Robin Williams - Kritik

Beteiligt an 74 Filmen (als Schauspieler/in, Produzent/in, Regisseur/in, ...) und 9 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Es ist eine Ironie wie ein Mensch der so unglaublich viel Wärme und Lachen verschenken konnte am Ende doch selbst so traurig war.

    Ich wünschte, dass all das was du geben konntest, auch dich mit Zufriedenheit erfüllt hätte.

    So lang bist du schon nicht mehr da und obwohl man nur den Schauspieler Robin Williams kannte, wird es einem noch immer schwer ums Herz, wenn man wieder einmal einem deiner Filme begegnet.

    Dein Schauspiel war persönlich, du warst nicht die Rolle sondern die Rolle wurde zu einem Teil von dir. Lustig gerne auch frech aber nicht bösartig oder niveaulos, heiter und fröhlich aber doch auch immer mit einer Priese Ernst die zum Nachdenken anregte, das zeichnete den Großteil deiner Rollen aus.

    Du warst ein Teil meiner Kindheit, das Kindermädchen, der Bezwinger des Dschungels von Jumanji, der Arzt mit dem Herzen am richtigen Fleck, der Lehrer, der Professor und so viele mehr.

    Auch wenn du am Ende nicht mehr die großen Rollen erringen konntest warst du längst eine Legende. Ich vermisse dich mein Held aus dem Fernseher und werde dich nie vergessen.

    5
    • Oh Captain, oh mein geliebter Captain, jetzt bist du schon seit fast 6 Jahren fort
      Oh wie du mir und vielen anderen fehlst, hier an diesem tristen und grauen Ort.

      Denn du hast es über Jahrzehnte hinweg immer und immer wieder vollbracht
      Dank dir haben meine Lachmuskeln geheult und meine Tränendrüsen gelacht.

      Du musstest nur den Raum betreten und alle haben sofort gewiehert und geprustet
      Alle haben sich den Bauch gehalten, sich vor lauter Lachen verschluckt und gehustet.

      Du warst der beste Lehrer aller Zeiten und gleichzeitig das Kindermädchen meiner Träume
      Hast der Jugend Selbstvertrauen vermittelt und warst das leuchtende Licht aller Klassenräume.

      Du hast ganz Vietnam Wachgebrüllt und kehrtest als Pan triumphal zurück nach Nimmerland
      Hast uns stets erheitert und berührt, bei dir gingen Gefühlswärme und Fröhlichkeit Hand in Hand.

      Die Würfel mussten Fünf oder Acht ergeben, sonst hättest du ewig im Dschungel leben müssen
      Für deine Rückkehr würfelte ich jede Zahl der Welt, doch ich fürchte, wir werden dich für immer missen.

      Du warst ganz sicher nicht einfach nur einer von vielen, du warst ganz viele versammelt in einem
      Die Hoffnung dass es jemals wieder einen gibt, so wie dich, diese Hoffnung muss ich leider verneinen.

      Dass du für immer weg bist, daran können wir nichts mehr ändern
      Jetzt müssen wir auf ewig ohne dich durch unser Leben schlendern
      Doch ich wollte mich nochmal verbeugen und reimend danke sagen
      Wenn wir tief traurig sind und vor unserem tristen Leben verzagen
      Können wir uns wenigstens an deinen vielen, tollen Rollen erfreuen
      Wir werden deine prachtvolle Anwesenheit in unserem Leben niemals bereuen
      Wo auch immer du jetzt bist und was auch immer die Leute da so machen
      Da du jetzt da bist, werden sie auf jeden Fall eines tun, ununterbrochen Lachen!

