Donald Moffat - Kritik

Beteiligt an 46 Filmen (als Schauspieler/in)
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Donald Moffat war einer der unzähligen, haben wir schon mal gesehen, Darsteller. Sein "Markenzeichen" waren seine Augenbrauen.
    Wie bei vielen anderen, waren seine Kinorollen eher große oder kleine Nebenrollen. Darunter "Die Liebe eines Sommers", aber auch durchaus "Klassiker" wie "Der große Minnesota-Überfall", "Die Geier warten schon", "Der Killer im Kopf", "Erdbeben", "Der Gesundheits-Kongress", "Popeye - Der Seemann mit dem harten Schlag", "Das Ding aus einer anderen welt" (1982), "Der Stoff, aus dem die Helden sind", "Alamo Bay", "Überfall im Wandschrank", "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins", "Fegefeuer der Eitelkeiten", "HouseSitter - Lügen haben lange Beine" und "Das Kartell" (als Präsident der USA). Zu den TV-Filmen, in denen er mitwirkte, zählen u.a. "Der Ruf der Wildnis" (1976) und "Kojak: Tod eines Polizisten".
    Eine Hauptrolle hatte Donald Moffat in der kurzlebigen SF-Serie "Logan`s Run", nach dem gleichnamigen Kinofilm ("Flucht ins 23. Jahrhundert"), die es allerdings nicht nach Deutschland schaffte. In der Mini-Serie "Agent ohne Namen" (der ersten "Bourne Identität" Verfilmung) war er auch dabei.
    Zu seinen Gastrollen zählen Serien wie: "High Chaparral", "Hawaii Fünf-Null","Kobra, übernehmen Sie", "Bonanza","Mannix", "Rauchende Colts", "Der Chef", "Der sechs Millionen Dollar Mann", "Die Waltons", "Unsere kleine Farm", "Eine amerikanische Familie", "Der lange Treck", "Dallas", "Mord ist ihr Hobby", "L.A. Law", "Columbo" und "Dr. Quinn".
    Zu seinen letzten Auftritten zählen eine Folge von "The Westwing" (2003) und 2005 in "Law & Order: Trial by Jury".

    Donald Moffat starb am 20.12.2018 im Alter von 87 Jahren.

    2
    Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot