Ellen Page - Kritik

Beteiligt an 32 Filmen (als Schauspieler/in, Lied und Produzent/in) und 4 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Ellen Page ist hübsch und eine sehr gute Schauspielerin,die mir vor allem in "Juno" außerordentlich gut gefiel.Ihr Outing zur Homosexualität war für sie ein ganz schwieriger und steiniger Weg.Jeder von uns sollte glücklich darüber sein,dass man es in der heutigen Zeit um ein Vielfaches leichter hat,mit Homosexualität zu leben als noch vor 30 Jahren.Ich schreibe bewusst leichter,weil man auch heute noch gewisse Schwierigkeiten damit hat.Jedenfalls war ihr Outing vor laufenden Kameras und einem Millionenpublikum wahnsinnig mutig.Dieser Mut kann für ihre weitere Filmkarriere von großem Vorteil sein,ich wünsche ihr viel Glück.

    5
    • Im nächsten Leben heirate ich sie.

      3
      • Ich mag sie.... Extrem wandlungsfähig und nie nervig oder sogar peinlich.

        Dass sie nun auch noch gelobt wird, dass sie sich "geoutet" hat, finde ich extrem schade. Warum sollte in unserer Zeit es noch was Besonderes sein, in egal welcher Richtung sexuell sie/es/er unterwegs zu sein..... ?

        Gut, ich oute mich auch... Ich bin Hardcore-Straight... Und?

        An dem Tag, an dem jeder müde gähnt, wenn es/sie/er - egal welche Richtung, welchen "Gender" er/sie/es angehört sich "outet" ist es soweit.

        Und solange alles auf Gegenseitigkeit beruht, kann es allen anderen so derart egal sein, was er im Privatem macht.

        Achja... Ellen Page. Ich mag sie.....

        1
        • Die Frau hat etwas was mich magisch anzieht. In "Hard Candy" war das noch nicht so, da war sie einfach ein tuffes Mädchen. Bei so manchen Dramen war ich schwer betroffen, aber ich kann mich an die Szene in diesem zynischen Film "Super - Shut up, Crime" erinnern, in dem ich sie eigentlich gar nicht wiedererkannt habe. Da kannte ich sie kaum eine Stunde, erfreute mich an ihrer Spielkultur und schon wird sie jäh dahingemetzelt. Ich dachte ich hätte meine Liebe verloren. Einem Kumpel, der mit mir schaute, dem ging es genauso. Es war magisch. Mich freut es also, dass ich sie in einer weiteren nicht so oberflächlichen Produktion wie "Into the Forest" sehen konnte. Vielleicht sollte ich "Juno" einfach mal ansehen.

          7
          • Puh...nochmal durchatmen..ach, ich sags einfach: Ich mag Ellen Page nicht! ICH MAG ELLEN PAGE NICHT!!! Echt nicht. So, es ist raus. Irgendwie befreiend...

            4
            • lsk1965 21.02.2015, 18:38 Geändert 24.02.2015, 15:46

              Liebe Ellen, ich wünsche dir alles erdenklich Gute zu deinem heutigen Ehrentag.

              Kaum zu glauben das du heute erst 28 Jahre "jung" geworden bist, schaut man sich deine Filmographie an.
              Du gehörst nicht nur zu den sympathischsten, sondern auch zu den wandlungsfähigsten Schauspielerinnen deiner Generation. Ob als sarkastische Teenie-Mom in Spe, bitterböser Racheengel, Femme Fatal, anarchistische Aussteigerin oder "Bolti", in jeder dieser Rollen hast du mein Herz erobert.

              Du wirst dein Gespür für eine weitere gute Rollenauswahl sicherlich behalten und weiterhin deinen Weg gehen. Ich freue mich auf jeden Fall über viele, viele weitere gemeinsame Stunden mit dir.

