Zu Listen hinzufügen

Soul Kitchen

Soul Kitchen (2009), DE Laufzeit 100 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 25.12.2009


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.6
Kritiker
26 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
7071 Bewertungen
161 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Fatih Akin, mit Adam Bousdoukos und Moritz Bleibtreu

Der Hamburg-Film aus dem Jahr 2009 – von Fatih Akin – mit Adam Bousdoukos und Moritz Bleibtreu.

Probleme kommen nie allein: Zinos (Adam Bousdoukos) betreibt im aufstrebenden Arbeiterstadtteil Hamburg-Wilhelmsburg eine kleine Kneipe, in welcher er seinen ohnehin knappen Stammgästen schlecht frittiertes Fastfood serviert. Überleben kann er nur dank seines feinen Händchens für Musik, doch dann pfändet das Finanzamt seine Musikanlage und das Gesundheitsamt will seinen Laden schließen. Auch privat läuft nicht alles nach Zinos Wünschen: Seine Freundin Nadine (Pheline Roggan) geht als Journalistin nach China und möchte am liebsten, dass Zinos sie begleitet. Als nun auch noch sein kleinkrimineller Bruder Illias (Moritz Bleibtreu) aus der Haft entlassen wird und von nun an im Lokal rumlungert, macht das die Lage nicht besser.

Die Situation ändert sich erst, nachdem Zinos nach einem Bandscheibenvorfall als Koch ausfällt und er den exzentrischen Spitzenkoch Shayn einstellen muss. Mit seinen raffinierten Speisen vergrault dieser zwar die alteingesessenen Gäste aus der Nachbarschaft, doch steht das Lokal plötzlich bei den Szenegästen hoch im Kurs. Besonders die Schüler der benachbarten Musicalschule rennen ihm plötzlich die Tür ein. Doch dieser neue Ruhm bringt den Immobilienspekulanten Neumann auf den Plan und auch die Fernbeziehung zu Nadine scheint zu kriseln. Zinos beschließt nach China zu fahren, um vor Ort nach seiner Freundin zu schauen. Währenddessen soll sein Bruder Illias das Lokal führen.

Hintergrund und Infos zu Soul Kitchen
Fatih Akin zeichnet hier das Bild des Lieblingslokals als eine Form von Heimat, welche nicht an einen Ort, sondern an einen Lebensstil gebunden ist. Zu Hause ist man, wo man sich aufgehoben fühlt, wo man lachen, feiern, trinken und tanzen kann. Rausch und Rückhalt sind aber nicht alles, denn der heimliche Star dieses Films – der Titel deutet es bereits an – ist die Musik. Soul vom feinsten und ein erstklassiger Soundtrack verdeutlichen worum es Akin geht: Musik ist doch Essen für die Seele.

Gleichzeitig zeigt Akin, dass auch diese Heimat bedroht ist, da Städte einer ständigen Veränderung unterworfen sind. So drehte er fast ausschließlich an Hamburger Szene-Drehorten, die schon bald der Abrissbirne zum Opfer fallen werden.

  • 37795279001_1860794369001_th-5061dae2c7e7b0e4007773d8-782203298001
  • 37795279001_1860848119001_th-5061e067c569b0e48a89669f-767904720001
  • Soul Kitchen - Bild 3848846
  • Soul Kitchen - Bild 3848859
  • Soul Kitchen - Bild 3848820

Mehr Bilder (20) und Videos (7) zu Soul Kitchen


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Soul Kitchen
Genre
Komödie
Zeit
2000er Jahre
Ort
Hamburg
Handlung
Bestattung, Brand, Bruder, Bruder-Bruder-Beziehung, Diebstahl, Diskothek, Einbruch, Essen und Trinken, Familie, Fernbeziehung, Feuer, Finanzamt, Freiheitsentzug, Freundschaft, Gentrifizierung, Grieche, Immobilien, Immobilienmakler, Kneipe, Koch, Kochen, Musikliebhaber, Poker, Restaurant, Restaurantbesitzer, Soulmusik, Spielsucht, Teures Restaurant
Stimmung
Gutgelaunt, Sexy, Witzig
Zielgruppe
Über 18
Verleiher
Pandora Filmverleih
Produktionsfirma
Corazón International

