrt ihr, warum The Boys mit queeren Figuren brilliert, während Marvel und DC dabei auf voller Linie versagen.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von der Sex-Darstellung in The Boys und im MCU?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News