Dexter Kommentare

Kriminalserie, Psychodrama, Schwarze Komödie 2006 - 2013

Kommentare zu Dexter

  • paul.praschak.7 26.08.2014, 22:04

    Hier geht es nur um das Ende!!

    !!!Spoiler!!!

    Ich fand das Ende irgendwie zu kurz! Eine letzte Staffel mit 13 statt 12 Folgen wäre perfekt gewesen! Das Ende, Dex/Debs letzte Schifffahrt mit anschließendem Vorgetäuschtem Schiffunglück hat mir Dexter nochmal ganz gewohnt aber doch anders gezeigt! Ich hab am Schluss nur noch darüber nachgedacht wie scheiße und gleichzeitig gut es für alle war das er sich ein neues Leben alleine aufgebaut hat und seinen eigenen Sohn und seine große Liebe einfach im Stich lässt nur um sie zu schützen und sich damit sein Leben komplett zerstört und es langweilig macht wie man am Ende sieht!
    Ich habe die Serie zum 2. mal geschaut aber erst beim zweiten mal war das Ende dabei was ich zum ersten mal vor 5 Minuten geschaut hab!

    Lg,
    Paul :D

    • 8 .5
      BenHure 24.08.2014, 11:41

      Michael C. Hall hat zweifelsohne den kaltherzigen Serienkiller der Fernsehgeschichte erschafffen. Sollte Dexter wieder erscheinen, eventuell mit anderen Schauspieler, würde es für diese Schauspieler schwer werden in seinem Fußstapfen zu treten. Die Serie ist sehenswert und schaffte ziemlich oft mein Gemüt auf Hochtouren zu bringen. Schon alleine die Basicidea sucht seines Gleichen: Ein Krimi, indem der Tatortermittler ein Serienkiller ist, der sein böses Ich mit Blut stillen muss. Sowas wäre im deutschen Fernsehen niemanden eingefallen. Neben der Hauptstory gibt es auch zahlreiche Nebenstories. Wobei einige davon auch furchtbar nerven können und spätestens beim zweiten Anschauen den Zeigefinger dazu bringt, den forward button zu betätigen. Ehrlich gesagt, schafften es einige Nebenstories schon beim ersten Mal anschauen. Nervig erscheint dabei seine Schwester, die, wenn man sie mit Dexter vergleicht, offenbar ein andere Erziehung genossen haben muss. Bzw. gar keine. Wirkt wie in den modernen Serien üblich der verzweifelte Versuch eine Frau so stark wie ein Mann zu verkaufen. Auf dem Boden spucken und Schimpfen wie ein Rohrspatz, und schon ist die Powerfrau erschaffen. Ehrlich gesagt, fast alle Figuren von Miami-Metro Police Department hatten eine Rolle à la GZSZ. Blendet man Dexter aus, hat man tatsächlich sowas. Die konnten im Grunde erst in der achten Staffel einen Serienkiller schnappen. Aber auch nur, weil dieser angebliche Genie von Serienkiller sich extrem dämlich am Ende benimmt. Spoiler:"Will die Schwester Debra aus nichtnachvollziehbare Gründe unbedingt in einem schwerbewachten Krankenzimmer ermorden. Wird natürlich dabei erwischt. Am Ende durchschaut dieses Genie auch nicht Dexters offensichtliche Plan, der ihn mit Videoaufzeichnung umbringt." - Ansonsten haben die halt ihre GZSZ-Probleme. Liebe, Krankheit, Trauer und was zu so einer GZSZ-Serie halt dazu gehört. In diesem Sinne ist es geradezu verständlich, dass Dexter und viele anderen Menschen zu Serienkiller mutieren. Die Police Officers sind ja kaum auszuhalten. - Keine Sorge, die Serienkillern retten die Serie auf sehr hohen Niveau. In allem sehr Sehenswert. Und ja, das Finale ist der letzte Dreck seit Lost.