Kritiken (14) — Film: Soul Kitchen

JackoXL: Die Drei Muscheln

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

[...] Natürlich ist das zum bersten überkonstruiert, nur muss eine Komödie sich daran messen lassen? Nicht zwingend, besonders wenn da so viel Liebe zum Detail drinsteckt. Jede Figur ist eine Karikatur, manche mehr, manche weniger. Nur im Kern trifft Akin oft das, auf was sich jede Karikatur im Idealfall stützen sollte: Die Realität. Und gewisse Albernheiten mal hin der her, denn manchmal geht "Soul Kitchen" mit leicht plattem Klamauk einfach zu weit, da gibt es so viele tolle Momente, schrullige Charaktere (ganz besonders: Birol Ünel als durchgeknallt-genialer Küchenchef und Demir Gögköl als verschrobener Schiffsbau-Opa) und dem Witz wie dem Herz am rechten Fleck. Unterlegt von einem genial zusammengestellten Soundtrack kommt aus der "Soul Kitchen" ein schmackhaftes Gericht mit Leib und Seele, das, wie seine Figuren, manchmal etwas überhastet handelt, dem deshalb daraus aber kaum ein Strick gedreht werden sollte. [...]

Kritik im Original 33 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

jollyroger

Antwort löschen

Für mich eher die versiffte Bahnhofskneipe, aber gut..:)


Sven - Friedrich Wiese

Antwort löschen

Hab in der Soul Kitchen - Halle in Hamburg-Wilhelmsburg(mein ehemaliger Kiez) des öfteren geile Parties gefeiert. Schöner Kommi!


SoulReaver: CinemaForever, D3M

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

[...] "Soul Kitchen" zieht uns in ein unscheinbares, aber ebenso ehrliches Restaurant, mitten in der industriellen Mittelschicht von Hamburg. Hier liegt Teppichboden in der Küche und von einer Dunstabzugshaube hat Zinos noch nie ein Wort gehört. Alte Bekannte wollen ihn vertreiben, sein krimineller Bruder sorgt immer wieder für Probleme, sein Rücken schmerzt wegen des Bandscheibenvorfalls extrem und seine Freundin verzieht sich nach China. Zwischen diesen ganzen Problemen, den Höhen und den Tiefen, inszeniert Akin einen Film über das Leben, den Zufall und die eigenen Pläne, die immer wieder durchkreuzt werden und kann dabei die waschechte Atmosphäre Hamburgs in jedem Moment einfangen. Mit authentischer Energie, entspannender Lockerheit und schrulligem Charme, ist Akin mit Leib und Seele dabei und lässt den Zuschauer das Herz seiner Inszenierung immer schlagen hören. Das Drehbuch ist zwar ab und an löchrig, klischeehaft, überladen und zuweilen auch unglaubwürdig, so das gewisse Handlungen etwas aus dem Rahmen tanzen, aber "Soul Kitchen" ist einfach ein wunderbarer Heimatfilm und gleichzeitig ein Feel-Good-Movie der liebenswürdigsten und sympathischsten Sorte. [...]

Kritik im Original 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Fricki76: Asianfilmweb.de

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Sehr solides Kino aus Deutschland, die Tragikkomödie besticht vor allem durch seine hervorragenden Schauspieler, die mit viel Spaß ihre Rollen umsetzen. Aus diesem Grund ziehen auch die komischen Elemente, die bei genauerer Betrachtung zwischen skurril und Mainstream schwanken. Trotzdem: Der Film macht großen Spaß und zieht einen in seinen Flow....

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patrick Wurster: www.indiskretion-ehrensache...

