Wir wollten aufs Meer

Wir wollten aufs Meer (2012), DE Laufzeit 117 Minuten, FSK 12, Drama, Kinostart 13.09.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.0
Kritiker
9 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.4
Community
180 Bewertungen
16 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Toke Constantin Hebbeln, mit Alexander Fehling und August Diehl

Wir wollten aufs Meer erzählt die Geschichte von zwei jungen Männern, die davon träumen, die weite Welt zu sehen, doch aus den Freunden werden im repressiven System der DDR bald Feinde.

Handlung von Wir wollten aufs Meer
Rostock 1982: Die jungen Hafenarbeiter Cornelis Schmidt (Alexander Fehling) und Andreas Hornung (August Diehl) träumen in Wir wollten aufs Meer davon zur See zu fahren. Als Matrosen der Handelsmarine der DDR wollen sie per Schiff in die weite Welt reisen. Doch dann überzeugt Andreas Cornelis davon, mit der Stasi zusammenzuarbeiten. Sie sollen ihren Freund, den Vorarbeiter Matthias Schönherr (Ronald Zehrfeld), ausspionieren, da dieser offenbar plant, die DDR zu verlassen. Doch während Andreas nun seine große Chance wittert, seinem großen Traum damit ein Stück näher zu kommen, plagen Cornelis Gewissensbisse, denn er hat Skrupel, seinen Freund Matze, zu verraten.

Hintergrund & Infos zu Wir wollten aufs Meer
Sechs Jahre nachdem Toke Constantin Hebbeln mit NimmerMeer den Studentenoscar gewinnen konnte, veröffentlichte er mit Wir wollten aufs Meer seinen zweiten Spielfilm. Hebbeln arbeitete erneut mit dem Kameramann Felix Novo de Oliveira zusammen, der für NimmerMeer bereits für den Deutschen Kamerapreis nominiert war.

Während der Zeit der deutschen Teilung gab es zahlreiche Fluchtversuche von Mitgliedern der DDR-Marine. Erwähnenswert ist der Fluchtversuch eines Obermaats am 05. August 1979, der bei dem Grenzschiff G-424 Graal-Müritz die gesamte übrige Besatzung einschließt und versucht, das Boot nach Westen zu entführen. Die Besatzung, der es gelingt auszubrechen, kann den Obermaat überwältigen und verletzt ihn durch eine Handgranate schwer. Er überlebt und wird bis Ende 1989 inhaftiert. Nach dem Fall der Berliner Mauer und dem dem Ende der DDR wurde das Urteil jedoch aufgehoben und er wurde umgehend frei gelassen.(MS)

  • 131
  • 131
  • Wir wollten aufs Meer
  • Wir wollten aufs Meer
  • Wir wollten aufs Meer

Mehr Bilder (22) und Videos (11) zu Wir wollten aufs Meer


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Wir wollten aufs Meer
Genre
Drama
Ort
Deutsche Demokratische Republik, Nordsee, Ostsee
Handlung
Abhören, Antifaschismus, Bürgerrechte, Erpressung, Flucht, Fluchthelfer, Fluchtversuch, Flüchtling, Gefängnis, Kollaborateur, Kommunismus, Landflucht, Marine, Nordsee, Ostsee, Politische Unruhen, Seefahrt, Sicherheitssystem, Sozialismus, Stasi, Stasi-Spion, Verrat, Verräter, Vietnamese, Überwachung
Stimmung
Aufregend, Berührend, Hart
Verleiher
Wild Bunch/Central Film
Produktionsfirma
Arte, Bayerischer Rundfunk, Frisbeefilms, Hahnfilm, Saarländischer Rundfunk, Südwestrundfunk, Ufa Cinema

Kritiken (9) & Kommentare (16) zu Wir wollten aufs Meer

Fans dieses Films mögen auch