      14
      • manchmal hab ich das gefühl, dass ich der einzige mensch auf der welt bin, der robin williams nicht leiden kann. sicher, er hatte ein paar wirklich gute rollen. vor allem die dramatischen filme in denen er mitspielte mochte ich. teilweise club der toten dichter, besonders in good will hunting, zeit des erwachens. etwas mochte ich ihn in hinter dem horizont - aber nicht unbedingt ihn, sondern sprach mich der gesamte film irgendwie an.

        die ganzen "lustigen" rollen und filme gefallen mir überhaupt nicht. ich find es war einfach overacting, völlig übertrieben und oft auch absolut unpassend. besonderer hassfilm ist da patch adams. wie viele gute kritiken laß ich darüber, und wäre fast hinten rüber gefallen und fiel vom glauben ab, als ich diesen dann endlich mal sah.

        ich empfand seine humorvolle art als unecht und aufgesetzt, was seine späteren depressionen und alkoholkrankheit ebenfalls natürlich erklärt. ich meine, wenn ich nicht lustig bin, spiel ich keinen clown... vielleicht hätte er eher in dramatische rollen bleiben sollen, was ihm jedoch (leider) in seinen späteren filmen nicht ganz gelungen ist. so ist one hour photo eher seltsam als gut und in insomnia wirkt er unglaubwürdig. fazit: von gefühlt 100 filmen gefallen mir 5... vielleicht hätte ein karrierewechsel hinter die kamera ihm mehr gut getan als zwanghaft jemand zu sein der er nicht ist und sich dann aus unzufriedenheit mit sich und der welt umzubringen :/

        1
        • Wie ich ihn vermisse!

          5
          • hey alter freund,....darf ich dich freund nennen? denn ich kenne dich seit ich klein bin. mein ganzes leben hast du mich begleitet, mich geprägt, mir beigestanden obwohl du mich nicht kanntest. ich wollte dir alles gute wünschen, zu deinem geburtstag, nachträglich. ich wollte dir danken für alles was du mir gezeigt hast, alles, was du mir beigebracht hast. du warst für mich ein familienmitglied, wie der onkel den ich nie hatte, der onkel der einen lebensweisheiten näherbringt ohne zu belehren der onkel den man besucht und nur durch dessen anwesenheit das leben einfacher wurde....auch wenn ich mich seit teenagerzeiten nicht mehr mit dir beschäftigt habe, warst du immer da, und du bist es heute noch. dein humor, deine herzenswärme begleitet mich immernoch....und jedes mal merke ich wie sehr ich dich noch brauch in meinen leben.... und nicht nur ich... die welt hat sich verändert seit du nicht mehr da bist... menschen drehen durch...menschen gehen aufeinander los, zweifelhafte politiker kommen an die macht und eine hoffnungslosigkeit macht sich breit... du warst mit ein grund dass solche kräfte nie wirklich die oberhand gewannen...du hast menschen liebe gelehrt die nächstenliebe die einander verbinden kann... du hast uns gezeigt was wir zusammen schaffen könnten... du hast uns motiviert dinge besser zu hinterlassen als wir sie vorfanden, du hast uns motiviert einander nicht mit argwohn zu begegnen...und nun... im strudel der manischen wahnsinnigkeit in der die welt steckt merke ich....du fehlst... wir vermissen dich robin, dein ableben hat uns alle schwer getroffen... wir alle wünschten du wärst noch da um uns aufzubauen...wir alle wünschten du wärst noch da um unseren kindern eine positivere weltsicht zu vermitteln... ich erfülle mir jetzt einen wunsch.... ich werde ein bier aufmachen und auf dich trinken mein freund. alles gute, und irgendwann... irgendwann werden wir es schaffen... irgendwann werde ich es schaffen... wir müssen schließlich... ich werde deine welt in meinem herzen weiter tragen... und meinen neffen deine welt zeigen so wie du sie mir gezeigt hast... ich werde es zumindest versuchen. auf dich, alter freund... alles gute zum geburtstag. *klink*

            12
            • Exzellenter Komiker und hervorragender Charakterdarsteller. Hat mich in seinen Komödien (Mrs Doubtfire) ebenso überzeugt wie in seinen ernsthafteren Rollen (Good Will Hunting). Wenn man an Robin Williams denkt muss man auch an seinen tollen Synchronsprecher Peer Augustinski denken der seinen Anteil an dem großen Erfolg von Williams in Deutschland beigetragen hat. Robin Williams hätte heute seinen 65. Geburtstag gefeiert. Möge er in frieden Ruhen

              4
              • Good Morning Vietnam, aber spätestens zur "Zeit des Erwachens" ab in den Club der toten Dichter - nicht wahr, Mrs. Doubtfire?
                Morgens in Vietnam und auch die Zeit des Erwachens - das waren MEINE Filme. Filme mit einer echten Botschaft und mit einem festen Ziel. AUCH ausser an der Kinokasse.