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Gegen die Wand gefahren wird auch in Fatih Akins zwölftem Film. Diesmal ist es aber ein Restaurant anstelle des Autos. Akins Heimatfilm der schmuddeligen Art lebt von der intimen Atmosphäre, von seinen Schauplätzen zwischen verkommenen Fabrikhallen und Speicherstadt. Er zeigt das Zuhause als einen Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt. Aber erst die Glanzleistung der Soul und Sirtaki tanzenden Filmbrüder Bousdouko und Bleibtreu macht diese 100 Minuten zum wahren Seelenschmeichler.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

evants.com: eventsandtrends.com

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Fatih Akin liefert mit "Soul Kitchen" eine Komödie ab, die vor allem von den Charakteren und ihren Schauspielern lebt. Den chaotischen Zinos alias Adam Bousdoukos schließt man gleich ins Herz, und Moritz Bleibtreu liefert wie gewohnt eine erstklassige Leistung ab. Auch die weiteren Rollen sind stark besetzt. Zudem gibt es Gastauftritte von bekannten Gesichtern wie Udo Kier und Jan Fedder. Das Drehbuch hält dank skurriler Situationen und Typen viele Lacher und Schmunzler bereit. Dass das Ende der Komödie vorhersehbar ist, kann dank des positiven Gesamteindrucks vernachlässigt werden. "Soul Kitchen" ist eine gelungene Komödie aus Deutschland, die nicht nur im Norden der Republik Fans gewinnen dürfte.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Batzman: moviepilot / Fünf Filmfreunde

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Die Story ist derbe zurechtkonstruiert und wirkt stellenweise auch etwas überladen mit ihren Nebenhandlungen und den skurrilen Figuren, die oft wie gut abgehangene Klischee-Kauze wirken.
Das der Film dennoch eine ganze Menge Spaß macht, liegt an der schieren Energie und Spielfreude des Ensembles, das die Unwahrscheinlichkeiten und Holperigkeiten der Geschichte fast vergessen macht. Das ist spassiges, gesundes Mainstream-Kino, das es hierzulande noch zu selten gibt und dem gerade deswegen Erfolg zu wünschen ist.

2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Roman Scheiber: ray Roman Scheiber: ray

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Führt man sich Fatih Akins gemessen inszeniertes Drama Auf der anderen Seite (2007) vor Augen, überrascht der wackelige, mitunter auch flapsige Stil von Soul Kitchen. Eher als an einen „frechen, schmutzigen Heimatfilm“ (Producer’s Note) fühlt man sich an die Kungfu-Komödie Kebab Connection (2005) erinnert, für die Akin das Drehbuch schrieb und die ebenfalls in Hamburg spielt — wenngleich deutlich temporeicher.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jörg von Grass: filminformer.de; stadtmagaz...

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Ein Heimatfilm der anderen Art: Die Welt ist bei weitem nicht mehr so heil und das Dorf ein Restaurant, der Regisseur heißt Fatih Akin und vor der Kamera versammelt er seine Lieblingsschauspieler aus seinen bisherigen Filmen - Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu und Birol Ünel. Es geht um Familie und Freunde, um Liebe, Vertrauen und Loyalität - und um den Kampf für die Heimat als einen Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt. Ein Film mit Soul. Genau das...

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kubrick_obscura: CinemaForever, arte

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Der Film entwickelt sich ja zu einem richtigen Kassenhit. Schon 1 Woche im Kino und immer noch sind die Säale proppenvoll. Ich habe ihn jetzt auch gesehen, doch es bleibt viel Lärm um nichts. Das Akin die Komödie schwierig findet, merkt man. Trotz sicherer 08/15-Dramaturgie quält sich der Film die Witze aus dem Leib und macht selbst vor der Klamotte nicht halt. Auf der anderen Seite schafft Akin auch hier wieder das, wofür ich ihn bewundere. Seine Schauspieler wirken nicht wie Schauspieler. Sie gliedern sich perfekt ins Millieu ein, sogar Bleibtreu und Möhring. Hauptakteur von Soul Kitchen is die Musik. Die ist hervorragend ausgesucht und trägt enorm zur ohnehin vorhandenen Wohlfühl-Atmossphäre bei. Dieser Film macht Spaß, keine Frage, doch das wird nicht verhindern, dass ich ihn vielleicht morgen schon vergessen habe.

