Das Büro

The Office (U.S.)

US · 2005 · Komödie, Sitcom, Mockumentary · 9 Staffeln · 195 Episoden
The office banner

Community

8.0Sehenswert
772 Bewertungen
31 Kommentare
von 10

Deine Wertung

Bewerte diese Serie

US-Serie aus dem Hause NBC, die das Konzept der britischen Show The Office von Ricky Gervais auf Amerika überträgt. Steve Carell spielt Michael Scott, den Regional Manager von Dunder Mifflin in Scranton, Pennsylvania, einem Hersteller von Papier und Druckern.

Handlung von Das Büro (The Office U.S.)

Das Büro (OT: The Office) ist eine US-amerikanische Comedy-Serie aus dem Hause NBC, die auf dem britischen Format The Office von Ricky Gervais und Stephen Merchant basiert. Die Handlung dreht sich rund um das alltägliche Leben in einem Großraumbüro und ist im Mockumentary-Stil aufgezogen. Im Mittelpunkt von Das Büro befindet sich Michael Scott (Steve Carell), der Abteilungsleiter der fiktiven Paper Company Dunder Mifflin Inc., die ihren Sitz in Scranton, Pennsylvania hat. Weiterhin gehört zu den Angestellten der Firma der Top-Verkäufer Dwight Schrute (Rainn Wilson), der sich eigentlich Scotts Job wünscht. Andere Hauptfiguren sind außerdem der talentierte Verkäufer Jim Halpert (John Krasinski), der in die Empfangssekretärin Pam Beesly (Jenna Fischer) verliebt ist, und der clevere Ryan Howard (B.J. Novak). Am Ende der siebten Staffel verlässt Michael Scott die Firma, um nach Colorado zu ziehen. Die Rolle des neuen Chefs wird ab der achten Staffel von Andy Bernard (Ed Helms) gespielt.

Hauptcharaktere von Das Büro (The Office U.S.)

Michael Scott (Steve Carell) ist der Chef, daran gibt es keine Zweifel. Als Abteilungsleiter der Paper Company Dunder Mifflin Inc. ist er für das Wohl seiner Angestellt verantwortlich. Allerdings hat Michael in erster Linie nur die Verbesserung seines eigenen Status quo im Sinn. Darüber hinaus überschätzt er seine Fähigkeiten als Führungspersönlichkeit maßlos, was ihn immer wieder in verzwickte Lagen bringt. Trotzdem gelingt es Michael, jeder noch so kniffligen Situation dank unfassbarer Dreistigkeit zu entkommen.

Pam Halpert (Jenna Fischer) arbeitet als Empfangsdame bei Dunder Mifflin und geht damit einem äußerst undankbaren Job nach. Nicht zuletzt muss sie den ganzen Tag den schlechten bis geschmacklosen Witzen von Scott ertragen. Doch Pam hat neben ihrer eintönigen Arbeit weitere Ambitionen: Da sie künstlerisch sehr begabt ist, versucht sie ihr Talent in diese Richtung auszubauen. Zuerst war sie mit Roy, seines Zeichens ein Lagerist, verlobt. Später verliebt sie sich in ihren Kollegen Jim und fängt eine Beziehung mit ihm an.

Dwight Kurt Schrute III (Rainn Wilson) arbeitet unter der Leitung von Scott bei Dunder Mifflin. Er ist zu Beginn der Handlung als Assistent des Regionalmanagers eingestellt. Später erlangt er den heiß begehrten Aufstieg zum Assistenzregionalmanager. Als Vertriebsmitarbeiter fehlt es Dwight oft an Motivation. Daher verliert er sich am liebsten in Fantasiewelten und ist ein großer Fan von Der Herr der Ringe, Star Wars und Battlestar Galactica. Die meisten seiner Kollegen halten Dwight für einen schrägen Vogel.

Jim Halpert (John Krasinski) hat im Endeffekt den gleichen Job wie Dwight und geht dementsprechend einer Tätigkeit als Vertriebgsangestellter bei Dunder Mifflin nach. Trotzdem unterschiedet sich Jim in einer Eigenschaft gigantisch von Dwights Einstellung: Er ist unglaublich desinteressiert und versucht nicht einmal, aus seiner Lustlosigkeit auszubrechen. Auch Scott hat diese Einstellung einen absurden Effekt, denn dieser hält Jim für eine der coolsten Personen, die im Büro täglich ein und aus gehen.

Darryl Philbin (Craig Robinson) ist als Vorarbeiter des Versandlager dafür verantwortlich, dass der Versand bei Dunder Mifflin reibungslos verläuft. In dieser Position meint er oft den humorlosen Gegenpol zu seinem Chef einnehmen zu müssen. Doch Scott begegnet Darryls pingelige Genauigkeit nur mit hämischen Blicken. Darryls verhalten geht bei den meisten seiner Kollegen als Spaßbremse und Nervensäge durch. Alles in seinem Kopf scheint sich ausschließlich um die Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen zu drehen.

Angela Martin (Angela Kinsey) ist für die Buchhaltung bei Dunder Mifflin verantwortlich. Genaugenommen beschäftigt sich ihr Aufgabengebiet mit der Buchhaltung der Scantoner Niederlassung. Angela lebt nach einem streng konservativen Weltbild und stellt sich immer quer, wenn es um Dinge wie Spaß bei beruflichen Feierlichkeiten geht. Zudem hat Angela eine Affäre mit Dwight, besteht jedoch darauf, diese geheim zu halten. Außerdem will Angela unbedingt ein Kind von Dwight und ergreift zur Erfüllung dieses Wunsches auf drastische Maßnahmen zurück.

