Isabelle Huppert - Kritik

Beteiligt an 107 Filmen (als Schauspieler/in und Lied) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • BaltiCineManiac 24.02.2017, 23:59 Geändert 25.02.2017, 00:27

    Sie hat ihn! Überreicht von Komödien-Legende Pierre Richard hält Isabelle Huppert nach unglaublichen 16 Nominierungen (französischer Rekord) endlich ihren 2. César in den Händen für ihre Rolle in "Elle", direkt nach der Ehrung für die französische Filmlegende Jean-Paul Belmondo ausgezeichnet. Sicherer war wohl kaum jemandem ein Filmpreis in dieser Preisverleihungssaison, könnte aber auch - und das ist wohl für viele bitter - der einzige Preis für Verhoevens Film bleiben... mal sehen.

    Edit: Bester Film gab es dann doch noch oben drauf! ;)

    18
    • Der Siegemund 17.03.2015, 03:11 Geändert 17.03.2015, 03:20

      Sie ist die Lolita der alten Frauen: lasziv und leidenschaftlich. Ich knie jedes mal nieder. Ihr wahres Debüt gibt sie als sa "mère" in "ma mère. Wer solch eine Frau nicht verführerisch findet hat keine Ahnung von sinnlicher Erotik. Isabelle Huppert ist subtil geil.

      8
      • Isabelle Huppert ist eine meiner liebsten Miminnen, die mich immer wieder mit ihrem feinfühligen und zurückgenommen Schauspiel überzeugt. Sie ist seit den 70er Jahren in zahlreichen interessanten französischen Filmen zu sehen. Ob kühl und distanziert oder warm und emotional, Sie verleiht ihren Rollen eine Tiefe, die mich als Zuschauer ganz fest in den Bann zieht. Ihr zuzusehen macht ein Film für mich zu einem besonderen Erlebnis und ihre Darstellung der Klavierspielerin in Michael Hanekes gleichnamigen Film, war für mich so erschüttern und intensiv, dass ich nicht anders kann, als sie in den höchsten Tönen zu loben.

        13
        Jetzt im Kino!The Beach House