Türkisch für Anfänger - Der Film

Türkisch für Anfänger - Der Film (2012), DE Laufzeit 101 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 15.03.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.4
Kritiker
16 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.0
Community
4676 Bewertungen
146 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Bora Dagtekin, mit Josefine Preuß und Elyas M'Barek

In Türkisch für Anfänger – Der Film stürzen Elyas M’Barek und Josefine Preuß auf einer einsamen Insel ab. Nachdem sie sich anfänglich nur anzicken, kommen sie sich schnell näher.

Handlung von Türkisch für Anfänger
Im ersten Kinofilm der TV-Serie Türkisch für Anfänger trifft deutsche Emanzipation auf türkischen Machismo. Bei einer Notlandung auf einer einsamen Insel muss plötzlich die durch antiautoritäre Erziehung traumatisierte Lena Schneider (Josefine Preuß) gemeinsam mit dem türkischen Supermacho Cem Öztürk (Elyas M’Barek) ums Überleben kämpfen. Nachdem anfangs Cems Machogehabe abstoßender auf Lena wirkt als Quallen im Wasser und Sand im Bikini, erkennt sie mit der Zeit den romantischen Kern hinter seiner coolen Fassade. Währenddessen treffen auch ihre Eltern, die verstockte Psychologin Doris (Anna Stieblich) und Metin Öztürk (Adnan Maral), aufeinander, um gemeinsam nach ihren verschollenen Kindern zu suchen. So nehmen beide Generationen einen unfreiwilligen Grundkurs in Türkisch für Anfänger.

Hintergrund & Infos zu Türkisch für Angänger
2012 könnte das Jahr des Durchbruchs für Elyas M’Barek sein, denn neben seiner Hauptrolle in Türkisch für Anfänger war er bereits kurz zuvor an der Seite von Nora Tschirner in Offroad zu sehen. Wie bereits in der Serie Türkisch für Anfänger spielt M’Barek hier einen muslimischen Deutschtürken Cem Öztürk, obwohl er weder das eine noch das andere ist. Der Sohn österreichisch-tunesischer Eltern ist nämlich römisch katholisch.

  • 37795279001_1430536483001_th-1430520204001
  • 37795279001_1294373063001_ari-origin06-arc-133-1322210869174
  • Türkisch für Anfänger - Der Film - Poster
  • TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER
  • TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER

Mehr Bilder (32) und Videos (25) zu Türkisch für Anfänger - Der Film


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Türkisch für Anfänger - Der Film
Genre
Komödie, Familienkomödie
Zeit
2011, Gegenwart
Ort
Bayern, Berlin, Strand, Südostasien, Thailand
Handlung
Antiautoritäre Erziehung, Bikini, Deutsch-Türkisches Zusammenleben, Einsame Insel, Eltern-Kind-Entfremdung, Flug, Flugzeugabsturz, Funkgerät, Gestrandet, Grieche, Identität, Keuschheit, Kopftuch, Kulturelle Unterschiede, Luxushotel, Macho, Meer, Muslimin, Mutter-Tochter-Beziehung, Notlandung, Psychologe, Qualle, Reise, Romantik, Sand, Sommerurlaub, Stottern, Strand, Suche nach vermisster Person, Türke, Urlaub, Urlaubsbekanntschaft, Vater-Sohn-Beziehung, Verlieben, Verliebt in den Feind, Wasserfall, Witwer
Stimmung
Gutgelaunt, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm
Verleiher
Constantin Film
Produktionsfirma
ARD Degeto Film, Bayerischer Rundfunk, Bluverde F.V.T. GmbH, Constantin Film Produktion, Norddeutscher Rundfunk, PandA Plus, Rat Pack Filmproduktion GmbH, Westdeutscher Rundfunk

Kommentare (133) — Film: Türkisch für Anfänger - Der Film


Sortierung

Black_Sheep_Kills

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Hab die Serie nicht gesehen, aber dennoch hat mich dieser Film interessiert!

Letztendlich war es zwar nichts besonderes, aber man konnte ab und zu lachen und die Bilder der schönen Landschaft und das Meer "genießen".

Schauspielerisch fand ich es ein wenig übertrieben und extrovertiert, was jetzt aber nicht unbedingt schlecht sein muss.

Schöne Komödie, die man sich alle paar Jahre immer wieder mal reinziehen kann.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Das, was die Serie letztendlich zum Fall gebracht hat, wird hier noch einmal auf den Punkt gebracht. Eine vorhersehbare Story mit viel zu flach gehaltenen Gags, da schaffen es leider auch nicht mehr die sympathischen Charaktere irgendetwas herauszureißen. Nur selten glänzt der Film noch mit dem, was die Serie am Anfang ausgezeichnet hat. Nur selten kommt diese provokante Spielerei mit den Vorurteilen zum Vorschein.
Anfangs ist die Dichte an guten Gags noch auszuhalten, zum Ende hin bricht der Film dann aber an seinen eigenen Schwächen zusammen und entwickelt sich langsam aber sich zu einem vorhersehbaren und furchtbar durchschnittlichen Familienfilm, den ich ansonsten niemanden weiterempfehlen würde.
Es fehlt einfach an Frische, die die Serie anfangs noch mitbringen konnte, hier wird man viel zu klischeehaft und versucht anscheinend nur noch die Zielgruppe anzusprechen. Schade aus dem damals so gutem Serienkonzept.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Troublemaker69