              2
              • Ellen Page ist und bleibt eine fantastische Schauspielerin, die mich bisher in jeder Rolle überzeugt hat. Ob es sich dabei um super, X-Men oder natürlich auch Juno handelt.
                Eine Frau mit einer ganz individuellen und andersartigen Ausstrahlung, die ganz sympathisch daherkommt. Sie wirkt wie eine sehr starke Frau und ganz genau sind auch ihre Rollen geschrieben. Stark, unabhängig, selbstbewusst und taff. Ich freue mich auf noch viele weitere Filme mit Ellen Page, einer Darstellerin, der ganz klar die Zukunft der Leinwand gehört und die denke ich auch noch die eine oder andere Auszeichnung abräumen wird.
                Ich freue mich sehr für sie, dass sie den Schritt gewagt hat, frei über ihre Sexualität zu sprechen und sich geoutet hat.

                9
                • Ellen Page.

                  Allein der Name zieht mich schon magisch an.
                  Sie ist ein Phänomen. Stark, wunderschön und selbstbewusst.
                  Auch liefert sie immer sehr anspruchsvolle Auftritte auf der großen Leinwand ab,
                  welche sie nur noch genialer und einzigartiger machen.
                  Zu ihrem Outing: Mir ist egal, mit wem sie ins Bett geht. Das ist ihre Angelegenheit.
                  Für mich ist nur wichtig, dass sie in meinem Herzen weiterhin so bleibt, wie sie ist:
                  Stark, wunderschön und selbstbewusst.

                  Alles Andere...nun ja...man darf ja immer noch träumen. Oder nicht? ;-)

                  Weiterhin Däumchen für Ellie und Alles Gute für sie und ihre weitere Zukunft.
                  Oder wie Star Trek-Darsteller Leonard Nimoy so schön sagte:
                  Lebe lang und in Frieden! ;-)

                  5
                  • http://brycearthur.bandcamp.com/track/dear-ellen-page

                    :)

                    6
                    • Die hat sich ja geoutet, ist vollkommen an mir vorbei gegangen. Dachte sie wäre mit Alexander Skarsgard zusammen.

                      • *Ellen Page appreciation post*

                        https://31.media.tumblr.com/784ae14d7235d4f832f911ef4a70e495/tumblr_n1emengnuL1s3mpwlo3_r3_250.gif

                        https://24.media.tumblr.com/ebdf3b556f728e83f88bd84f04fa3b96/tumblr_n1emengnuL1s3mpwlo7_r2_250.gif

                        4
                        • Ellen Page ist die wohl beste, niedlichste, liebenswürdigste und lustigste Schauspielerin, die ich je gesehen habe. Ich könnte hier wahrscheinlich 10 Seiten über sie schreiben, und das würde ich auch tun, wenn ich nicht selbst wüsste, dass es am Ende doch keiner ließt.
                          Um es kurz zu fassen: Ellen Page ist meine absolute Lieblings-Schauspielerin, weil sie einer der sympathischstenenschen auf der Welt ist, weil sie noch nie einen Film gemacht hat der mir nicht gefiel und weil sie in jedem Film einfach alles gibt und noch nie eine schlechte Performance hingelegt hat. Und natürlich fand ich es auch super von ihr, dass sie sich geoutet hat. Vorallem war die Rede so emotional, ich hab gelacht und ich muss zugeben ich habe auch geweint. Einfach PERFEKT!

                          9
                          • Tolle Rede. Ich kann mir vorstellen, dass es ganz schön befreiend ist.
                            http://www.youtube.com/watch?v=1hlCEIUATzg

                            Doch der Teil von mir, der öffentlich zugibt Notting Hill mehr als einmal gesehen zu haben, muss dann wohl auch gestehen, dass er ein wenig traurig ist.

                            6
                            • Ich freue mich sehr, dass sie den Schritt gewagt hat, ihre Sexualität in der Öffentlichkeit auszusprechen und dass in dieser heteronormativen Welt zu tun, ist schon ziemlich tapfer.
                              Ich finde es eigentlich gut dass daraus ein Wirbel gemacht wird, denn es gehört viel Mut dazu und verängstigt vielleicht auch viele Ignorante Arschlöcher.

