Joel Schumacher - Kritik

Beteiligt an 32 Filmen (als Regisseur/in, Produzent/in, Drehbuchautor/in, ...) und 1 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • geroellheimer 02.07.2020, 19:07 Geändert 02.07.2020, 19:08

    Für viele wird Joel Schumacher, leider zum Großteil, als der Regisseur in Erinnerung bleiben, der „Batman & Robin „ „verbrochen“ hat. (Ich persönlich habe mit dem Film ganz und gar kein Problem). Der, ebenfalls von Schumacher inszenierte Vorgänger „Batman Forever“ kam wesentlich besser an. Über all dem „Hass“ gegenüber „B & R“ wird aber auch vergessen, das er einige moderne Klassiker gedreht hat. Einige von denen man dann, im Nachhinein, vielleicht sagt: „Was, der ist von Joel Schumacher?“. Sein erster Kinofilm war 1981 „Die unglaubliche Geschichte der Mrs. K“, einer Parodie des Jack Arnold Klassikers „Die unglaubliche Geschichte des Mr. C.“. Vor allem folgte Joel Schumacher keinem bestimmten Genre. Egal ob Komödie, Drama, Thriller, Action oder Mystery von allem war etwas dabei. Einer Der Teen-Drama Klassiker schlechthin, „St. Elmo's Fire – Die Leidenschaft brennt tief“, entstand unter seiner Regie. Aber auch der Vampir Film „The Lost Boys“; „Seitensprünge“, „Flatliners“, das Drama „Entscheidung aus Liebe“ oder „Falling Down“, mit Michael Douglas in einer seiner besten Rollen. Zweimal verfilmte er John Grisham Romane. „Der Klient“ (mit Susan Sarandon) und „Die Jury“ (übrigens nach „Flatliners“ & „Entscheidung aus Liebe“) die dritte Zusammenarbeit mit Julia Roberts. Und dann kam „Batman & Robin“. Davon scheint sich Joel Schumacher nie mehr richtig „erholt“ zu haben. Auch wenn die nachfolgenden Streifen wie „8 MM – Acht Millimeter“, „Makellos“, „Bad Company“, „Das Phantom der Oper“ oder „Number 23“ durchaus noch ganz ordentliche Filme waren. 2002 kam von Joel Schumacher übrigens der Film, den Alfred Hitchcock schon immer hatte drehen wollen. Schauplatz: Ausschließlich eine Telefonzelle. Gut, Schumacher drückt hier das eine oder andere Auge zu, aber das Prinzip bleibt das selbe. Sein letzter Kinofilm ist von 2011. „Tresspass“ mit Nicolas Cage und Nicole Kidman.
    Zu seinen TV Arbeiten gehören seine erste Regie Arbeit überhaupt: 1974 der TV-Film „Virginia Hill“ mit Dyan Cannon und Harvey Keitel, gefolgt von „Amature Night at the Dixie Bar and Grill“ (1979). Dann noch die 6 Teilige Mini-Serie „2000 Malibu Road“ (1992) mit Lisa Hartman („Unter der Sonne Kaliforniens“), Drew Barrymore, Jennifer Beals und Tuseday Knight, sowie 2013 die Folgen 5 und 6 aus der ersten Staffel von „House of Cards“.

    Joel Schumacher starb am 22.6.2020 im Alter von 80 Jahren.

    4
    • Ein ganz Großer seiner Zunft.....
      Nicht Auflegen ist mein Liebster von ihm, aber auch 8MM, Number 23, Falling Down und Die Jury alles herausragende Filme.
      Super Regisseur...da verzeih ich ihm den einen oder anderen menschlichen Ausrutscher;-)

      5
      • RIP 😥

        • Ich verstehe nicht warum er von vielen so gehasst wird. Sicher er hat einige schlappe Filme gemacht, aber auch jede Menge gute wie "Flatliners", "Nicht auflegen" etc. Selbst "Batman und Robin" finde ich zumindest unterhaltsamer als so manche gehypte Marvelverfilmung. Ja echt, ich gucke mir lieber "Batman und Robin" an, als "The Avengers". Es mögen harte Worte sein, aber es ist nun mal meine Sicht der Dinge.

          7
          • Ich habe wirklich nichts gegen die sexuelle Ausrichtung dieses Mannes ... aber muss er das in seinen Filmen so extrem raushängen lassen?
            Mit Schaudern denke ich an die Nahaufnahme von Clooneys Hintern im bonbonbunten Ganzkörperkondom zurück :D

            7
            • Intelligente Mann, mit sehr intelligenten Filmen. Das besondere an vielen Filmen ist das tiefgründige. Er versucht den Zuschauer mitdenken, was aus dem Film lernen zu lassen. An einigen Filmen lief es auch daneben, doch Meisterwerke hat er trotzdem zu verbuchen.

              • Selten lagen Gut und Böse so dicht beieinander wie bei Joel Schumacher. Seine Interpretation des Batman ist nicht einmal mehr die Bezeichnung Trash wert. Andererseits hat er mit "8MM" einen sehr fesselnden Psycho-Thriller abgeliefert und zusammen mit "Tigerland" aktive Schadensbegrenzung betrieben!

                4
                Ab 29. Oktober im Kino!Zombie - Dawn of the Dead