Stanley Hudson (Leslie David Baker) gehört als einziger Afroamerikaner zu einer Minderheit im Büro von Dunder Mifflin. Ein Umstand, den ihm seine Umwelt – insbesondere sein Chef – in jedem Augenblick spüren lässt. Trotzdem setzt Stanley alles daran, um ernst genommen zu werden. Er will sich gegenüber seinen Kollegen beweisen. Stößt in Anbetracht der rassistischen Gesinnung von Scott allerdings immer wieder an seine Grenzen. Stanley lebt alleine mit seiner Tochter, die sich im Teenageralter befindet.

Phyllis Lapin (Phyllis Smith) kennt Michael – also ihren Chef – schon seit der Highschool. Jetzt arbeitet sie bei Dunder Mifflin im Vertriebsteam und versucht sich durch die männliche Dominanz im Büro durchzusetzen. Phyllis ist in ihrer Person eher eine ruhige, zurückhaltende, aber auch liebenswerte Frau. Trotzdem schreckt sie im Ernstfall nicht davor zurück, einem Kollegen ihre tatsächliche Meinung zu geigen. Zum Ärgernis von Angela übernimmt Phyllis gerne die Organisation von Betriebsfeiern. Abseits davon ist sie mit dem Unternehmer Bob Vance verlobt.

Kevin Malone (Brian Baumgartner) ist recht einfach gestrickt und unterm Strich mit einem ruhigen Gemüt gesegnet. Somit scheint die Stelle des Buchhalters wie gemacht für ihn zu sein. Trotzdem hat Kevin so einige Probleme mit der Bewältigung seiner Arbeit. Immerhin gilt es hier genauso präzise wie gewissenhaft vorzugehen. Kevin wird von vielen Krankheiten geplagt und schafft es nur selten, sich ins Büroleben mit einen Ideen und Vorschlagen einzubringen. Besonders Dwight setzt nicht viel auf seine Präsenz, was er Kevin später auch spüren lässt.

Oscar Martinez (Oscar Nuñez) unterstützt Kevin in puncto Buchhaltung. Mit Scott steht er von Anfang an auf Kriegsfuß. Nicht zuletzt ist sein eigener Chef dafür verantwortlich, dass seine Homosexualität geoutet wird. Infolgedessen war Oscars ursprünglicher Plan, seine Kündigung bei Dunder Mifflin einzureichen. Ein großzügiger außergerichtlicher Vergleich stimmt ihn jedoch um und er bleibt. Darüber hinaus wird Oscar, der aus Mexiko stammt, gerät außerdem regelmäßig in Konflikt hinsichtlich seiner Herkunft.

Andrew Bernard (Ed Helms) wird von allen einfach Andy genannt. Im Rahmen der Verlegung der Stamford-Filiale nach Scranton gelingt es ihm, gegen Scott zu intrigieren. Nach und nach arbeitet er sich nach oben und übernimmt schließlich Scotts Posten als Regionalmanagers. Zwischenzeitlich stellt Andy den ganzen Betrieb auf den Kopf, indem er eine Beziehung mit Angela hat und sich zudem in die Rezeptionistin Erin verguckt. Insofern ist Andy ein mehr als würdiger Nachfolger für Scott.

Hintergrundinfos zu Das Büro (The Office U.S.)

Das Büro basiert auf der britischen Serie The Office. Diese war bereits Vorbild für das deutsche Comedy-Format Stromberg mit Christoph Maria Herbst in der Hauptrolle. Die US-amerikanische Version feierte am 24. März 2005 auf NBC ihre Premiere. In Deutschland ereignete sich Erstausstrahlung der synchronisierten Fassung am 5. Januar 2008 auf Super RTL – allerdings unter dem Titel The Office. Im Gegensatz zum Original wurde Das Büro nicht nach zwei Staffeln eingestellt, sondern avanciert schnell zum Quoten-Bringer von NBC, sodass die Serie unterdessen neun Staffeln umfasst. Am 16. Mai 2013 strahlte NBC das einstündige Finale aus.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Steve Carell Das Büro bereits als Hauptdarsteller verlassen und gastierte nur noch in einzelnen Episoden der Serie. Ed Helms übernahm seinen Posten als fieser Abteilungsleiter. Das Büro umfasst insgesamt 201 Episoden mit einer jeweiligen Lauflänge von rund 22 Minuten. Darüber hinaus wurde die Comedy-Serie, die als Mockumentary aufgezogen wurde, für diverse Auszeichnungen nominiert. So konnte beispielsweise Steve Carell im Rahmen der Golden Globes 2006 die Trophäe als Bester Hauptdarsteller in einer Serie (Komödie/Musical) einheimsen. Im gleichen Jahr gewann Das Büro den Emmy als Beste Comedy-Serie. (MH)


Cast & Crew zu Das Büro

0 Kritiken & 31 Kommentare zu Das Büro


Genre
Komödie, Sitcom, Mockumentary
Zeit
2000er Jahre, 2010er Jahre
Verleiher
NBC Entertainment, National Broadcasting Company
Produktionsfirma
NBC Universal Television , Reveille Productions
9ea57eaf95ca4cab8daaf21c2880aba1