                              12
                              • http://www.youtube.com/watch?v=1hlCEIUATzg

                                nuff said

                                2
                                • https://www.youtube.com/watch?v=1hlCEIUATzg

                                  Ein schon öfters von mir gesagter Satz, der mal wieder an Berechtigung gewonnen hat:
                                  Wenn alle wären wie Ellen Page, wäre alles super.

                                  Nur muss ich jetzt meine classic "Menschen, die ich gerne heiraten würde und Gründe, die dagegen sprechen"-Liste updaten.

                                  23
                                  • “[...] Loving other people starts with loving and accepting ourselves. And I know many of you have struggled with this. And I dropped on your strength and your support in ways you’ll never know. I am here today, because I am gay…and because maybe I can make a difference. To help others to have an easier and more hopefull time. Regardless for me I feel a personal obligation and a social responsibility. I also do it selfishly, because I am tired of hiding and lying. I suffered for years, because I was sacred of coming out.[...]“
                                    Von Ellen Page.
                                    Grüße an die Welt.

                                    19
                                    • Das ist jetzt weniger ein Kommentar über Ellen Page als viel mehr über das PS3-Spiel „Beyond: Two Souls“, in dem sie die Figur Jodie spielt.
                                      „Beyond: Two Souls“ kann man wohl am besten als interaktiven Film beschreiben. In ca. 10 Stunden wird die Geschichte rund um Jodie und ihre mysteriösen übersinnlichen Kräfte erzählt, wobei die Erzählweise Episodenhaft ist und einen Zeitraum von 15 Jahren umfasst.
                                      Diesen Game/Film-Bastard kann man jetzt natürlich einiges vorwerfen, ob nun seine wirklich äußerst stark begrenzte Interaktivität, die daraus besteht, dass der Spieler ab und an mal alibimäßig einen Knopf drücken muss oder das, wenn man sich denn mal Bewegen darf, die geforderte Aufgabe schon fast primitiv simpel sind. Auch die Story hat so einige Ungereimtheiten, Klischees und lahme Wendungen, über die ich bei einem „echten“ Film ganz sicher nicht so einfach hinwegsehen könnte.
                                      Aber ich muss sagen, „Beyond: Two Souls“ hat mir imponiert. Ellen Pages Jodie ist eine glaubhafte Figur, die sich echt anfühlt und mit der man mit fiebert und trauert. Na gut, dass so ein zierliches Mädchen regelmäßig Soldaten und Polizisten überwältig mag etwas unglaubwürdig sein, dennoch hat mir Ellen Page als verdreckte Actionheldin erstaunlich gut gefallen, mal was anders. Überhaupt finde ich es mutig, dass hier die Geschichte aus der Perspektive eines Mädchen bzw. jungen Frau erzählen wird. Gerade in Games wird ja immer noch ein recht ausgeprägtes Machobild gepflegt.
                                      Bei einer Stelle in „Beyond: Two Souls“ besucht die ca. 15 jährige Jodie eine Party. Hier bewegt sich das Spiel schon deutlich außerhalb der so bekannten Wohlfühlzone. Man ist nicht der Held in der stählernen Rüstung sonder ein unsicheres Mädchen.
                                      Klar, mehr als nur ein Versuch aus den bekannten Videospiele-Muster auszubrechen ist es letztendlich auch nicht geworden, dafür ist „Beyond: Two Souls“ schlicht zu viel Film. Ich finde es aber gut, dass zumindest mal etwas probiert wurde mit diesem Medium.
                                      Ach ja, und ich bin jetzt Ellen Page Fan.

                                      6
                                      • sie und dafoe machen beyond two souls zu ein spiel das nicht einfach ein game ist ...NEIN es ist ein hollywoodblockbuster der x-traklasse!!! ich zocke erst knapp 2 stunden und schon bin ich sowas von begeistert...unglaublich was die da auf die beine gestellt haben! pure unterhaltung!

