Michael J. Pollard - Kritik

Beteiligt an 44 Filmen (als Schauspieler/in) und 5 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Bevor Michael J. Pollard in Kinofilmen zu sehen war, trat er zunächst, in den unterschiedlichsten Serien, im Fernsehen in Gastrollen auf. Darunter "The Many Loves of Dobie Gillis", "Window on Main Street", "The Andy Griffith Show", "Route 66", "The Lucy Show", ""Rauchende Colts", "Schiff ahoi! - Von Seebären und Landratten", "Geächtet", "Verschollen zwischen fremden Welten", "Die Leute von der Shilo Ranch", "Abenteuer der Landstraße", "Ein Colt für alle Fälle", "Simon & Simon" oder "The Young Riders". Seine bekannteste Gastrolle spielte er in der "Raumschiff Enterprise" Folge "Miri, ein Kleinling". Da er, mit nur 1,68, eine geringe Körpergröße hatte und mit Ende 20 auch noch jugendlich aussah, war dies ein Grund, weshalb er, wie hier in "Star Trek" oft Jugendrollen angeboten bekam. Die war dann wohl auch der Grund, weshalb er in der "Superboy" (1989) Serie die Rolle des Superman Schurken Mr. Mxyzptlk, in 2 Folgen, bekam.
    Zu Beginn seiner Karriere waren unter den Gastrollen auch solche in diversen Antholgie Serien der späten 50er und frühen 60er Jahre dabei. ("Lux Playhouse", "Alfred Hitchcock präsentiert" oder "Startime".
    Zu seinen ersten Kinofilmen gehören u.a. "Hemmingways Abenteuer eines jungen Mannes", "Die verlorene Rose" und "Die wilden Engel". Von den zahlreichen Filmen, in denen er dabei war, sind "Caprice" (mit Doris Day), "Bonnie und Clyde" (hier gab es eine Oscar Nominierung als Nebendarsteller), "Little Fauss und Big Halsy" (immerhin die 2. Hauptrolle neben Robert Redford), "Dreckiger kleiner Billy" (die Titelrolle), "Melvin und Howard", "Roxanne" (mit Steve Martin) , "Ruf nach Vergeltung" (mit Patrick Swayze) sowie "Tango & Cash" und Warren beattys "Dick Tracy" wohl die bekanntesten bzw. erfolgreichsten.
    Ab 2000 war Michael J. Pollard nur noch gelegentlich vor der Kamera. "Forever Lulu - Die erste Liebe rostet nicht" (wieder mit Swayze" oder "Haus der 1000 Leichen" (2003) mit dem im September 2019 verstorbenem Sid Haig.
    Von 1961 bis 1969 war er mit der Schauspielerin Beth Howland (die 2015 verstarb) verheiratet.

    Michael J. Pollard starb am 20.11.2019 im Alter von 80 Jahren.

    1
    Jetzt bei Amazon Prime!Yes, God, Yes