Otto Preminger - Kritik

Beteiligt an 40 Filmen (als Regisseur/in, Schauspieler/in und Produzent/in) und 1 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • "Von Otto Preminger gibt es keine schlechten Filme." Diesen Satz habe ich mal irgendwo gelesen und bis jetzt hat noch keiner seiner Filme, den ich gesehen habe, dem widersprochen. Solide sind sie alle und einige gehen darüber hinaus, z. B das Meisterwerk "Anatomie eines Mordes". Preminger hat durchaus unterschiedliche Filme gemacht, man merkt jedem von ihnen an, dass er sich in das jeweilige Genre reindenken konnte. Otto Preminger hat sein Handwerk einfach beherrscht. Meine Lieblingsfilme von ihm sind: "Anatomie eines Mordes" und "Fluß ohne Wiederkehr".

    1
    • Preminger ist so etwas wie der Chefsekretär unter den großen Regisseuren. Er erledigt seine Arbeit immer souverän, höchst sorgfältig und handwerklich so fehlerlos wie ein Einserdiktat. Und doch steht er im Vergleich zu vielen seiner zeitgenössischen Kollegen eher im Schatten des Ruhms. Wahrscheinlich weil er trotz vieler brillanter Filme nicht ganz so spektakulär war wie Hitchcock, nicht ganz so volksnah wie Capra, nicht ganz so berührend wie Sirk und nicht ganz so genial wie Wilder.
      Für Freunde von erlesener filmischer Präzision sind seine Werke trotzdem ein Muss – vor allem Anatomy of a Murder, Laura, Bonjour Tristesse, Bunny Lake is Missing (finde hier allerdings das Ende völlig vergurkt, auch wenn Preminger es immer verteidigt haben soll) und The Man with the Golden Arm.

      14