                1
                • Oh Captain, my Captain!

                  Vermutlich hat sich jedes Kind auf dieser Welt einen Robin Williams an seiner Seite gewünscht, weil dieser Mann Herzlichkeit und Güte wie kein anderer ausgestrahlt und verkörpert hat. Wenn irgendeine Figur aus seinen Filmen am Boden war oder nicht mehr weiter wusste, war er derjenige, der in seinen Rollen Trost und Mut gespendet hat. Selbst mir als Zuschauer hat ein Robin Williams immer wieder geholfen aufzustehen und wenn ich mir heute Filme mit ihm ansehe, fühle ich nichts als Glück und pure Freude.
                  Umso tragischer, dass ein Mensch, der so viel Glück und Lieb in die Welt getragen hat, letztlich so wenig davon für sich selbst übrig hatte bzw. so wenig davon selbst gefunden hat. Ein großer und bedeutender Mann, Chapeau Mr. Robin Williams!

                  2
                  • Robin in seiner Man Cave, seinem Rückzugsort, wo er seine Videospiele gespielt hat:
                    https://pbs.twimg.com/media/CMK8MfDWoAAVmpA.png

                    3
                    • Er war ein unglaublich sympathischer und wirklich toller Schauspieler.Es war ein tiefer Schock,als ich erfahren hatte,das er tot sei.Einfach viel zu früh gegangen.
                      Robin brachte mich immer zum lachen,egal ob Mrs Doubtfire oder in Patch Adams.Aber er konnte auch in ernsten Rollen glänzen wie in der Club der toten Dichter oder Good Will Hunting.Es war schon überraschend und traurig zugleich, das er an Depressionen litt.Jemand,der auf mich immer fröhlich wirkte.Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen,wie furchtbar Depressionen tatsächlich sind.
                      Viele nehmen das immer noch auf die leichte Schulter,aber das sollte man nicht.Das ist eine ernstzunehmende seelische Krankheit.Wie das enden kann,sieht man leider hier bei Robin Williams.Auch fast ein Jahr nach seinem Tod schmerzt es immer noch.Denn mit seinem Tod hatte ich wirklich nicht gerechnet.Ruhe in Frieden Robin und ich hoffe dort,wo du jetzt bist,kannst du aus vollen Herzen lachen.

                      2
                      • "Poetry. Beauty. Romance. Love. These are what we stay alive for!"

                        Happy late birthday, my friend.

                        9
                        • Ein war ein wirklich guter Schauspieler. Filme wie "Hook" , "Mrs Doubtfire" oder "good morning vietnam" werden unvergessen bleiben.

                          Ruhe in Frieden :(

                          1
                          • 5:30 Uhr, um diese Zeit saß ich Zuhause am Laptop, ich schaute mir gerade 22 Jump Street an. Als der Film zu Ende war hab ich noch schnell durch meine Facebook-Meldungen gescrollt als ich diesen Post einer Freundin las: "R.I.P Robin Williams, I can´t believe it": Da in den letzten Monaten viele Falschmeldungen über tote Promis durchs Netz gingen hielt ich es für einen Scherz, als ich dann nur noch Todesmeldungen von ihm laß brach meine Welt zusammen.