      • 8 .5
        Pablo.CH 21.08.2014, 11:28

        Die meisten Schauspieler schlingern in der Finsternis und treten nie ins Scheinwerferlicht. Dabei wenn du an dir arbeitest und dir mühe gibt, dann engagiert dich vielleicht Jemand irgendwann für die Rolle deines Lebens.

        by DEXTER

        2
        • 8 .5
          psuch 21.08.2014, 08:20

          [Enthält Spoiler!]
          Was soll ich sagen? Dexter gehörte mit zu meinen absoluten Lieblingsserien. Ausgenommen die etwas langweilige Staffel 3, absolut genial. Bis zur 8ten Staffel und vor allem dem Finale.
          Was ist da denn passiert? Erstmal wird plötzlich Dr. Vogel in die Serie geworfen, die alles über Dexter weiß. Sie wird dann auch noch als geistige Mutter von ihm dargestellt. Das fand ich schon zu viel und künstlich.
          Danach dann die Geschichte mit Hannah wirkte meiner Ansicht nach völlig fehl am Platz. Ich hab mir gedacht, das Ende von S07 war doch absolut ausreichend. Wieso denn jetzt wieder Hannah herholen? Warum wurde dann schnell klar, um die Serie aufzulösen.
          Wenn ich in den ersten Staffeln ein Serienende prognostizieren müsste, hätte ich nie gedacht, dass Dexter einfach nur wegzieht und dann war es das. Nein, ich hätte vermutet, das alles über ihn hereinbricht, er erwischt wird und vllt. sogar umgebracht wird.
          Das Finale wirkt dann einfach viel zu hektisch und zu konstruiert. Wichtige Charaktere (Deb) werden einfach eben kurz getötet, andere einfach völlig ignoriert (Quinn, Batista). Und dann wird Dexter noch eben zum Lumberjack. Er begibt sich in seine ganz persönliche Hölle. Klasse. Eine Serie elegent lösen geht irgendwie anders. Das Ende lässt einen völlig unzufrieden zurück. Und es bleibt nur der Gedanke: Oh nein, hoffentlich belassen die es dabei. Hoffentlich gibt es keine weiteren Folgen oder ein Spin-Off. Offen gehalten haben sie sich ja schließlich alles mit diesem Ende.

          Durch das unsagbare Ende und der schwachen S08 gehts von 10 auf 8.5 runter. Für mich haben sie damit eine großartige Serie voll vor die Wand gesetzt. Schade :(

          • 10
            twentyfour 19.08.2014, 20:02

            Nach der letzten Staffel die als Blu-ray erschienen ist und die ich inzwischen mehrfach gesichtet habe, wird es Zeit Tacheles zu reden/posten.

            Zwei meiner liebsten Serien Charaktere werden für immer einen Platz in meinem Herzen und in meinem Regal haben.

            Michael C. Hall als sympatisches Monster Dexter Morgan, der sich sein Leben lang wünschte, wie ein Mensch zu fühlen und Jennifer Carpenter als seine Schwester Debra Morgan. Zwei Charaktere die ich bereits nach wenigen Minuten der allerersten Folge in mein Herz geschlossen hatte. Das ist Qualität die ich heute nur noch selten finde.

            Eine Serie die mich mit jeder der acht Staffeln mit jeweils 12 Folgen auf allerhöchstem Niveau unterhalten hat. Selbst schwächere Staffeln im Dexter Universum waren hochspannende, schwarzhumorige und blutige Unterhaltung.

            S1/10
            S2/10
            S3/10
            S4/10
            S5/10
            S6/10
            S7/10
            S8/10

            2
            • 8 .5
              0. 19.08.2014, 08:33

              Faszinierendster Protagonist einer Serie - aller Zeiten. Von Anfang an so fesselnd, dass ich die nächste Episode manchmal kaum abwarten konnte. (Besonders bei Seasons 1+2) Dieses Feeling hatte ich bei beispielsweise Breaking Bad nie.
              Season 1#10
              Season 2#10
              Season 3#9
              Season 4#10
              Season 5#8,5
              Season 6#7
              Season 7#8,5
              Season 8#6,5
              Mein abschließendes Fazit.

              • 9 .5
                juraldhahnke 12.08.2014, 13:52

                Grandiose Serie ! Tolles Ende !

