The Walking Dead Staffel 7 - Überlebst du die Zombie-Apokalypse?

Stell dir vor, die Zombie-Apokalypse bricht aus…

Im Vorwort seiner Comics schrieb The Walking Dead-Schöpfer Robert Kirkman folgenden Satz nieder: "With the The Walking Dead I want to explore how people deal with extreme situations and how these events change them." Es geht dem Autor und Produzenten der gleichnamigen Serien-Adaption nicht ausschließlich darum, dem Leser einen kalten Schauer den Rücken hinunterzujagen. Kirkman will vor allem eine Frage klären: Was ist der Mensch bereit, zu opfern, um einen weiteren Tag in der Zombie-Apokalypse zu überleben?

Auch The Walking Dead als Serie spiegelt dieses Leitmotiv in jeder Faser ihrer mittlerweile 83 Episoden wider. Im Laufe der bisher ausgestrahlten sechs Staffeln haben Rick (Andrew Lincoln) und seine Gruppe Entsetzliches durchstehen müssen, um 627 Tage nach dem globalen Ausbruch der Zombie-Seuche weiterhin am Leben zu sein. Zum Start der 7. Staffel wollen wir Kirkmans Problemstellung an euch weitergeben: Wie weit würdet ihr gehen, um in einer Zombie-Apokalypse zu überleben?

Bevor ihr euch nun auf die gefährliche Reise durch das verwüstete Georgia begebt, seid an dieser Stelle vor zahlreichen Spoilern gewarnt, die euch auf eurem Weg begegnen werden.

Jetzt seid ihr an der Reihe: Lasst euch ein auf 18 unerbittliche Herausforderungen, denen ihr euch in einer Zombie-Apokalypse stellen müsst! Am Ende unseres Survival-Tests erfahrt ihr, wie lange ihr in der Welt von The Walking Dead überlebt hättet und welche Rolle ihr im Extrem-Szenario einer Zombie-Apokalypse einnehmen würdet. Damit ihr dem Ende der Welt nicht ganz unvorbereitet entgegenirrt, haben wir für euch am Wegesrand einige spannende Exkurse versteckt. Los geht's!

Was passiert in der 1. Staffel von The Walking Dead?

Was passiert in der 1. Staffel von The Walking Dead?

Alle Recaps zur 1. Staffel von The Walking Dead

Die 1. Staffel The Walking Dead etabliert das Zombie-Apokalypsen-Szenario und stellt den Gruppenkern aus Rick (Andrew Lincoln), Carl (Chandler Riggs), Lori (Sarah Wayne Callies), Andrea (Laurie Holden), Glenn (Steven Yeun), Shane (Jon Bernthal), T-Dog (Iron E. Singleton), Carol (Melissa McBride) und Daryl (Norman Reedus) vor. Natürlich ändert sich die Zusammensetzung fortwährend, teilweise von Episode zu Episode.

Von Beginn an aber steht Rick Grimes, ein ehemaliger Sheriff in Atlanta, im Zentrum der Geschichte. Rick wurde bereits im Vorfeld der ausbrechenden Zombie-Epidemie von seiner Familie getrennt. Seinen Sohn Carl und seine Frau Lori findet er schließlich in der Obhut einer wahllos zusammengewürfelten Gruppe wieder. Shane, Ricks bester Freund und ehemaliger Kollege, hat in seiner Abwesenheit eine enge Bindung zu Carl und insbesondere zu Lori aufgebaut.

Nach einigen verlustreichen Odysseen außerhalb Atlantas suchen die zunehmend desillusionierten Überlebenden Zuflucht in einem Seuchenkontrollzentrum. Dort erfährt Rick, dass auch die Überlebenden das Zombievirus bereits in sich tragen. Somit verwandelt sich jeder, der nach Ausbruch der Epidemie stirbt, unweigerlich in einen Zombie. Mit dem Ende der 1. Staffel finden sich die Überlebenden auf der Straße und auf einer wohl endlosen Flucht wieder.

Exkurs
Zombie Survival Guide - Erhöhe deine Überlebens­chancen mit diesen Tipps!
Artikel lesen

Was passiert in der 2. Staffel von The Walking Dead?

Was passiert in der 2. Staffel von The Walking Dead?

Alle Recaps zur 2. Staffel von The Walking Dead

Auf der Straße geht Carols Tochter Sophia (Madison Lintz) verloren. Die Suche nach dem Kind treibt die Gruppe zu einer Farm in den Wäldern Georgias. Das weitläufige Anwesen wird von den Greenes bewohnt. Familienoberhaupt Hershel (Scott Wilson), ein ehemaliger Tierarzt, begegnet den Neuankömmlingen mit Misstrauen, muss sich ihnen jedoch öffnen, da Carl von seinem Mitarbeiter Otis schwer verwundet wurde.