                            Lieber Robin, falls Du dass hier, (Wo immer du auch sein magst) jetzt lesen kannst: Es tut mir leid dass ich vor gut einem Monat nicht zeigen konnte wieviel mir deine Filme bedeutet haben. Der Schock saß so tief dass es auf Facebook nur für ein schnell gesuchtes Bild und den Satz: Rest In Peace reichte. Heute möchte ich dir sagen was Du mir bedeutet hast: Du hast meine Kindheit geprägt, mit "Good Morning Vietnam, Mrs. Doubtfire aber vor allem mit Hook, hast Du meine Kindheit zu einer sehr schönen gemacht. Du warst der begabteste Komiker den die Welt geschenkt bekommen hat. Als ich von deinem Tod erfuhr bin ich zusammengebrochen, ich habe geweint wie ein Kind um meinen Peter Pan.

                            Heute möchte ich dir danken für dass was Du hinterlassen hast, danke dass Du uns zum lachen gebracht hast immer und immer wieder.

                            Rest In Peace Robin Williams, ich trauer um den Clown, der sein Lachen nie mehr wieder fand.

                            5
                            • Nur wer selbst schon einmal eine Depression durchgemacht hat, versteht, was es heißt, wenn sich die Welt nur noch in Grau- und Schwarztönen malt.

                              Ich hoffe für Robin, dass es ihm dort, wo er jetzt ist, besser geht. Und es tut mir unendlich Leid für ihn, dass er so schwere Tage sein eigen nennen konnte.

                              Er war ein beispiellos hervorragender Schauspieler und ich habe ihn bereits als Kind sehr gerne gesehen.

                              13
                              • Schauspieler leben zwei Leben:als Schauspieler und als Privatmensch.
                                Er hat mich immer zum lachen gebracht und zum weinen(200 Jahre Mann)aber als Privatmensch,wer weiß das schon.Er hatte auch seine Probleme,hat nur mit Wasser gekocht und mußte wie alle anderen auch morgens die Zähne putzen.
                                Traurig das er trotz seiner Fähigkeiten uns mit Humor zu unterhalten nicht genauso sein Privates mit Humor gemeistert hat.

                                • Der Mann der mich durch meine Kindheit begleitet hat in einem meiner liebsten Filme Hook!!! Ich vergesse die TV Momente niemals mit ihnen Herr Williams. Er hatte ein großes Herz und war immer herzlich zumindest hab ich ihn nie ohne ein Lächeln gesehen ein großartiger Schauspieler. R.I.P

                                  • Es fällt mir tatsächlich sehr schwer hier etwas zuschreiben obwohl ich meinen ersten Schock überwunden habe. Tatsächlich hat mich zuvor noch nie der Tod eines Promis so mitgenommen wie der Selbstmord von Williams. Auch wenn ich seine Karriere in den letzten Jahren eher weniger beachtet habe, verbinde ich mit ihm und seinen Filmen (besonders mit den älteren) doch eine starke emotionale Bindung. Er war im wesentlichen ein Make-it-better Künstler (nicht zu verwechseln mit Feel-good), dessen Filme ich mir besonders dann angesehen habe wenn es mir schlecht ging. Und gerade das macht es für mich erst richtig bitter

                                    1
                                    • Ich muss zugeben, dass ich mich mit Robin Williams vor seinem Tod nie beschäftigt habe. Ich kannte seinen Namen durch die beiden Nachts im Museum Filme mehr aber auch nicht. Durch seinen Tod und das darraus resoltierende Medienecho wurde ich aber auf zwei Filme aufmerksam zum einen "Der Club der Toten Dichter" und zum anderen "Good Will Hunting". Beide Filme schaute ich mir während der letzten beiden Tagen an und war begeistert.

                                      Selten hat mich eine schauspielerische Leistung so mitgerissen wie die von Williams. Wie gebannt saß ich vor dem Monitor als er im Club der toten Dichter als etwas anderer Englisch Lehrer seine Schüler zum freien Denken aufrief und dabei Whithman zitierte. Eine atemberaubende Gänsehaut zierte meinen Körper von Kopf bis Fuß und ich spulte glatt zurück um mir diese Szene nochmal und nochmal anzuschauen.