3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Xander8112: Xanders Blog

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

[...]
Soul Kitchen lebt von seiner Atmosphäre, den Darstellern und seinem Witz. Ein „Heimatfilm“ über Hamburg und seine vielleicht nicht ganz so schönen Ecken, die von der Modernisierung bedroht werden, und ganz nebenbei noch ein Film über die Liebe (dieser Teil ist aber eher der wenige gute Teil). Ein Film, der zwar definitiv aus Deutschland kommt, aber nicht mehr so steif ist, wie deutsche Komödien es vielleicht mal waren.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Corsovilla: SchönerDenken

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Eine prima Komödie, die aber nicht nachhaltig wirkt. (Mehr im Podcast)

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Maurice Lahde: critic.de

Kommentar löschen

Nachdem der Film seine Karten verteilt hat, beginnt er sich mehr und mehr in ein Ausspielen von Gags zu verwandeln, das immer lauter und flacher wird. Dass die Darstellerriege als eine „Best-of-Sammlung“ früherer Filme beworben wird, spiegelt die Attitüde von Soul Kitchen recht genau, der auch damit kokettiert, eine große Party der Fatih-Akin-Clique zu sein. In deren Lärm gehen die interessanteren Aspekte nach und nach unter.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ines Walk: film-zeit.de

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Leicht und flüssig inszeniert, mit guten Darstellern und witziger Geschichte ... aber für Nachhaltigkeit fehlt es an Tiefe. Die war wohl gar nicht vorgesehen. Nach Auf der anderen Seite musste einfach ein leichterer Stoff her, der fast etwas klamottig ist, aber nicht ins Klischee verfällt. Hamburger werden übrigens ihre wahre Freude haben.

Kritik im Original 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Peter Zander: Welt, Berliner Morgenpost Peter Zander: Welt, Berliner Morgenpost

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Um einen Brückenschlag zwischen den Kulturen geht es eigentlich in jedem Akin-Film. Die Dokumentation, mit der er in Istanbul der Kultur seiner Vorfahren nachspürte, hieß ja sogar "Crossing the Bridge". Und auch die Art, wie hier ständig "La Paloma", das dickste aller Hamburg-Klischees, angestimmt wird, mal auf E-Gitarre, mal auf Mundharmonika, mal als Rebetiko, zeigt, wie sehr das Heimatgefühl hier transformiert und mäandert. Dabei wächst Akins Film weit über Hamburg-Wilhelmsburg hinaus. Wird hier doch nachgespielt, was neudeutsch als Gentrifizierung bezeichnet und in vielen Städten zu beobachten ist: die Umstrukturierung ganzer Stadtviertel.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (146) — Film: Soul Kitchen


Sortierung

Moe

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Dass ich den Film noch nicht bewertet hatte, komisch.
Ich sah den Film an Silvester. Ich erinnere mich noch grob daran, dass mir manche Sachen gefallen haben, andere halt wieder so typisch deutsch (= furchtbar schlecht) waren. Die Idee hat mir gefallen, auch stückweit dieses Flair. Es war eben ein ständiges Auf und Ab, wodurch der Film in der absoluten Grauzone mit 5,0 landet.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

thewaschi

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Einer der besten deutschen Filme, in jeder Hinsicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

OceansBourne

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Die schönste Stadt der Welt bildet die Kulisse für einen spaßigen Film. Es sind nicht immer die größten Lacher dabei, aber ich hatte stets ein Dauergrinsen im Gesicht. Besonders gut hat mir auch der Soundtrack gefallen, obwohl ich normalerweise nicht soviel für diese Musikrichtung übrig habe. Für einen deutschen Film mehr wie empfehlenswert. Top!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AI24