In der Not wachsen die Greenes und Ricks Gruppe zusammen; Carl wird von Hershel notdürftig behandelt und schließlich gerettet, Hershels Tochter Maggie (Lauren Cohan) verliebt sich in Glenn. Auf der Farm kann Lori zudem ihre Schwangerschaft nicht länger verbergen, wodurch der schwelende Konflikt zwischen Shane und Rick eskaliert. Shane erhebt Anspruch auf das Kind, Ricks Familie und die Anführerposition in der Gruppe der Überlebenden. Als Rick den Fremdkörper Randall in das ohnehin labile gesellschaftliche System einführt, wird die Gruppe einer Zerreißprobe unterzogen.

Am Ende der Staffel steht die zersplitterte Gruppe abermals ohne feste Behausung da, jedoch sind Hershel und seine Töchter Maggie und Beth (Emily Kinney) jetzt fester Teil der Familie. In Loris Bauch wächst der erste Zombie-Apokalypsen-Native heran.

Exkurs
Greg Nicotero - Das Special Effects-Mastermind bei The Walking Dead
Artikel lesen

Was passiert in der 3. Staffel von The Walking Dead?

Was passiert in der 3. Staffel von The Walking Dead?

In der 3. Staffel The Walking Dead steht die stark dezimierte Truppe vor der Herausforderung, einen neuen Zufluchtsort zu finden. Nach dem Angriff der Beißer-Horden ist die Farm der Greenes verwüstet und bietet keinen Schutz mehr. Ein altes Gefängnis wird zur rettenden Festung der Gruppe, die neben Ricks Familie aus Daryl, Glenn, Maggie, Carol, T-Dog, Beth sowie Hershel besteht. Doch auf die Neuankömmlinge warten einige Beißer, die beseitigt werden müssen, sowie fünf (Ex-)Häftlinge, die nicht bereit sind, ihr Revier mit Fremden zu teilen.

Rick beweist sich erneut als Anführer und tötet ihr Oberhaupt. Lori steht kurz vor der Entbindung, doch jeder befürchtet im Stillen, dass das Baby bereits tot ist oder noch etwas viel Schrecklicheres auf die Welt kommt. Mit Judith kommt via Kaiserschnitt ein gesundes Baby auf die Welt, Lori aber stirbt. Andrea wurde während der Flucht von der Gruppe getrennt, wurde aber von der hartgesottenen Kämpferin Michonne (Danai Gurira) in Obhut genommen.

Beide treffen auf einen alten Bekannten: Merle (Michael Rooker). Er bringt sie nach Woodbury, einer abgeschotteten Siedlung, die von dem skrupellosen Governor (David Morrissey) angeführt wird. Zwischen ihm und Ricks Leuten ergeben sich einige gefährliche Auseinandersetzungen, bevor ein großer Teil der Woodbury-Bewohner ins Gefängnis übersiedelt. Für Andrea kommt die Vereinigung mit ihren Freunden zu spät: Nach einem Biss wählt sie den Freitod.

Exkurs
Warum sich der Zombiefilm erst als Serie richtig entfalten kann
Artikel lesen

Wie haben sich die Figuren von Walking Dead verändert?

Was passiert in der 4. Staffel von The Walking Dead?

Was passiert in der 4. Staffel von The Walking Dead?

Nach dem Massaker verschwindet der Governor spurlos. Mithilfe der Überlebenden von Woodbury beginnt die Gruppe mit dem Zivilisationsaufbau im schützenden Gefängnis. Zäune werden befestigt, Gemüse gesät und Schweine gezüchtet. Allerdings lauert ein tödlicher Feind in den eigenen Reihen: Ein Grippevirus rafft die angeschlagenen Menschen dahin. Als der schrecklichste Feind erweist sich jedoch erneut ein Mensch: Der Governor kehrt mit einer kampfbereiten Meute zurück, ihr Panzer durchbricht die Zäune in Sekundenschnelle.

Im finalen Kampf bezahlt nicht nur der Tyrann selbst mit dem Leben, auch Hershel muss dran glauben. Das Gefängnis bietet nun keinen Schutz mehr. Die Gruppe spaltet sich auf, das gemeinsame Ziel heißt Terminus. In einer Radioübertragung wurde die letzte Station an den Schienen als Zufluchtsort genannt. Nicht jeder Trupp kommt heil in Terminus an. Beth wird von Unbekannten entführt, Tyreese (Chad L. Coleman) und Judith treffen auf die verstoßene Carol. Mit Abraham (Michael Cudlitz), Rosita (Christian Serratos) und Eugene (Josh McDermitt) schließen sich drei Neuzugänge an.

Eugene scheint mehr über den Beginn der Apokalypse zu wissen als die anderen. Gemeinsam mit Rick, Carl, Glenn, Maggie, Sasha (Sonequa Martin-Green), Michonne, Tara (Alanna Masterson) und Bob (Lawrence Gilliard Jr.) treffen sie als erster Trupp in Terminus ein. Dort warten aber keine freundlich gesinnten Menschen auf sie, sondern hungrige Kannibalen, deren Anführer Gareth die Neuankömmlinge in einen Eisenbahnwaggon sperrt.

Exkurs
Robert Kirkman - Woher kennt ihr den Macher hinter The Walking Dead?
Artikel lesen

Was passiert in der 5. Staffel von The Walking Dead?