                                      Ein unglaubliches Talent der für mich wenn auch leider viel zu spät einer der grössten Schauspieler unserer Zeit war. Ich hoffe das er nun Ruhe findet und den Frieden den er zu Lebzeiten nicht immer hatte findet.

                                      5
                                      • Ich Fande es sehr schade das er so früh von uns gegangen ist, war ein sehr guter und lustiger Schauspieler war

                                        Ich persönlich kannte nur die folgende Filme mit ihm

                                        Mrs. Doubtfire
                                        Jumanji
                                        Jack
                                        Flubber
                                        Der 200 Jahre Mann
                                        A.I. – Künstliche Intelligenz
                                        Die Chaoscamper
                                        Nachts im Museum
                                        Nachts im Museum 2

                                        aber er hat die Filme sehr gut und lustig gespielt.

                                        Daher ruhe in frieden Robin Williams

                                        1
                                        • RIP Mr. Robin Williams, maybe you will find u peace u have been looking for

                                          • https://www.youtube.com/watch?v=G1RSYdlgVz4

                                            Peter Pan R.I.P.

                                            Oh Captain, my Captain. Mach's gut Robin.

                                            • Robin Williams Rest in Peace.

                                              • Rest in Peace Robin Williams

                                                • Robin Williams ist verstorben. Diese Meldung hat mich wirklich getroffen, denn Williams war ein wunderbarer Schauspieler. Wie er als Mensch war, weiß ich nicht, denn Williams hatte immer diesen schelmischen Blick und für sein Aussehen kann man nun nicht verantwortlich gemacht werden. Hinter der optischen Fassade von Robin Williams lag ein Abgrund von tiefer Depression und Verzweiflung. Sein Suizid scheint sich ja nun mittlerweile bewahrheitet zu haben und die Frage nach dem Warum lässt sich damit eigentlich auch klären: Williams war totunglücklich. Dies wirft die Frage nach dem Worüber auf. Wie kann ein Mann, der augenscheinlich alles hat, so verzweifelt sein und immer wieder seine eigenen Grenzen ausloten? Williams war (cleaner) Drogenjunky. Er war (trockener) Alkoholiker. Er hatte seine Süchte irgendwo überwunden aber dann doch wieder nicht, denn laut einigen Quellen befand er sich schon wieder in einem 12-Punkte-Programm gegen Süchte.

                                                  Robin Williams war für mich immer ein Grund, einen Film anzusehen. Oft fand ich die Filme grandios, viel öfter leider eher nicht. Grandios waren eigentlich nur die Sachen, bei denen Williams frei war. Aladdin zum Beispiel lebt von Dschinni. Man hätte sonst einen eher "lala"-anmimierten Standard-Helden-Disney-Film gehabt mit einem okayischen lustigem Sidekick. Bei Aladdin war Disney aber mutig: Sie haben Williams eigentlich fast alles improvisieren lassen. Er hat vor sich hingesabbelt, seine Stimme ständig verändert, Kalauer rausgehauen, Schwachsinn gelabert und die armen Disneyzeichner mussten Williams' Gefasel einigermaßen adäquat umsetzen. Haben sie ja auch hingekriegt, denn dank Williams ist Aladdin einer der besten Disneyfilme überhaupt geworden.

                                                  Oh Captain, mein Captain ist so ziemlich das erste Zitat, was überall aufpoppte, als sich sein Tod als wahr entpuppte. Leider muss ich zugeben, dass ich mit "der Club der toten Dichter" nie so wirklich warm wurde. Im Gegensatz zu den meisten Filmnerds finde ich Bicentennial Man ("der 200-Jahre-Mann") tatsächlich gelungener, was der Tatsache geschuldet ist, dass mit Sam Neill und Oliver Platt zusammen mit Williams gleich 3 meiner absoluten Lieblings-Schauspieler mitspielen. Die moderne Pinocchio-Story wurde von Chris Columbus absolut liebevoll umgesetzt und während Williams am Ende der Mann ist, der er immer sein wollte, wurde Portia immer mehr zum Androiden. Leider wurde Williams nicht einmal 70 Jahre alt, die lebensbejahende Grundeinstellung dieser Rolle war komplett gegenteilig von dem wahren Williams. (und Williams hat irgendwann auch gesagt, dass er den Film der Kohle wegen gemacht hat)