                1
                • 9 .5
                  TheW0lF 10.08.2014, 03:05

                  Ich konnte mir von der 8. Staffel nie mehr als 15 Minuten ansehen, bevor ich mein Frühstück ein 2. mal begutachten durfte. Keine Ahnung was sich da wer auch immer gedacht hat. Die vorangegangenen 7 Staffeln sind allerdings allesamt grandios; wegen dem grottigen ende allerdings trotzdem nur ne 9.5

                  • 9 .5
                    luis.norden 09.08.2014, 01:23

                    Dexter ist Klasse. Die grauenhaft-schöne Serie hätte von mir locker 10 Punkte bekommen. Wären da nicht die paar unnötigen Folgen in staffel 3, der wegstrich der persönlichen Note, der 5,6,8 Staffel. (Die siebte schaffte es eine eigene zu entwickeln) und dann (seufz) das Finale.

                    ⬇️!!ACHTUNG SPOILER!!⬇️
                    Aus einer tollen Serie wird so ein krass nicht zufriedenstellendes Finale gebastelt.
                    Völliger Bullshit sich für den den Tod von debra, einer liebenswerten, genialen Figur zu entscheiden. Ich finde es einfach unnötig sie sterben zu lassen. Ich meine und dann auch noch völlig unlogischerweise Dexters Tod vorzutäuschen. Ich meine What the hell?!?!? Wie hat der das denn überlebt?! Wie soll ich das verstehen? Und was ist mit den anderen Charakteren? Figuren wie Joey Quinn oder Angel Batista? Sie haben doch wohl auch einen Würdigeren Abschluss verdient.besonders Quinn. Das hätte man doch schöner lösen können. Meiner Meinung nach war Hannah in Staffel 7 noch recht sympathisch in Staffel acht aber ging sie mir nur noch auf die Nerven. Auch die Idee das dexter mit Hannah nach Argentinien geht' hat mich von der ersten Sekunde an abgeschreckt. Kann sein, das ich einfach, ein Problem mit Veränderungen habe, aber das perfekte Ende wäre für mich gewesen, wenn alle wieder vereint im morddezanat gelandet wären und das ganze mit einem saftigen bekannten ,,tonight is the night'' vom Protagonisten beendet wird, was für ein Traum. Na ja, das dexter Finale ist filmtechnisch ordentlich und alle Male Traurig, aber vom Plot her Unzufriedenstellend bis dämlich.
                    ⬆️!!SPOILER ENDE!!⬆️

                    Sich einfach das richtige Finale wegzudenken und sich sein eigenes dazu zu reimen ist vielleicht nicht ganz so schön, aber hier wird es wohl notwendig.

                    Nun zur Bewertung der Staffeln:

                    Staffel 1: Absolut genialer Auftakt, gute presentation der einzelnen Charaktere, und ein mörderisch guter Gegenspieler ;-)
                    10/10

                    Staffel 2: Spannendes Siel gegen doakes, einem unglaublich gutem Charakter.
                    10/10

                    Staffel 3: Gut weiter erzählt trotz ein paar gähn Momenten.
                    9,5

                    Staffel 4: wieder sehr lustig, diesmal aber auch extrem düster. Eine geniale Mischung!
                    10/10

                    Staffel 5: rape and revenge. Humorlos, aber spannend!
                    9/10

                    Staffel 6: diese Staffel versucht, wieder den alten Humor aufzugreifen, schafft dies aber nur teilweise.
                    8/10

                    Staffel 7: Wieder eine sehr eigene Atmosphäre. Anders, mit ein paar gähn Momenten, aber trotzdem extrem gelungen.
                    9/10

                    Staffel 8: eigentlich auch nicht schlecht, nein, sogar ziemlich grandios, aber ab Folge neun (Glaub ich), war das nur noch so eine ,,Ich-zerstöhr-die-ganze-Bindung zu-den-charakteren- und-Trampel-so lange-auf-den-Gefühlen-des-Zuschauers-herum-bis-er-verleitet- ist- einen-ellenlangen-moviepilot-Kommentar-zuschreiben-in-dem-er-sich-über-die-Übelkeit-des-finales-beschwertscheiße." Hier lernte ich Hannah Mcay (Oder so) zu hassen.