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Soul-Kitchen ist ein deutscher Film, weil er auf Deutsch gedreht ist und in Hamburg spielt. Aber er ist ein deutscher Film in Zeiten der Globalisierung: ein deutsch-türkischer Regiesseur, mit einem deutsch-griechischen Hauptdarsteller, der einen deutsch-griechischen Restaurantbesitzer spielt. Insofern ist dieser Film sehr geeignet Hamburg als Heimat im Zeiten der Globalisierung zu zeigen. Internationale (Soul-) Musik und internationales Essen, laut Akin, besonders Rezepte der südamerikanischen Autorin Isabelle Allende, geben dem Film ein Flair, welches aufregend genug ist um unterhaltsam zu sein und doch glaubhaft ist. Für den Unterricht ist der Film deshalb gut geeignet: die Dialoge sind mit den Motivationen der dargestellen Personen in Verbindung zu bringen. Es macht den Film geeignet Personen in Hamburg des 21 Jh. besser zu verstehen. Eine genauere Analyse des Films lohnt sich also.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cronic

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Einer der besseren deutschen Filme

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Penseur

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Soul Kitchen ist eine sehr schöne, witzige Komödie die meiner Meinung nach zu den besten Filmen von Regisseur Fatih Akin zählt. Ich war zwar bisher nur einige Male in Hamburg, sobald ich aber diesen Film gesehen habe bekomme ich sofort wieder Lust direkt hinzufahren. Die Aufnahmen von Hamburg sind sehr gut ausgewählt, da sie einige sehr schöne und trendige Seiten von Hamburg zeigen. Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat waren die schauspielerischen Leistungen von Adam Bousdoukos als immer gestressten, schnelllebigen Restaurant Besitzer Zinos Kazantzakis, sowie auch von Moritz Bleibtreu als den kleinkriminellen Bruder Illias von Zinos Kazantzakis, aber auch die Leistung von Wotan Wilke Möhring als intriganten, gehässigen Immobilienhai Thomas Neumann war genial. Der Film ist wirklich gut gemacht und wird auch nie langweilig und das obwohl es eigentlich kein wirkliches Highlight gibt. Das liegt meiner Meinung nach auch daran, weil der Film als eigentliches Highlight das Lebensgefühl Hamburgs von den Menschen über 30 präsentieren wollte. Dies ist wirklich witzig anzusehen und macht einfach gute Laune. Die Rolle von Adam Kazantzakis ist ebenfalls ein Leistungsträger des Films, die ihm wie auf den Leib geschneidert ist, denn man leidet irgendwie immer mit diesem Zinos mit, mit seinen ganzen großen und kleinen Problemen die einen irgendwie vielleicht auch manchmal ein bisschen an einen selber erinnern. Das macht den Hauptcharakter sehr sympathisch und fesselt den Zuschauer am Film. Moritz Bleibtreu als Kleinkrimineller der von einem Fettnäpfchen ins Nächste stürzt ist dabei die perfekte Ergänzung zu Zinos. Der Film beginnt mit der Darstellung des "grauen" Alltags von Zinos, geht weiter mit dem langsamen Aufstieg seines bisher unbeliebten Restaurants mit dem Namen Soul Kitchen bis hin zur Entwicklung zum Treffpunkt aller "trendigen", feierwütigen, jungen Leute aus Hamburg, geht dann weiter mit dem tiefen Fall von Zinos und seinem Restaurant und endet mit dem harten Kampf um die Rettung von "Soul Kitchen" und dem folgenden Happy End wie es schöner nicht hätte sein können. Es gibt wirklich einige witzige Szenen im Film, aber auch einiges dramatisches. Ich finde ihn einfach absolut sehenswert und unterhaltsam, vorallem für diejenigen die vielleicht auch schon (öfters) in Hamburg waren, oder dort leben. Denn ich finde auch das man sagen kann, so wie man es schon öfters über den Film gehört hat, dass dieser Film Fatih Akin`s Liebeserklärung an Hamburg ist, mit genialen Schauspielern und perfekter Unterhaltung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

The Freewheelin Fonda

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ich hasse es ja der Spielverderber zu sein, wenn alle einen Film toll finden und ich ihm mit ,,netten" 6 Punkten einen Dämpfer verpasse.
Aber richtig zum Lachen bringen konnte mich ,,Soul Kitchen" nicht, was bei ner Komödie eher negativ auffällt...
Ich könnte jetzt klischeehaft sagen, der Film sei typisch für den deutschen Film, doch das tue ich nicht, denn in Soul Kitchen steckt sehr viel mehr drin als in durchschnittlichen Schweiger/ Schweighöfer Produktionen.
Denn dieser Film hat eine Menge Charme, einige sympathische Figuren und viele schönen Ideen, die hier aufgenommen wurden.
( Auftritt Dirk Matthies)

Aber trotz der tollen Atmosphäre Des Streifens und der sympathischen Darsteller Truppe waren mir die meisten Gags einfach zu flach, zu vorhersehbar.
Man hat eine Szene und kann sich sofort denken, wie man den Zuschauer im mächsten Moment zum Lachen bringen will.

