How I Met Your Mother

Komödie, Romantische Komödie, Sitcom 2005 - 2014

Banner-how-i-met-your-mother

Community

8.2Ausgezeichnet 14362 Bewertungen
von 10

Deine Wertung

Bewerte diese Serie

Als Marshall seiner Freundin einen Heiratsantrag macht, stellt auch sein Freund Ted fest, dass in seinem Leben eine Frau fehlt, mit der er eine Familie gründen will. Erzählt wird diese Sitcom als Rückblick – der Erzähler Ted erzählt seinen Kindern im Jahr 2030 aus der Zeit um das Jahr 2005, in der er seine Frau und ihre Mutter kennengelernt hat.

edit trailer admin admin Moviemaster:Series

Handlung von How I Met Your Mother

In How I Met Your Mother erzählt Ted Mosby seinen Kindern im Jahre 2030 wie er ihre Mutter kennen lernte – und zwar in aller Ausführlichkeit.

Sein bester Freund Marshall macht seiner langjährigen Freundin Lily einen Heiratsantrag, was Ted, dessen 30. Geburtstag bevorsteht, dazu bewegt, ebenfalls nach seiner wahren Liebe zu suchen. Diese glaubt er zunächst in Robin gefunden zu haben, doch schon bald müssen die beiden erkennen, dass ihre verschiedenen Erwartungen an das Leben nicht zueinander passen.

Von Liebe hält Barney, den Ted auf der Toilette seiner Stammkneipe kennenlernt, nichts. Er ist der Typ Mann, der alles über Frauen zu wissen glaubt und jeden Abend mit einer neuen Eroberung nach Hause geht.

Das serienübergreifende Thema in How I Met Your Mother ist Teds Suche nach seiner großen Liebe. Dennoch erzählen die meisten Folgen eine in sich abgeschlossene Handlung, an deren Ende eine Lehre über Beziehungen steht, die Ted Mosby seinen Kindern vermitteln will. Im Laufe der Serie rücken die verschiedenen Sichtweisen der Charaktere immer mehr in den Vordergrund. In pointierten Dialogen diskutieren die Freunde über ihre Ansichten zu Männern, Frauen und Beziehungen.

Ein weiteres Markenzeichen von How I Met Your Mother ist die nicht chronologische Erzählweise. In fast jeder Folge gibt es Rückblenden, Zeitsprünge und nachträgliche Ergänzungen zur Geschichte, sodass die Serie tatsächlich wie eine mündliche Erzählung der Hauptfigur wirkt.

Hauptcharaktere von How I Met Your Mother

Ted Mosby (Josh Radnor) arbeitet zu Beginn der Serie als Architekt, später als Dozent für Architektur. Mit Anfang 30 ist Ted noch immer Single und such nun nach seiner großen Liebe.

Robin Scherbatsky (Cobie Smulders) ist eine karrieorientierte junge Frau, die als Moderatorin beim Frühstücksfernsehen arbeitet, insgeheim aber auf eine journalistische Laufbahn hofft. Zu Beginn der Serie führt sie eine Beziehung mit Ted, später mit Barney. Sie ist Kanadierin, was immer wieder Anlass für Witze der anderen Charaktere ist.

Marshall Eriksen (Jason Segel) ist Teds bester Freund seit College-Tagen. Schon damals lernte er seine Traumfrau Lily kennen, die er im Laufe der Serie heiratet. Er arbeitet in der Rechtsabteilung der Goliath National Bank, würde sich aber lieber als Anwalt für den Umweltschutz einsetzen.

Lily Aldrin (Alyson Hannigan) ist Marshalls langjährige Freundin und spätere Ehefrau. Sie ist Kindergärtnerin, träumt aber kurzzeitig von einer Karriere als Künstlerin.

Barney Stinson (Neil Patrick Harris) ist ein weiterer guter Freund von Ted. Er hält vordergründig nichts von Liebe und Beziehungen und verführt stattdessen fast täglich eine andere Frau. Dennoch führt er später kurzzeitig eine Beziehung mit Robin und setzt sich für die Hochzeit seiner Freunde Marshall und Lily ein.