                    2
                    • 10
                      elias.beldzik 06.08.2014, 15:21

                      Spoilerfrei.
                      Dexter. Wahnsinns Serie, eine der besten Serien, die ich kenne.

                      Die Hauptpersonen werden entweder gemocht, geliebt oder einfach nur gehasst und haben alle auch eine Geschichte zu erzählen, wenn man das so ausdrücken kann.

                      Der Witz an Dexter ist, dass Dexter ein Serienkiller ist, der bei dem Morddezernat von Miami arbeitet.

                      Die Staffeln sind allesamt Wahnsinn. Das Ende gefällt mir jetzt nicht unbedingt so, aber nur die letzte Szene und die Serie bleibt bei mir trotzdem oben. :-)

                      • 10
                        bazzd 04.08.2014, 16:24

                        Ein Serien-Epos geht zu Ende. Für mich das absolut Beste was ich je gesehen habe.

                        Das etwas unspektakuläre Ende dieser genialen Serie war leider nicht Perfekt.
                        Das TOP Niveau der Serie konnte in der 8. Staffel auch nicht länger gehalten werden.

                        Trotzdem zerstört die hier oft kritisierte 8. Staffel das perfekte Gesamtbild von Dexter (für mich) in keinster Weise.

                        Dexter ist und bleibt ein Meisterwerk, ..

                        Staffel 1 10/10
                        Staffel 2 10/10
                        Staffel 3 10/10
                        Staffel 4 10/10
                        Staffel 5 10/10
                        Staffel 6 10/10
                        Staffel 7 10/10
                        Staffel 8 8/10

                        .. ein Stück Seriengeschichte und die mit Abstand beste Rolle von Michael C. Hall. 10.5/10 <3

                        3
                        • 9
                          Viking 03.08.2014, 12:44

                          Dexter, eine Ära geht zu ende. Einer der Besten Serien die ich kenne vor allem
                          Staffel 1 - 4 & 7. Leider ist das Finale unwürdig, mann hatte das Gefühl das die Macher von Dexter selber nicht wusten wie sie den jetzt die Serie beenden sollen. Staffel 8 ist mit abstand die langweiligste Staffel aber das soll niemanden abhalten sich diese Serie anzusehen. Eine Top Serie mit einem Super Schauspieler Michael C Hall, famose spannung, schwarzen Humor und coolen Sprüchen.
                          "Ich versuche die Kneipenschlägerei auf ein minimum zu reduzieren" (Angel Batista).
                          "hmm, es war Notwehr, eindeutig zu sehen" (Sgt. Quinn)
                          "ach du schei** f**k mich ins Ohr und schei** die wand an..." (Debra Morgen)
                          "Endlich Ruhe und Frieden. Kein schreiendes Baby. Kein Marco. Kein Polo.
                          Nur ich und das Blut" (Dexter Morgan)

                          • 9
                            okami6 20.07.2014, 17:21

                            Dexter ist nun vorbei....wie bewerte ich die Serie jetzt?
                            Am besten nach Staffel:

                            Staffel 1: Hervorragender Einstieg, Dexter ist kein Mensch, er ist ein Monster, ein Wolf im Schafspelz. Seine zynischen Kommentare aus dem Off zeigen, mit welchen unkonventionellen Methoden diese Serie uns zum Mittäter macht, weil sein Handeln der Zuschauer zumeist beführwortet. Schönes Ende. (9/10)

                            Staffel 2: Für mich die spannenste Staffel. Da nun das gesamte Department auf ihn Jagd macht, stellte man sich öfters die Frage, wie er da noch rauskommen soll...grandios!
                            (9,5/10)

                            Staffel 3: Diese Staffel hat Schwächen, in der Dramaturgie und ihrer Wiedersacher. Dexter bleibt der Dämon, den der Zuschauer gerne zum Komplizen hat.
                            Das Ende gefiel mir allerdings auch gut. (8/10)

