Joe Wright - Kritik

Beteiligt an 16 Filmen (als Regisseur/in, Schauspieler/in, Drehbuchautor/in, ...) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • 'Nachdem er Saoirse Ronan bereits in Atonement zu einer Oscarnominierung verhalf, castete er sie 2011 für den Film Wer ist Hanna?'

    Es war genau umgekehrt. Der Regisseur sprang ab und Saoisre Ronan, schlug Wright als Regisseur den Produzenten vor. Anschließend bekniete sie ihn den Film zu drehen.
    Nun zu Wright selbst. Seine Interpretation von Stolz und Vorurteil ist absolut gelungen. Doch nach dem ebenfalls starken Abbitte, ließen seine Filme doch arg nach.

    • Eine Karriere wie aus dem Lehrbuch. Anfangs ein (Nischen-)Genre ausgeguckt, für sich vereinnahmt und dort auf konservative Weise zwei lupenreine Werke abgeliefert. Mit "Hanna" die gewohnte Umgebung verlassen und mit einem aufregenden, mitreißenden und außergewöhnlichen Genre-Cocktail begeistert. Schließlich mit neuen Erfahrungen nach Hause zurückgekehrt und die erfahrenen Innovationen auf seine inhaltliche Bestimmung übertragen.
      Heraus kam "Anna Karenina"; ein Film, in seiner Schönheit so überwältigend, in der Geschichte altvertraut und dabei doch so neuartig-lockend. Er umging die scheinbar festgefahrenen Gesetze des Historienfilms und machte daraus eine neue Erfahrung, ohne dabei an Kraft zu verlieren.

      Joe Wright. Du hast Saoirse groß gemacht und Keira ein Zuhause gegeben, allein dafür danke ich und verbeuge mich vor dir - und schenkt man den Eindrücken aus deinen Interviews Glauben, bist du auch noch ein echt netter Typ. Meinen tiefsten Respekt.

      Gefühlt nach wie vor nicht mit der Anerkennung gewürdigt, die ihm zusteht, doch für mich persönlich mindestens ein Top-5-, vielleicht sogar ein Top-3-Regisseur.

      9
      • Hammer Filme!!
        Stolz und Vorurteil, Abbitte und der Solist sind genial!
        Hoffentlich wird "Hanna" genauso gut.

        1
        • Seine Filme mögen vielleicht nicht unbedingt in jeder Hinsicht überragend sein, aber der Herr Wright liebt das Filmemachen, das spürt man vor allem in den Making-Ofs und in Audiokommentaren. Und nach mehrmaligem Anschauen bemerkt man auch den subtilen intellektuellen Wert seiner Werke.

          Joe Wrights Stärken liegen zwar nicht im technischen, dafür aber umso mehr im emotionalen Bereich. Je nachdem, wie sehr man sich darauf einlässt, ist die Wirkung unterschiedlich. So erkläre ich mir jedenfalls alle Wertungen unter 8.0 ;>

          1
          • überragende filme mit abbitte und stolz und vorurteil !!

            1