                                                  Williams andere sehr große Rolle war die des Army-Moderators Adrian Cronauer in Good Morning, Vietnam. Auch hier war die größte Stärke des Films, dass man Williams mehr oder weniger frei agieren ließ. Der echte Adrian Cronauer, auf dessen Leben der Film basierte, hat mehrfach betont, dass der Film nur zu "45% wahr ist, wenn ich mich wirklich so verhalten hätte, wäre ich heute noch immer im Militärgefängnis". Ich glaube aber, dass man es in einer Pseudobiografie wesentlich schlechter treffen kann. Von einem "normalen Moderator" zu einem sarkastischen, urkomischen und subversisen Menschen stilisiert zu werden, kann man eigentlich nur als Kompliment werten.

                                                  In Deutschland ist Williams meistens von Peer Augustinski synchronisiert worden. Auch hier war "Good Morning, Vietnam" der erste Einsatz dieses Sprechers für Williams. Und auf Williams war Augustinski auch komplett abonniert, hatte also die Schwierigkeiten, mit 1000 Stimmen agieren zu müssen, wenn - wie bei Aladdin - völlig wirre Monologe gesprochen werden mussten. Dies führte übrigens auch dazu, dass Williams eine Kopie seines Oscars an Augustinski schickte, mit dem Vermerk: "Thank you for making me famous in Germany."

                                                  Williams hat sich vor seiner Schauspielerkarriere als Standup-Comedian durchgeschlagen. Er war in dem Bereich unfassbar gut aber irgendwann wurde er für die Rolle des Mork vom Ork gecastet. Diese Serie lief zwischen 1979 und 1982 und in den Drehbüchern gab es angeblich jede Menge Leerzeilen, die letzten Endes nur bedeuteten, dass man ihm auch hier den Freiraum bot, seinen einmaligen Humor zu entfalten. Und leider ist er - trotz seines unglaublichen Repertoires wohl für die meisten immer "Mork" geblieben. In König der Fischer spielte er einen leicht irren Penner, der allerdings mit hoher Intelligenz und Liebe aufwartet.

                                                  In Hinter dem Horizont musste Williams gegen die unglaublichen Spezialeffekte anspielen und schafft dies auch mit Bravour. Was mir persönlich bei dem Film sehr nahe geht, ist folgendes: Robin Williams stirbt in dem Film und landet im Himmel, trifft seine Kinder wieder, ist eigentlich glücklich. Seine Frau Annie bringt sich selbst um und kommt in die Unterwelt, verdammt zu ewiger Unruhe. Unglücklich...

                                                  Der Film selbst ist jetzt nicht so doll aber die Botschaft gefällt mir irgendwie. Irgendwie dann aber auch nicht, weil Williams laut dieser Definition nun in dieser fiesen Unterwelt gefangen ist. Und das macht mir angst.

                                                  Die Welt hat einen der ganz großen verloren. Einen dramatischen Komiker und einen komischen Dramatiker. Einen Nerd (seine Tochter heißt Zelda), einen König, einen Roboter, einen Präsidenten, einen Alien, einen Irren, ein Kind im Körper eines Mannes, einen Clown, einen Vater. Rest in Peace, buddy.

                                                  5
                                                  • Habe Ihn damals als erstes in dem Film "Flubber" gesehen und der ist auch bis heute zusammen mit "Mrs. Doubtfire" mein Lieblingsfilm von Ihm :)
                                                    Muss ich mir auch mal wieder anschauen :)

                                                    R.I.P Robin Williams

                                                    Ab 29. Oktober im Kino!Zombie - Dawn of the Dead