Lustig fand ich ,,Soul Kitchen" nicht, aber Zeitverschwendung war der Streifen auch nicht. Durch die tolle Hamburg Atmosphäre wurde ich ja doch irgendwie unterhalten, dafür ,,ganz nette" 6 Punkte.

bedenklich? 15 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 9 Antworten

Dasprofil

Antwort löschen

Niederrheiner mögen den Film auf jeden Fall ;).


The Freewheelin Fonda

Antwort löschen

Ach eig. Kommts mir vor als ob alle den Film mögen ;)


HerrNesto

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Chaotische Komödie und liebevolle Hommage an Hamburg mit sympathischer Starriege

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

viewer

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Coole Jungs, Hamburger Slang und Szene - das kann Akin super. Aber trotzdem wirkt dieser Film manchmal wie ein Studentenfilm von der Filmschule. Mit dem unentschlossenen Helden bin ich nie wirklich warm geworden. Irgendwann hat mich diese behauptete Welt des Lokals, in dem sich Kunden Fingerfood vom Tablett des Kellners stehlen, wo ein bißchen Aphrodisiakum reicht, dass alle wild rumvöglen, usw.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CalrethTBL

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich spare mir zunächst mal die obligatorischen Witzchen à la "Es gibt ja doch gute deutsche Filme!", etc.pp.

Fatih Akin hat mit "Soul Kitchen" eine absolut liebevolle Hommage an seine Heimatstadt Hamburg geschaffen, bei der man auch als Nicht-Hamburger den norddeutschen "Flow" deutlich spüren kann. Humorvolle, leichte Kost im absolut positivsten Sinne!
Interessante Charaktere und tolle Schauspieler tragen den gut getimeten Plot jederzeit - Moritz Bleibtreu weiß mal wieder zu überzeugen, auch andere bekannte Gesichter wie Jan Fedder oder Wotan Wilke Möhring geben sich die Klinke in due Hand und nehmen sich glücklicherweise hierbei nicht allzu ernst. Highlight des Streifens ist aber Birol Ünel als exzentrischer Sternekoch - eine schillernde, aber wie ich finde jederzeit authentische Figur.

Die Story selbst ist natürlich gewissermaßen belanglos, aber bei einer Hommage an eine Stadt geht es sowieso viel mehr darum, das örtliche Lebensgefühl einzufangen. Und genau das gelingt Fatih Akin in "Soul Kitchen" grandios.
Neben gelungenen Dialogen mit einigen witzigen Ideen überzeugt übrigens auch der Soundtrack auf ganzer Linie!

Wenn das Hamburger Lebensgefühl so aussieht und sich so anfühlt, müsste man auf jeden Fall mal hin!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Winci

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

mimimi... die schlechten deutschen filme.... mimimimi.... SCHNAUZE!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Dual

Antwort löschen

Fand den auch gut, der hatte.... Seele.
Ich weiß der war schlecht aber das musste sein.


Winci

Antwort löschen

:)


Argus

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Also die Party im Film mit dem Aphrodisiakum gewürzten Essen und dessen Folgen sind genau mein Ding! :) lol

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

frank-br

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Interessanter Anfang des Films, der dann aber nachlässt und irgendwie ins Belanglose wegbricht. Schade!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

headmusic

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Fatih Akin beweist, dass er auch humorvolle Stoffe umsetzen kann und nicht nur Drama beherrscht. Tolles Drehbuch und super Musik. Und endlich gibt es mal wieder den fantastischen Birol Ünel auf grosser Leinwand zu sehen!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

barneyhase

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Schade, hätte ein toller Film werden können...
Fängt vielversprechend an, flacht allerdings ab der Hälfte schnell ab und mutiert gegen Ende zum typisch deutschen Flachwitz-Klamauk-Film der jegliche inhaltliche Tiefe über Bord wirft.
Das beste am Film ist der Trailer, der Rest Zeitverschwendung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

KonTaicho

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"Soul Kitchen" - Rare Exports aus dem Heimatland.