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch

Forum 7 Themen Neues Thema hinzufügen

Antworten Letzter Beitrag
Euer How I met your Mother-Wissen? hno-16: Welche How I met your Mothe... mehr 2
SPOILER - Season 8 alex023: Wie denkt ihr, geht es nun ... mehr 43
Staffel 7 - Diskussioinsthread Dattebayo: Wie fandet ihr die zwei Fol... mehr 82

Kommentare

über How I Met Your Mother

MetalFan92

Kommentar löschen
1.0Ärgerlich

Ich bin überhaupt kein Fan davon.
Ich komme einfach nicht an die Serie ran. Ist vielleicht auch gut so, denn ich mag weder die Schauspieler, noch den Humor. ( Der einfach zwingend versucht lustig zu sein.)
Ich kann, falls ich nebenbei was mache und auf das folgende Programm warte, die Serie nicht mal im Hintergrund laufen lassen. Es geht einfach nicht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

antje.faltis

Kommentar löschen
10.0Herausragend

ich liebe How I met your Mother. Ist mittlerweile zu einer meiner absoluten Lieblingsserien avanciert und ich bin so happy, dass ich in einer Zeit leben darf, wo ich eine solch tolle Serie von Anfang bis zum Ende begleiten konnte. Ich hab jede Folge so oft gesehen, dass ich einige Statisten in anderen erkenne oder das die Accesoires für Colbie und Co. manchmal auch an Statisten zu sehen sind. Ich liebe sie einfach!

Die neunte Staffel war zwar eine leichte Enttäuschung, weil viele Folgen einfach nur Lückenfüller waren, aber ich gehöre zu den wenigen, die das Ende einfach nur toll fanden. Ich finde es schön, dass Ted am Ende seine Robin bekommt und dennoch eine Liebe erfahren durfte, die weit über das hinausgeht, was er sich erträumt hat.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

antje.faltis

Antwort löschen

Ganz deiner Meinung! Das Ted Robin nicht loslassen kann wird in jeder Folge der 9 Staffel klar, aber Tracy ist so ein wunderbare Mensch! Ich war unheimlich überrascht vom Ende der Serie und keines hat mich jemals so berührt! Diese Serie ist meist so abgehoben und doch was die Gefühle angeht sehr nah an der Realität und das die Ehe scheitert und Robin am Ende doch mit Ted zusammenkommt war einfach nur wunderbar. Barney ist kein Ehemann, aber er hat so eine Wandlung durchzogen, doch er ist so ein Soziopath, dass er sein wahres Ich nicht nicht verleugnen kann. Das würde ja von vielen kritisiert, aber war eine Sache, die ich absolut verstand! Ich liebe das Ende der Serie, auch wenn sie jetzt zu Ende ist. Das letzte mal hab ich so bei den Gilmore Girls geheult und das war ein Ende, dass ganz und gar nicht zufrieden stellte.


TheJoker

Antwort löschen

Wie wärs mit Spoilerwarung???? :-(((


XariaSeverin

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Großartige Kurzweil, schnelle Kopf-Aus-Komödie, kurzer Spaß, wenn auch mit wenig Nachhall, öfter Mal das Gefühl, es solle lustig gemeint sein, aber man kann es auch echt unnöttig in die Länge ziehen und am Ende denkt man so "Nö, oder?! :o" (erinnert mich gerade an einen Verflossenen ^^)

Aber es hat Spaß gemacht. Ich hatte zwischen der 5. und der letzten Staffel eine lange Pause und hab mich gefreut, als ich mich endlich wieder "drin fühlte". Ich glaube ohne den Charakter des Barney hätte es nicht funktioniert, aber er ist groß genug gezeichnet, dass es für Freunde dieses Genres mehr als nur reicht.
Man will den Kopf ausmachen, abschalten und lachen und das bringt diese Serie, oder Barney, mit. Und alleine für diese Charaktergestaltung bin ich schon wieder neidisch auf USA, was das angeht haben die es echt drauf. (Fußball ja eher nicht ^^)
Oft ist die Sitcom flach oder langatmig, und am Ende fragt man sich wirklich, ob man nicht ein anderes Ende verdient hätte, aber das passte schon so, wie es war.

