präsentiert von

Haus Stark

„Der Winter naht.“

Game of Thrones - Wird Haus Stark wieder auferstehen?

Mit Spannung warten wir und mit uns Millionen Fans auf den Start der 6. Staffel von Game of Thrones. Auf dieser Seite erzählen wir euch, was bisher mit Haus Stark geschah und spekulieren am Ende, was dem Haus in der kommenden Staffel passieren könnte. Wer sich frei von Spoilern halten will, der sollte jetzt nicht weiterlesen. Allen anderen wünschen wir viel Spaß beim Einstieg in die Geschichte und beim Mitspekulieren.

Haus Stark - Was bisher geschah

Das Haus Stark war einst das größte Haus im Norden. Das Wappen des Hauses zeigt einen grauen Schattenwolf, der über ein weißes Feld rennt. Der Leitspruch "Der Winter naht" ist, im Gegensatz zu vielen anderen Häusern, keine rühmende Selbstdarstellung, sondern eine immerwährende Warnung. Die Starks werden für ihre Ehrbarkeit und Würde von den anderen Häusern geschätzt, nicht selten aber auch dafür verspottet. Als eine der ältesten Adelsfamilien herrschten die Starks einst als Könige von ihrer Festung Winterfell über den Norden von Westeros. Nach der Eroberung der Targaryans, wurden die Starks zu Wächtern des Nordens erklärt, verloren jedoch ihre Souveränität. Viele hundert Jahre später half schließlich das Stark-Oberhaupt Lord Eddard (Sean Bean) seinem Freund Robert Baratheon (Mark Addy) dabei, den irren König Aerys II. Targaryen zu stürzen.

Nach dem Tod von Jon Arryn ernennt König Robert seinen Freund Eddard zur Hand des Königs und beruft ihn nach Königsmund. Doch schon kurze Zeit später stirbt der König, Eddard wird wegen Hochverrats festgenommen und trotz Beteuerung seiner Unschuld von Prinz Joffrey Baratheon (Jack Gleeson) hingerichtet. Seine Tochter Sansa (Sophie Turner) wird als Geisel gefangen gehalten und soll Joffrey heiraten, wird später jedoch stattdessen mit dessen Onkel Tyrion Lannister (Peter Dinklage) vermählt. Der jüngsten Tochter der Starks, Arya (Maisie Williams), gelingt mit etwas Hilfe die Flucht aus der Stadt. Daraufhin erklärt sich Neds Sohn Robb (Richard Madden) als Erbe zum König des Nordens und zieht gegen die Krone und die vermutete unrechtmäßige Herrschaft von Joffrey in den Krieg.

Zunächst können Robb und seine verbündeten Nordmänner viele wichtige Schlachten für sich entscheiden, doch nach einer gescheiterten Allianz mit dem Haus Greyjoy, dessen Erbe Theon (Alfie Allen) als Mündel bei den Starks aufwuchs, besetzt dieser Burg Winterfell und tötet vermeintlich Robbs Brüder Bran (Isaac Hempstead-Wright) und Rickon (Art Parkinson). Tatsächlich ist den beiden Jungen aber in einer nächtlichen Befreiungsaktion die Flucht gelungen. Robbs Wunsch nach Rache und Unabhängigkeit findet in der berüchtigten Roten Hochzeit sein blutiges Ende. Der selbsternannte König des Nordens, seine Frau, ihr ungeborenes Kind und Lady Catelyn Stark (Michelle Fairley) werden von ihren vermeintlichen Verbündeten, den Freys und den Boltons verraten, und aus dem Hinterhalt brutal ermordet. Offiziell endet damit der Herrschaftsanspruch von Haus Stark, dessen Erben entweder als tot oder vermisst gelten, oder sich in Gefangenschaft befinden.

Hier steht Haus Stark in der 5. Staffel von Game of Thrones

Die Erben der Starks sind in alle Himmelsrichtungen zerstreut und gelten in Westeros weitgehend als tot. Bran befindet sich nach seiner Flucht aus Winterfell nördlich der Mauer und erwartet seine Instruktionen vom Dreiäugigen Raben, während Rickon mit der Hilfe der Wildling-Frau Osha (Natalia Tena) untergetaucht ist. Arya hat Westeros verlassen und versucht in Braavos als Lehrling der Männer ohne Gesicht ihre Identität als Stark-Tochter aufzugeben. Kurzzeitig gibt ausgerechnet der selbst ernannte König Stannis Baratheon (Stephen Dillane) dem Schicksal des Hauses Stark neue Hoffnung, als er Jon Snow anbietet, ihn zu einem legitimen Erben zu erklären. Doch seinem Schwur der Nachtwache treu bleibend, lehnt Jon das Angebot ab.

Als einziges der Stark-Kinder spielt damit die älteste Tochter Sansa immer noch eine Rolle im Spiel um den Thron. Nach ihrer Flucht aus Königsmund gibt sich Sansa zunächst als Nichte von Littlefinger (Aidan Gillen) aus, bevor sie von diesem zurück nach Winterfell gebracht wird, um dort den Bolton-Bastardsohn Ramsay Snow (Iwan Rheon) zu heiraten und so die Macht der Boltons über den Norden zu festigen. Littlefinger erklärt Sansa, dass sie, sollte Stannis Winterfell erobern, sicher zur Wächterin des Nordens ernannt werden wird. Und sollte Stannis scheitern, habe sie als Frau von Ramsay immer noch Einfluss auf Winterfells Zukunft. Doch Ramsays Grausamkeit, Stannis’ Scheitern und die Erkenntnis, dass ihre Brüder Bran und Rickon noch am Leben sind, bringen Sansa schließlich dazu, aus Winterfell zu fliehen. Damit ist erneut keiner der Stark-Erben in Winterfell und die Zukunft des Hauses unsicherer denn je.

Wird Haus Stark in Staffel 6 von Game of Thrones wieder auferstehen?

Offiziell ist das Haus Stark zusammen mit den letzten männlichen Erben Robb bei der Roten Hochzeit gestorben. Doch da Bran und Rickon beide noch am Leben sind, könnte das Haus theoretisch wieder auferstehen und die Herrschaft des Nordens übernehmen, auch wenn es im Moment nicht danach aussieht. Mit Jon Snows vermeintlichem Tod ist auch die Hoffnung, dass er eines Tages zu einem vollwertigen Stark ernannt und das Erbe der Starks annehmen wird, unwahrscheinlich geworden. Den meisten politischen Einfluss hat weiterhin Sansa, die in dem Trailer zur 6. Staffel ihre Flucht aus Winterfell anscheinend unbeschadet überstanden hat und wieder in wertvolle Gewänder gehüllt scheint. Auf der anderen Seite könnte Bran eine große Rolle im Kampf gegen die Weißen Wanderer spielen und sich so in Westeros profilieren. Von Rickon fehlt bisher jede Spur. Vielleicht sehen wir aber auch ihn in der 6. Staffel wieder.

Wir haben euch hier mögliche Ereignisse in der 6. Staffel von Game of Thrones präsentiert. Wie immer gilt: In GoT ist alles möglich und das auf besonders dramatische Art und Weise. Solltet ihr noch über eigene Ideen zum Haus Stark verfügen, die hier nicht aufgeführt sind, dann habt ihr die Möglichkeit, sie uns in den Kommentaren mitzuteilen. Wir sind gespannt.

Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones - Wird Haus Stark wieder auferstehen?