Zwischen Alkoholikern und Pleitegeiern, Häfen und Eckkneipen, befindet es sich: Das Soul Kitchen. Ein geräumiges Restaurant mit Billigkneipen-Flair, geführt von einem schrulligen griechischen Koch und geworfen von seinem ebenso schrulligen Personal, der Uma Thurman ähnlichen Kellnerin und einem rockenden Barkeeper. Ein echter hambursch' Seebär schraubt nebenan an seiner Jolle und ist mehr Stammkunde als zuverlässiger Mieter.

Alles läuft seinen gewohnten Gang, bis nacheinander drei ziemlich schräge Vögel die Leinwand betreten. Da ist zum einen ein saufender, messerwerfender Sternekoch, der sein Ziel noch nicht erreicht hat, ein altbekannter Immobilien-Hai, der alle Hebel in Bewegung setzt, sich das Restaurant unter den Nagel zu reißen, und der spielsüchtige, mal mehr-mal weniger inhaftierte Bruder alias Moritz Bleibtreu.

Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf, über Bandscheibenvorfälle, Mischpultdiebstähle, Knochenbrecher in der Schule ihrer Väter..und derer Väter...und derer Väter...und derer Väter..und.. ihr wisst schon.

"Soul Kitchen" - ist schlichtweg toll. Denn er lässt die Hoffnung aufkommen, dass Deutschland filmisch vielleicht doch noch etwas zu bieten hat. Hier wurde ein erster Schritt getan, ausgestattet mit einem klasse Plot, absolut liebeswerten Darstellern und einem abwechslungsreichen Score deutscher Künstler.

Das dürfte und sollte man gesehen haben!

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

VisitorQ

Antwort löschen

jajajajaaaaaaaaaaaaa Haaaaaaaaaaaaaamburg.


KonTaicho

Antwort löschen

omnomnomnomnom :P


Dady

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Wat eine Seltenheit...es gibt doch noch gute deutsche Filme. Regisseur Fatih Akin hat es geschafft mit einer coolen Story, guten Darstellern und fetziger Mucke in einen richtig guten Film abzuliefern. Bei Soul Kitchen sieht man auch mal eine andere Seite von Hamburg in der es nicht nur um die Alster und die Mönckebergstraße geht. Man sieht auch mal die raue und auch ein wenig dreckige Seite dieser schönen Stadt. Einige gute Gags und ne Menge cooler Typen gibt es auch so das man auch mal gut abfeiern kann!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

keko24

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Genialer Film! Geniale Musik! Einfach nur super gemacht ein lob hier an fatih akin für die glanzleistung! Super Film!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MrGold

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Hatte mehr erwartet. Ganz nett anzusehen, aber wirklich viel zu platte, mega-vorhersehbare Handlung mit klischeebeladenen Charakteren.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Christopher77

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Obwohl ich deutschen Filmen meist, bis auf mein paar Ausnahmen, wenig abgewinnen kann, macht Soul Kitchen vieles richtig. Sympathisch, authentische Schauspieler, gelungene Abwechslung zwischen ernsthafter und humoristischer Atmosphäre und man weiß nie so recht was als nächstes passiert.
Das ist aber auch ein kleines Manko des Filmes, da er aufgrund der schnellen Handlungssprünge zum Ende hin deutlich abflacht und der Film an Tiefe verliert.
Eins, zwei sehr überzogene Szenen brachten mich dazu, mit dem Kopf zu schütteln und mich nachdenkend fragend: "War das jetzt nötig? Er war doch bis auf die Szene eben sehr sehr gut..typisch deutscher Film"
Aufgrund dessen erreicht Soul Kitchen auch keine Spitzenbewertung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch