Videospiel-Genie feiert deutsches Inglourious Basterds bei Netflix: "Mehr als nur ein Kriegsfilm"

05.06.2023 - 18:20 UhrVor 10 Monaten aktualisiert
Blood & GoldNetflix
0
0
Der deutsche Action-Film Blood & Gold schaffte es in die Netflix-Top-10 und erhält nun Lob von einer Legende des Videospielfachs. Lest hier, was Hideo Kojima an dem Film gefällt.

Er gilt als einer der einflussreichsten und wegweisenden Videospiel-Designer überhaupt – und er schaut ziemlich viele Filme. Hideo Kojima, Schöpfer der Metal Gear-Reihe und von Death Stranding, teilt mit seinen 3,5 Millionen Followern bei Twitter regelmäßig, was er gerade so gesehen hat. Diese Woche ist ein deutscher Film dran, der momentan bei Netflix für Aufsehen sorgt: die Zweiter-Weltkriegs-Action Blood & Gold.

Hideo Kojima feiert den deutschen Netflix-Film Blood & Gold

In einem ausführlichen Tweet hat Hideo Kojima über Blood & Gold geschwärmt. Darin hebt er insbesondere die Musik und Regisseur Peter Thorwarth hervor, da ihm schon dessen letzter Netflix-Horror-Film Blood Red Sky positiv aufgefallen war:

Ich habe den vorherigen Vampirfilm Blood Red Sky im Flugzeug genossen, daher habe ich sehnsüchtig auf Peter Thorwarths neuen Film Blood and Gold gewartet. [...] Es ist mehr als nur ein Kriegsfilm, es ist wirklich ein Spaghetti-Western! Die Musik erinnert mich an Morricone, die Art und Weise, wie ein Song wie in einem Tarantino-Film herauskommt. Ich möchte den Soundtrack haben!

Sein Fazit zu Blood & Gold:

Es hat Spaß gemacht! Behaltet den Regisseur Peter Thorwarth im Auge, es wird sicher noch mehr von ihm kommen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Falls Peter Thorwarth euch kein Begriff ist: Der in Dortmund geborene Regisseur erlangte durch Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding größere Bekanntheit und setzte seine sogenannte "Unna"-Trilogie (benannt nach dem Ort im Ruhrgebiet) mit Was nicht passt, wird passend gemacht und Goldene Zeiten fort.

2021 kam sein Horror-Thriller Blood Red Sky zu Netflix, in dem sich während einer Flugzeugentführung (!) ein Vampir-Virus ausbreitet. Blood & Gold-Bösewicht Alexander Scheer spielt darin einen gebissenen Steward.

Darum geht's in Blood & Gold bei Netflix

Blood & Gold spielt in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Der erfahrene Soldat Heinrich (Robert Maaser) will desertieren, als er von der Waffen-SS aufgegabelt wird und gehängt werden soll. Bäuerin Elsa (Marie Hacke) findet ihn jedoch rechtzeitig und rettet sein Leben. Sie gewährt ihm Unterschlupf auf ihrem Hof, wo sie gemeinsam mit ihrem Bruder Paule (Simon Rupp) lebt. Die SS-Einheit unter dem fanatischen Offizier von Starnfeld (Alexander Scheer) vermutet in dem Dorf jedoch Gold, weshalb sich der Weg von Heinrich und seinen Beinahe-Mördern schon bald wieder kreuzt.

Vergleiche zu Quentin Tarantinos Inglourious Basterds liegen nahe, gerade was die expliziten Gewalteinlagen angeht, die Thorwarth basierend auf einem Roman von Stefan Barth ins Setting des Zweiten Weltkriegs einbettet.

Blood & Gold streamt seit dem 26. Mai bei Netflix.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt Blood & Gold

Kommentare

Aktuelle News