Antwort löschen

Ja, ich mochte die Charaktere schon in der Serie. Vor allem Lena...weiß nicht warum.


jacker

Antwort löschen

Krass. Ich finde die Art wie Josefine Preuß spielt so extrem nervig.. Und nicht nur hier!


cherubium

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Kein Vergleich zur Serie. Der Film ist einfach nur zum Fremdschämen. Ja, hier und da ein paar gelungene Gags. Aber die reißens halt auch nicht mehr raus, wenn der Rest Murks ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

DonTango81

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

"Türkisch für Anfänger" ist gar nicht mal so schlecht, wie es der Trailer suggeriert, kann aber mit der tollen Serie, zumindest den ersten beiden Staffeln, sicherlich nicht mithalten und bleibt eher als austauschbare 0815-Komödie im Gedächtnis kleben.

Die große Stärke der Serie war, neben der liebenvollen Charakterzeichnung, vor allem der satirische und subtile Witz, der hier zwar auch gelegentlich durchschimmert (z.B. das Bild von Thilo Sarrazin auf der Dartscheibe oder die schräge Traumsequenz mit Lena und Cem als Gudrun Ensslin und Andreas Baader) aber sonst größtenteils auf der Strecke bleibt. Stattdessen gibt's reichlich Brachialhumor mit dem Vorschlaghammer und Quatsch mit Soße. Vor allem die Geschichte mit dem Zeugenschutzprogramm und die Szenen im Eingeborenencamp mit Katja Riemann, dem visuellen Schreckgespenst meiner Jugend, sind in ihrer Blödheit kaum zu ertragen und laden zum ultimativen Fremdschämen ein. Dafür ist allerdings das Setting ganz hübsch. 5/10

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

burkivoll

Kommentar löschen

Unglaublich schlecht und unintelligent. Dann lieber Fußball!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

fiko51

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Die Figuren sind im Prinzip gut konzipiert, vielleicht ist die Serie eher ein Fall für mich. Allerdings ist dieser Film schrecklich! Ständig kommt scheußliche Musik, die Witze sind flach, die Story vorhersehbar. Oft quält einen die Langeweile, dann schaffen es die Figuren doch wieder die Aufmerksamkeit zu bekommen.... nur um diese ein paar Momente später wieder für sinnlos zu erklären. Wie gesagt, als Serie mag es funktionieren, müsste ich nachprüfen. Im Film ist es jedoch nicht wirklich zu empfehlen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Oskar Gleit

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Ziemlich flache Story.... vorhersehbare Migrantenposse, die vor Klischees nur so trieft. Fazit: Nicht zu empfehlen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

minkipinki

Kommentar löschen

Das Einzigte, was an dieser blöden, einfallslosen, unerträglich langweiligen KLamotte einigermaßen zu ertragen war, ist die Musik!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

mariega

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Und sogar -1 nach 10 Minuten! Alles was ich hasse! Ich glaube, ich höre auf, es kann nur schlimmer werden!
Gute Entscheidung! Im französischen Fernsehen kommt ein Agatha Christie!!!

bedenklich? 17 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

BlubberKing

Antwort löschen

Ganz deiner Meinung.


Sabrina Schütz

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich hab zuerst die Serie gesehen und dann den Film.
Man erkennt Züge aus der Serie wieder, aber eingepackt in ein ganz anderes Setting und natürlich sehr komprimiert. Aber es ist stimmig und macht jede Menge Spaß. Die Grundidee ist einfach witzig umgesetzt, die Chemie der Schauspieler stimmt und die Charaktere sind toll gezeichnet.
Aber die Serie ist besser... ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

DaHeino

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

So unglaublich schlecht der schlechteste Film aller Zeiten

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

markus.voll

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Um es gleich vorneweg zu nehmen, die Serie kenne ich bisher noch nicht. Aber nachdem ich mir den Film angeschaut habe, werde ich mir auch mal die Serie anschauen, wenn ich die Zeit dazu finden. Der Film ist eine gelungene Komödie mit viel Wortwitz und einigen sehr lustigen Szenen. Wer gerne mal eine komödie anschaut, kann hier sicher mal reinschauen. Mir hat es ganz gut gefallen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Istirion

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Mutter: "Lena, ich bin so stolz auf dich."
Lena: "Weil ich dir die ganze Wahrheit gesagt habe, Mama?"
Mutter: "Nein, weil du endlich einmal Drogen genommen hast."

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

cherubium

Antwort löschen

hab dich mal gemeldet. Offensichtlich bist du Drogenfahnder. Sowas mögen wir hier gar nicht.


Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Also bei diesem Film passen einige Dinge überhaupt nicht. Josefine Preuß könnte die Schwester von Lena Meyer-Landrut sein und mit ihren nervigen Off-Comments geht sie einem schon nach kurzer Zeit tierisch auf den Keks. Die Machotour von Elyas passt nicht so richtig zu ihm und mit zunehmender Laufzeit des Films wünscht man sich mehr und mehr den Abspann herbei. Im Gegensatz zu "Fack ju Göhte" ein ziemlicher Reinfall. Immerhin ist die Insel noch das Beste des Films.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

silva.schreiner

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich bin immernoch ein Mädchen, deshalb darf ich solche Filme auch mögen. Ich steh nicht sonderlich auf Riesenschnulzen. Dieser Film ist jedoch gut verpackt, er hat eine ordentliche Dosis an Humor, vorallem auch an schwarzem Humor. Wer auch darauf steht, der sollte sich diesen Film mal ansehen. Habe mich köstlich amüsiert.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

antonia.kisker

Kommentar löschen
vorgemerkt

So witzig gehört zu meinen Lieblingsfilmen :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

kreisman

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Eine vergeudete Stunde Lebenszeit. Total klischeemäßig, absolut vorhersehbar, nicht mal richtig lustig. Was soll so ein Film??? Und wieso geben Kritiker dem Film 5,6 Punkte? Deutsche Kömodien brauchen leider noch immer viel Entwicklungshilfe.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

lowrider192

Antwort löschen

Genau meine Meinung


juliasft

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Ganz, ganz schlimm. Hab leider nur 50 Minuten geschafft. Gute Freunde haben mir aber versichert, dass es nicht besser wird. Ich kann mir den Erfolg des Films nur so erklären, dass der Hauptdarsteller den sexuell frustrierten Hausfrauen und den pubertierenden Teenagern mit seinem Aussehen das Gehirn so vernebelt hat, dass sie die stumpfsinnigen Dialoge gar nicht mehr gehört haben. Diesen Mist hat doch bestimmt wieder eine dieser VIVA-Moderatorinnen verbrochen. Das erklärt auch den Stotterer aus "Eine Familie zum knutschen" Und dann die schauspielerischen Leistungen-Leistungen? Unterirdisch! Schlechter geht*s nimmer. Elyas, mein Schatz, so schön kann kein Mann sein, dass er mir diese Scheiße verkaufen kann.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Andy Dufresne

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Immer wenn ein Hauch Charme oder Witz aufflackert (was durchaus mehrmals der Fall ist!) wird er entweder von Fremdscham pur totgeprügelt, oder von Hardcore-Klischees geradezu lawinenartig zugeschüttet, oder von dem fast schon parodistisch anmutendem Konstrukt komplett ad absurdum geführt.
Öfter greifen auch alle diese Attribute gleichzeitig und einvernehmlich, um den Film mit gemeinsamer Wucht grandios gegen die Wand zu fahren.

Hier fließt nix, hier ist nix glaubhaft, hier hat nix auch nur ansatzweise mit realem Leben zu tun.

Falls es unendlich viele Parallelwelten gäbe/gibt, in denen jede Realität jeweils anders wäre , in absolut keiner, würde sich etwas abspielen das auch nur entfernt Ähnlichkeit mit der Story, der Handlung von "Türkisch für Anfänger" hätte.

So eine lächerliche Scheiße passiert einfach nicht!!!

Nirgends, niemals, never, niente, nicht mal in der Matrix könnte man so etwas erleben, das System würde implodieren, weil es sich so schämen und gleichzeitig totlachen müsste über sich selbst...

Wenn dieses Team (aktuell ja extrem erfolgreich mit "Fack Ju Göhte"), mit solch lächerlichsten Drehbüchern, solch mehr als abstrusen Konstrukten
( Die Riemann domestiziert, germanisiert einen Kannibalenstamm und serviert zum Abendessen ein Mobiltelefon, Affenhirn und Kabumm?! Geht´s noch???), mit einer derartigen Seelenlosigkeit, wenn das hier die Hoffnung und Zukunft des deutschen Filmes sein soll, dann...ja dann...dann fehlen mir schlicht die Worte.

Bin richtig traurig grad, wenn ich daran denke wie monetär immens erfolgreich hiermit, aktuell mit "Fack Ju Göhte", zukünftig sicherlich noch mit einigem mehr, das (deutsche) Kino geschändet wird und diese Filme von der Masse auch noch so positiv aufgenommen werden :(

bedenklich? 43 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 22 Antworten

WHSS

Antwort löschen

Klasse Komi und weise Bewertung. 1 oder 2 Punkte muss man dem Film geben, denn solch intensive Gefühle wie Hass kann dieses Schwachsinn einfach nicht erwecken.


Andy Dufresne

Antwort löschen

Danke :) Und ja, genau so ist es.


cronic

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

So ab einer Stunde wird dann versucht Romantik mit einzubauen, was dann gegen Ende einen unnötigen Beigeschmack hat, schade, da der Film mich durchaus zum Lachen gebracht hat. Top Extras.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch