comet199 - Kommentare

Alle Kommentare von comet199

  • 5 .5

    Schade! Das Original ist einfach ein Klassiker. Und dennoch hätte diese Neuverfilmung den Stoff zu mehr gehabt. Die leicht abgewandelte Grundstory wurde technisch sicher besser umgesetzt, als beim Original.
    Leider verliert sich der rote Faden allzu oft in irgendwelchen seltsamen Erzählsprüngen. Und manchmal sind die Modernisierungen dann doch fragwürdig.
    Beispiel: Telefon/Handy/Strom fallen in der Wetterstation aus. Laptop läuft noch ("...der läuft mit Batterie" ;-) Und die Videokonferenz läuft auch schön weiter - wie denn, wenn das Funknetz auch ausgefallen ist :-(
    Na ja, aber das sind Kleinigkeiten, die würden den Film auch nicht mehr retten...

    • 5

      Was ist es jetzt? Katastrophenfilm? Psychodrama? Romanze?
      Leider weiß der Film nicht, auf welche Kategorie er seinen Fokus legen soll und so bleiben zahreiche gute Ansätze leider schlichtweg stecken. Das Ganze wird noch dadurch verschlimmert, dass ihm an vielen Stellen schlicht das Tempo fehlt und sich die Handlung unerträglich zäh dahinzieht.
      Dabei ist die es keinsfalls die Leistung der Darsteller, die durchaus ihre Rollen gut verkörpern.
      Schade eigentlich...

      • 5 .5

        Der Film ist eine echte Fortsetzung zum Klassiker "Wargames" von 1983. Leider können die darstellerischen Qualitäten und die Story nicht mit dem Original mithalten. Die Erzählung gerät des öfteren ins Stocken und hat schon mal ein paar fragwürdige, weil unlogische Entwicklungen.
        Dabei ist die Idee durchaus gut: Neuer Superrechner R.I.P.L.E.Y. (Aliens lässt grüssen) soll im World-Wide-Web automatisch nach Terroristen fahnden und diese ebenso vollautomatisch eliminieren - Collateral Damage inklusive.
        Auch der Schöpfer des Superrechners W.O.P.R aus dem ersten Teil, Steven Falken, ist wieder mit von der Partie. Ja, selbst der gute alte W.O.P.R. "tritt" noch einmal in Erscheinung (klasse für Nostalgiker, die den ersten Teil mochten).
        Dennoch: Der Film verliert zu oft den roten Faden und schafft es einfach, die Tiefe zu erreichen, mit der im ersten Teil das Drama des kalten Kriegs wiedergegeben wurde. Schade!

        • 2

          Keine Ahnung, was die Leute an dem Film finden. Die Songs finde ich nicht so berauschend und Johnny Depps Gesangkünste ebenfalls nicht.
          Einzig die Kulissen finden meinen Beifall. Sehr schöne Bilder vom alten London wurden hier gezaubert.
          Die Story ist letztlich tragisch, was an sich noch kein Manko wäre, aber eigentlich ist das hier nur ein Slasher-Film im Musicalgewand mit Starbesetzung...

          • 2

            Klasse Kulissen und Effekte, saubere Leistung der Darsteller - aber haufenweise absolut unrealistische Sequenzen. Z.B.:ein U-Boot taucht in Venedig auf und türmt sich keine 2 cm von der Kante 10, 20 Meter hoch auf? (Ich spare mir den Rest).
            Möglicherweise war der Film gar nie ernst gemeint und wollte mal eine Persiflage werden, wenn er groß ist. Das hat er dann aber auch nicht geschafft...

            • 7

              O.K., auch wenn ich mit meiner Meinung alleine dastehe: Ich halte den Film für gut!

              Ich habe auch die Bücher gelesen (die sind besser). Und eigentlich hat der Film in weiten Teilen mit dem Buch nichts mehr zu tun (besonders gegen Schluss, da haben sich die Storyschreiber selbst die Fortsetzung verbaut...)

              Dennoch: Die Ausstattung ist detailreich und pompös, die Landschaftsaufnahmen wunderschön, die Leistung der Darsteller und die CGI's sind ansprechend. Wer Fantasy mag und die Bücher NICHT kennt, wird diesen Streifen vermutlich lieben.

              • 7

                Ein Klassiker mit guter Story und guten Darstellern. Allerdings dürfte die jüngere Generation hier das kalte Grausen kriegen in Anbetracht der antiquierten Technik.
                Aber hey - das ist grade mal 20, 30 Jährchen her. Wer erinnert sich noch an 5 1/4 Zoll Disketten oder Akustikkoppler für's Telefon oder die Pseudo-KI-Software "Eliza"? Tja und mit der Bildschirmgrafik war's eben auch noch nicht so weit her.

                Trotzdem: Im Rahmen eines geschichtlichen Anschauungsunterrichts oder auch einfach nur um in alten Zeiten (auch wenn sie "kalt" waren ;-) zu schwelgen durchaus sehenswert!

                1
                • 7

                  Der Film wartet mit wunderschönen Bildern und reichen Details auf. Die 3D-Effekte bieten die eine oder andere Überraschung. Die Story ist sehr geradlinig und vorhersehbar und somit sicher nicht jedermann Sache. Dennoch ist die Geschichte unterhaltsam und an manchen Stellen mit etwas Tiefgang unterlegt.
                  Bemängeln muss ich, dass einige Szenen viel zu schnell geschnitten sind, so dass einige wichtige Ereignisse des Films vorübergerauscht sind, bevor man die Chance hatte zu verstehen, was grade passiert ist.
                  Fazit: Gelungene Fantasyunterhaltung für die ganze Familie