                                        8
                                        • BEYOND: Two Souls!!!!!! fuck wollte mir eigentlich nächste woche freitag RAMBO THE GAME holen aber jetzt zocke ich grade die demo mit ellen und es ist der oberhammer...so fett !hätte ich nie mit gerechnet

                                          4
                                          • Ach ja, Ellen Page. Sie ist zurzeit meine absolute Lieblingsschauspielerin. Ich weis auch nicht, sie hat einfach eine wunderbare Ausstrahlung und wirkt bzw. benimmt sich ganz natürlich... Sie verstellt sich eben nicht sondern ist ganz sie selbst. Ihre Filme wählt sie immer mit Bedacht, nur Projekte die wirklich ihren Vorstellungen entsprechen, deren Inhalt sie neugierig macht, ihr im Endeffekt Spaß bereiten wohnt sie bei. Und das spiegelt sich dann auch in ihren Schauspielerischen Leistungen wieder, die wirklich tadellos sind und dem Zuschauer immer wieder Freude machen.
                                            Ellen Page ist eine tolle Schauspielerin und ich freue mich auf viele weitere Film mit ihr an Bord. Außerdem ist sie richtig Süß; ))

                                            5
                                            • Ellen Page sehe ich immer wieder gerne. Ob Juno;Roller Girl , Hard Candy oder wie jetzt im Kino The East.
                                              Sie hat schon immer bei mir ein Stein im Brett.
                                              Es liegt an ihrer natürlichen Art. Eine junge kleine Dame ohne Allüren das Bodenständig durchs Leben geht und ihren Weg gefunden hat.
                                              Hoffe Sie macht noch viele Filme und wünsche Ihr besonders alles Gute für ihr Regiedebüt .

                                              Ellen Page steht immer für gutes solides Kino !!!!!

                                              1
                                              • Absolut top ....Nicht die klassische schönheit und genau deswegen super süß ein mädel mit ecken und kannten ...
                                                Mein erster film mit ihr war hard candy und ich war begeistert dann folgten an american crime , super und juno und ich liebte sie .....über x men muss man nicht reden für comic fans ein muss und tracy fragments ich meine ich war verwirrt und fasziniert zu gleich....ich hoffe es werden noch viele super filme kommen mit ihr ....
                                                und alleine wegen ihr werde ich mir beyond two souls holen ....obwohl das mädchen in the last of us sieht ihr auch verdammt ähnlich ....

                                                1
                                                • Einfach nur total überbewertet, das Mädel. Ich kann dieses grauenvolle Puppengesicht nicht mehr sehen!

                                                  1
                                                  • Ich bin anscheinend nicht der einzige, der Ellen Page liebt. Oder vergöttert. Ich vergöttere sie nämlich, das ist mehr als Liebe. Echt jetzt. Wenn sie in einem Film mitspielt, ist alles andere vergessen. Meinetwegen kann es auch 120 Minuten über Hentai-Tentakel gehen, die Löwen am Nordpol aufessen und danach Südkorea besetzen - wenn Ellen Page dabei wäre, der Film würde zu meinen Lieblingsfilmen gehören.

                                                    Aber das ist ja nicht ungerechtfertigt. Für ihre grandiosen Werke wie An American Crime, Hard Candy, Juno, Roller Girl und Inception muss ich sie schlicht vergöttern - auch dann, wenn ein Film mal etwas schwach, der andere mal richtig gut ist. Zumal sie in Hard Candy und An American Crime ein Gespür für beeindruckende Rollen hat. Und dann mimt sie auch noch die Protagonistin eines Videospiels (von einem der besten Entwickler unserer Zeit) - sie definiert "wandelbar" neu.

                                                    Ellen Page, wenn du das hier mal liest, vielleicht, kann ja sein, man weiß ja nie, vielleicht lernst du gerade Deutsch und schaust, was hier so geht, vielleicht hast du einfach nur Langeweile und packst alle Texte von hier in den Google Übersetzer, jedenfalls, liebe Ellen, wenn du das hier liest: ich würd's tun. Ob in einem Film, auf einer Herdplatte, in einer verdreckten Nebenstraße oder im McDrive - ich würde dir so richtig richtig.... doll sagen, wie ich dich vergöttere als Schauspielerin.

                                                    Solltest du zufällig noch die Handynummer von Jennifer Lawrence kennen - ihr muss ich auch noch was sagen.

                                                    7