Fantastic Four

Fantastic Four (2005), DE/US Laufzeit 105 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 14.07.2005


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.2
Kritiker
39 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.9
Community
17148 Bewertungen
116 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Tim Story, mit Ioan Gruffudd und Chris Evans

In Fantastic Four werden fünf Wissenschaftler von einer kosmischen Strahlung mit Superkräften ausgestattet. Vier wollen sie für das Gute einsetzen. Einer nicht.

Handlung zu Fantastic Four
Reed Richards (Ioan Gruffudd), seine Freundin Susan Storm (Jessica Alba), ihr Bruder Johnny Storm (Chris Evans), Ben Grimm (Michael Chiklis) und Victor von Doom (Julian McMahon) sind zu einer wissenschaftlichen Expedition in den Weltraum geflogen. Hier ereignen sich mysteriöse Dinge. Die Gruppe gerät in eine Ansammlung kosmischer Stahlen und kann nur knapp dem Tod entkommen. Zurück auf der Erde finden alle heraus, dass sie neue Kräfte entwickelt haben. Nur um Victor von Doom ist es still.

Reed Richards kann sich gummiartig extrem in die Länge ziehen, Susan Storm kann sich unsichtbar machen und ein Kraftfeld erzeugen, welches sie vor äußeren Einflüssen schützt, Johnny Storm kann sich selbst entzünden sowie Feuer kontrollieren und Ben Grimm ist zu eine Art lebendigem Stein mit übermenschlicher Kraft geworden. Die vier entschließen sich, fortan unter dem Namen Fantastic Four für das Gute in der Welt einzustehen.

Kurze Zeit später zeigt sich, dass auch Victor von Doom von den Strahlen betroffen ist. Er kann elektrische Energie absorbieren und manipulieren. Außerdem verwandelt er sich äußerlich zunehmend in eine metallische Substanz. Doom, sich selbst Dr. Doom nennend, ist dem Guten leider nicht sonderlich zugetan. Er will Macht. Und er glaubt, durch die Fantastic Four könne er sie erlangen.

Hintergrund & Infos zu Fantastic Four
Bereits Mitte der 80er Jahre wurde angefangen, an einem Fantastic Four-Film zu arbeiten. Bei einem Budget von 1,5 Millionen US-Dollar entwickelte Fox 1993 einen ersten F4-Film. Später zeigte sich, dass der Film nur gedreht worden war, damit Fox die Rechte an den Fantastic Four behalten konnte. Weil eigentlich keine Filmproduktion in Aussicht war, wäre der Vertrag zwischen Marvel und Fox in absehbarer Zeit ausgelaufen. Fox brachte den Film auch nie in die US-amerikanischen Kinos. Es gab lediglich eine Vorführung für Marvel Comics.

Wie in jedem Marvel-Film, hat Stan Lee auch in diesem einen Gastauftritt. Hier hat er aber, anders als in den anderen Filmen, keine namenlose Rolle. Er spielt einen Briefträger, der wirklich in den Marvel-Comics vorkommt. Viele Fans der ursprünglichen Comics waren nicht damit zufrieden, wie der Film Victor von Doom und die anderen Charaktere interpretiert hat. Stan Lee pflichtete ihnen bei. Trotzdem gab er zu, dass Michael Chiklis Interpretation von Das Ding seine Lieblingsdarstellung in allen Marvel-Filmen sei. (CL)

  • 1_y3orse8x
  • 1_3zg86r4r
  • Fantastic Four
  • Fantastic Four
  • Fantastic Four

Mehr Bilder (19) und Videos (6) zu Fantastic Four


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Fantastic Four
Genre
Superhelden-Film, Actionfilm, Science Fiction-Film
Zeit
2000er Jahre, Gegenwart
Ort
New York City, Weltraum
Handlung
Astronaut, Erzbösewicht, Erzfeind, Experiment, Gewitter, Mission, Mutation, Radioaktive Strahlung, Radioaktivität, Superheld, Superkräfte, Unsichtbarkeit, Weltraummission, Übernatürliche Kräfte
Stimmung
Aufregend
Verleiher
Constantin Film
Produktionsfirma
1492 Pictures, 20th Century Fox, Constantin Film Produktion, Marvel Enterprises, Universal Pictures

Kritiken (4) & Kommentare (115) zu Fantastic Four