***//:Achtung! vorsichtig formuliert aber trotzdem halber SPOILER!://
Jedes andere Ende hätte den Hauptplot zerstört, also ist man bei all der ersten Enttäuschung leztlich nicht böse drum, dass es so kam, wie es kommen musste, sondern sehr zudrieden, dass nicht (wie bei vielen anderen Serien) ein absolut finales Ernüchtern gezeigt wird, sondern es weiterhin offen bleibt. Zumal das anderen Serien so oft nicht Seriengerecht gelingt *wein* //:SPOILER ENDE://***

Um einmal auf Barney zurück zu kommen (ich bin zu faul um das nachzulesen), ich glaube, die Serie war nicht so angelegt und nur Neil Patrick ist es zu verdanken, dass die Serie sogar so ausgelutscht noch Komik hatte.
Ich glaube es war das FdK Phänomen; gib jemandem eine Rolle die er mag und er holt mehr raus, als sich Drehbuchautoren vorstellen können. Vielleicht bis eher vermutlich wäre es sonst nicht gut gewesen. Oder hätte sich hier irgendwer freiwillig Marshells und Llly's Geschichte neben Ted's und dem Kinderstar aus Kananda wirklich neun Staffeln lang gegeben? Also ich nicht.

Barney rockt! Und in diesem Sinn wird es Legen... moment, gleich kommts... der! wenn man NP wenigstens noch im Dr. Horrible's Sing-Along wieder sehen kann. (Übrigens gemeinsam mit Nathan Fillion - Firefly!) weil die Autoren streiken, ist meine Welt noch in Ordnung.

Schön das ein Autorenstreik zu soetwas gutem führen kann :]

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

metroid82

Kommentar löschen
0.0Hassfilm

rotz was für eine scheiss serie ich kann nich mal schmunzeln

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

XariaSeverin

Antwort löschen

Hab gerade mal neugierig geschmult.. könnte es sein, dass du einfach grundsätzlich keine Sitcoms magst?!

So ALF, Männerwirtschaft, Coupling, Cheers? Mochtest du irgendwas davon? Wenigstens Seinfeld vielleicht?!Big Bang Theory? Irgendwas?!

Vielleicht stehst du nur nicht auf lustig, aber da kann doch das arme Serientierchen nichts für! :o

Ich hab selbst Alien noch ein paar Gnadenpunkte gegeben und ich hasse, vor allem alten, SciFi. Aber ich erkenne die Arbeit dahinter noch an. 0.0 ist "Daniel der Zauberer" (oder zehn weil man sich das traute ^^) wegen meiner auch der städtische Porno, aber hey, irgendwas gutes wirst du doch gefunden haben und wenn es nur die Schriftart der Schauspielereinblendung ist.

Also ich glaube es ist nur nicht dein Genre, dann frage ich mich aber, warum du das überhaupt versuchst.
Falls du gucken willst, ob du dich weiterentwickeln kannst empfehele ich standardmäßig ALF und/ oder Coupling. Alf's Humor ist super neutral und Coupling (nicht die vierte Staffel gucken) ist so klischeehaft, dass es wieder gut ist. Außerdem ist letzteres eher britischer Humor, das sollte dir liegen ;)

Alles Gute (und mal ein bisschen mehr Spaß)!

;)


metroid82

Antwort löschen

ich kann einfach die serie nicht leiden punkt aus...ist einfach so ne studenten kack serie sorry aber kann dem dreck nix abgewinnen..alf ist ok für die damalige zeit als kind aber jetzt kann man sich das nicht mehr antun...da gucke ich lieber al bundy;-)coupling kenn ich nicht aber checke mal aus


chrissäy

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Tolle Serie...
(SPOILER)
ABEEER
die 9. Staffel & das Ende gehen leider soo gaaar nicht!! Da gibt es eine komplette Staffel, die sich nur mit Barney & Robins Hochzeit beschäftigt & in der letzten Episode wird das innerhalb ner Viertelstunde wieder zunichte gemacht. Und das ohne jegliche Emotionen dabei rüberzubringen, oder zu vermitteln, dass Barney & Robin irgendwie um ihre Ehe gekämpft haben. Ne Scheidung ist ja vielleicht realistisch, aber die Umsetzung war so furchtbar. Auch dass die Mutter gestorben ist war zwar traurig, aber es war nicht das was mich gestört hat. Ich fands einfach nur total schlecht rübergebracht...und vorallem auch viel zu knapp. Meiner Meinung nach hätte man diese größtenteils langweiligen Episoden die für die Hochzeit verschwendet wurden lieber dafür nutzen sollen, das Ende gefühlvoller und etwas detaillierter zu gestalten. Das Ende mit Robin & Ted hat dann bei mir das Fass wirklich zum überlaufen gebracht...
Ich hätte es besser gefunden, hätte Ted das alles nach dem Tod der Mutter erzählt, um seinen Kindern nocheinmal, zum Gedenken ihrer Mutter, die besondere Geschichte zu erzählen wie er ihre Mutter kennengelernt hat(die ja dann aber leider doch eher die Geschichte davon war, wie er eigentlich immer auf Robin stand).

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Marius.Krist

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Oh mein Gott!!!!
Spoiler!!

Ich hab echt immer gern HIMYM geschaut und mag die Serie ja auch aber oh mein Gott was war das des für ein beschissenes Ende!

Das ist mal sowas von unrealistisch und schwachsinnig ich meine die Serie ging ja eigentlich eh fast nur um Ted und Robin es war also irgendwie Fact das sie am Ende zusammenkommen, denn niemand kennt Robin so gut wie Ted.

Also haben die Produzenten gesagt ja lassen wir Robin und Barney heiraten dann denken sich die Zuschauer ´ooohhh schaut mal also kommen Ted und Robin doch nicht mehr zusammen´ so wird es ein überraschendes Ende...

Ich mein Tracy war ja irgendwie nur da das Ted Kinder hat, weil ja die gute Robin keine bekommen kann. Und als er den Tod von ihr angesprochen hat hat es irgendwie niemanden gejuckt nichmal die Kinder die haben nur gesagt ´geh raus und hol dir Robin´

Und jetzt? Ted heiratet Robin?

Uhyeah ich mein Barney interessiert ja niemanden!

Obwohl ich die Serie wirklich mag, das Ende ist nicht euer Ernst oder?

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Dr_Evil

Antwort löschen

Wer hat sich dieses Ende einfallen lassen....?
Genau, clevere Marketingstrategen!
"Alternatives Happy End exklusiv auf DVD...", emotionale RL Verweigerer werden sicherlich noch die ein oder andere Million in die Kasse spülen


MovieGoofy

Kommentar löschen
5.0Geht so

Vor 5 Jahren stand ich mit meinen Schulkameraden rauchend in unser Mittagspause auf dem Schulhof. Sie redeten über eine Serie und lächelten alle dabei. Ich fragte nochmal nach wie die Serie heißt und ich wurde entsetzt angeguckt. "WIE DU KENNST DIE NICHT" "LEBST DU HINTER DEM MOND". (das alter meiner Schulkameraden war damals ca 22 Jahre)
Nun gut zuhause angekommen, Fernsehzeitschrift aufgeschlagen, aha Pro 7 15:00. Fernseher an.

Bis heute habe ich diesen Hype um How I met your mother nicht verstanden. Kein einziger Charakter wirkt sympathisch, nahe zu kindisch. Mehr will ich auch hier garnicht schreiben. Für 15 - 18 jährige mag das eine lustige Sendung sein.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Krisisconfused

Antwort löschen

Tja, Humor is eben immer subjektiv :D


AvonBarksdale

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Sehr lustige Serie
Was mich an dieser Serie besonders fasziniert ist, dass es die Schöpfer geschafft haben, mit Barney Stinson eine Figur zu erschaffen, die praktisch alle kennen. Auch Leute, die die Serie gar nicht oder nur beiläufig anschauen. Es gibt ja auch ein Buch von ihm (Der Bro Code). Sowas schaffen nicht viele.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

gandalfdergraue

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Die Serie ist insgesamt gut-befriedigend (2-3).
Trotzdem schaue ich mir immer wieder gerne neue und auch alte Folgen der Serie an, doch so überzeugen wie viele andere tut mich die Serie leider nicht, dazu hege ich eine zu starke Antipathie gegenüber den Hauptdarstellern, ausgenommen Lily.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

maetti

Kommentar löschen

Anfangs noch ganz toll,bis einschließlich vierte Staffel,dann ging es steil Berg ab,alles wieder holt sich von High Five bis legendär,nervte dann nur noch.Warum muss man immer soviel Staffeln drehen, wenn ne Serie erfolgreich ist? Ach ja,Geld.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Kommentar schreiben | Alle Kommentare (423)


Genre
Komödie, Romantische Komödie, Sitcom
Zielgruppen
Pärchenfilm, Frauenfilm
Zeit
Gegenwart, 2030er Jahre, 2010er Jahre