Was passiert in der 5. Staffel von The Walking Dead?

In Terminus erwartet Rick und seine Gruppe das pure Grauen: Kannibalen fallen über sie her, angeführt von dem unberechenbaren Gareth (Andrew J. West). Dank Carols mutigem Einsatz gelingt es der Gruppe im letzten Augenblick, die Flucht zu ergreifen, ohne größere Verluste zu erleiden. Später muss dennoch Bob sein Leben für das seiner Freunde lassen.

Beth wacht derweil in einem Krankenhaus in Atlanta auf, in dem die kompromisslose Polizistin Dawn (Christine Woods) das Sagen hat. Schnell wird klar, dieser Ort ist mindestens genauso schlimm wie Terminus. In Noah (Tyler James Williams) findet Beth allerdings einen Verbündeten, der mit ihr den Ausbruch plant. Letzten Endes eskaliert die Situation und Beth muss den Preis dafür mit ihrem Leben bezahlen. Nicht einmal Gabriels (Seth Gilliam) Kirche bietet den Überlebenden jetzt noch einen sicheren Unterschlupf.

Nachdem Tyreese ebenfalls stirbt, erfolgt die nächste Niederlage, da Eugene keineswegs der geniale Wissenschaftler ist, als der er sich die ganze Zeit über ausgegeben hat. Erst als Aaron (Ross Marquand) auf die Unglücklichen trifft, entfacht wieder ein Funke Hoffnung. Der Neuankömmling gehört zu einer Gemeinschaft, die in der Alexandria Safe Zone unter dem Kommando von Deanna ein Stück Zivilisation erreichten. Könnte dies der Ort sein, von dem Rick immer geträumt hat?

Exkurs
Top 7 der schockierendsten Tode in The Walking Dead
Artikel lesen

Was passiert in der 6. Staffel von The Walking Dead?

Was passiert in der 6. Staffel von The Walking Dead?

Nicht nur Ricks Gruppe hat sich mittlerweile in die Gemeinschaft von Alexandria eingelebt, auch Morgan (Lennie James) gehört inzwischen zum auserwählten Kreis der Überlebenden. Zum ersten Mal seit langer Zeit stellt sich ein Gefühl der Normalität ein und die Zukunft ist in greifbarer Nähe. Doch dann kündigt sich am Horizont eine gigantische Zombie-Herde an, die direkt auf die Tore der Safe Zone zumarschiert.

Bevor Panik ausbricht, versucht Rick, das Problem mit einem taktischen Manöver anzugehen: Die Untoten sollen von Alexandria weggelockt werden. Doch der Plan geht schief. Zudem erhebt sich neben der drohenden Zombie-Gefahr eine feindlich gesinnte Gruppe, die Ansprüche auf die Güter stellt, die sich hinter den Mauern Alexandrias verstecken.

Die sogenannten Wolves wollen Blut sehen und machen Rick das Leben schwer, von der Grundsatzdebatte, die sie zwischen Carol und Morgan auslösen, ganz zu schweigen. Kann ein Mensch sich verändern? Und wenn er tatsächlich dazu in der Lage ist: Kann ihm vergeben werden? Es bleibt allerdings kaum Zeit, um länger über diese Fragestellung nachzudenken, denn nach den Wolves treten die Saviors und damit auch Bösewicht Negan (Jeffrey Dean Morgan) auf den Plan.

Exkurs
The Walking Dead - und jetzt? Diese Zombiefilme solltet ihr unbedingt gesehen haben!
Artikel lesen

Ausblick auf die 7. Staffel von The Walking Dead

Am 23. Oktober 2016 feiert die 7. Staffel von The Walking Dead ihre Premiere auf AMC in den USA, während die 16 neuen Episoden hierzulande zeitnah auf FOX zu sehen sein werden. Der Staffelauftakt wurde von Make-up-Spezialist Greg Nicotero inszeniert und das Drehbuch dazu von Showrunner Scott M. Gimple entwickelt.

Handlungstechnisch schließt die neue The Walking Dead-Staffel unmittelbar an den schockierenden Cliffhanger der vorherigen Runde an und wir erhalten endlich eine Antwort auf die Frage aller Fragen: Wen hat Negan getötet? War es Carl? War es Daryl? Oder womöglich doch Glenn? In unserer Umfrage hat sich die Mehrheit für Maggies Freund entschieden, wobei Abraham und Eugene ebenfalls als potentielle Kandidaten gehandelt wurden.

Darüber hinaus werden in der 7. Staffel von Walking Dead nicht nur Opfer zu beklagen sein. Auch neue Gesichter melden sich in der Geschichte zu Wort, so zum Beispiel Ezekiel, seines Zeichens Herrscher des letzten Königreichs der Zombie-Apokalypse. Ob es sich dabei allerdings um einen Verbündeten von Rick und seiner Gruppe handelt oder nicht, das müsst ihr in den kommenden Wochen und Monaten selbst herausfinden.

Umsetzung

Deine Meinung zum Artikel The Walking Dead Staffel 7 - Überlebst du die Zombie-Apokalypse?
115c7e13912a42fb91c693a3e2911a37