                            Staffel 4: Die beste! Hat man gedacht, Dexter ist gefährlich, wird man hier belehrt.
                            Trinity ist böse, unberechenbar und der gute Vater von nebenan. Diese Staffel gehört zum besten, was sogar Serienübergreifend existiert. Die Spannung und das gute Acting wird nur noch vom schockierendem Ende getoppt. (10/10)

                            Staffel 5: An sich ganz unterhaltsam, einige Schwächen....Dexter wird immer menschlicher, kein gutes Zeichen. Story ist ok, Spannung kommt auch auf.
                            Ende war auch gut. (8/10)

                            Staffel 6: Meiner Meinung nach wieder besser, Dexter gerät zwar ins Wanken aufgrund religiösen Einflusses, fängt sich aber wieder. Auch die Auflösung war überraschend für mich. Cliffhanger am Ende. (8,5/10)

                            Staffel 7: Für mich die schwächste Staffel, die spannenste Komponente (Spoiler: Ahnungslose Schwester) wird uns genommen. Vieles wird in Frage gestellt, die Reaktionen waren nicht unbedingt die, die ich erwartet hatte.
                            Für uns ist Dexter nicht mehr das Monster, das wir lieben gelernt haben, für die Schwester allerdings auch nicht. Die Grundsteine für das Ende werden gelegt.
                            (7/10)

                            Staffel 8: Ein schwacher Anfang, der sich zur Staffelmitte besser im Griff hat und mehr Spannung erzeugt, allein schon weil die Serie auf das Ende zusteuert.
                            Das Finale allerdings hätte man besser lösen können, vielleicht auch logischer.
                            Man wird mit Fragen zurückgelassen. Keine Fragen, die wichtig sind, aber man doch gerne beantwortet hätte. Hauptdarsteller Michael C. Hall war angeblich ebenfalls nicht mit dem Ende zufrieden.
                            (7,5/10)

                            Dexter hat Spaß gemacht, lieferte einige tolle Staffeln und war mit daran verantwortlich, das ich zunehmend auf Serien fixiert wurde. Für den Wiederschauwert halte ich einen guten Abschluß zwar für wichtig, aber bis auf einen Cliffhanger hatte eigentlich jede Staffel ein eigenes Finale. Irgendwann landet Dexter wieder zur zweiten Sichtung im Player.

                            • 8 .5
                              MemoriAria11 10.07.2014, 19:31

                              Ich habe Staffel 1 bis 6 in fast 2 Wochen durchgeschaut. Super spannende Serie .. man fiebert mit bis zum Schluss. An einigen Stellen auch sehr traurig ... die Story um einen Serienkiller ist natürlich genial und Dexter wird unglaublich gut von M.C. Hall gespielt.

                              1
                              • 6 .5
                                mtd1963 09.07.2014, 20:03

                                Irgendwie kommt die Serie nicht so richtig in Fahrt, erst mit „Trinity“ (Herrlich John Lithgow als Arthur Mitchell) wurde es dann doch noch spannend und mit Sgt. Angel Batista (David Zayas) und den ewig schrägen Vince Masuka (C.S. Lee) die Highlights (neben Dexters Kopfkino) der Serie.
                                Spoiler
                                Zuerst dachte ich auch das seine “Schwester“ ein Highlight wäre aber das hat sich schnell gelegt da sie einfach nur mal nervt und viel zu spät stirbt.

                                • 10
                                  MetalFan92 08.07.2014, 20:41

                                  Endlich habe ich Dexter zuende geschaut.
                                  Die Serie hatte mich von Anfang bis Ende gepackt. Kaum hatte ich eine Staffel zuende gesehen, konnt ich die nächste kaum erwarten!
                                  Sehr durchdachte Handlung, immer einen Schritt voraus. Großartige Leistung von Michael C. Hall und Jennifer Carpenter.
                                  Mir war Michael C. Hall schon aus "Six feet under" bekannt und auch sympathisch.

                                  !Achtung Spoiler!

                                  so kommen wir nun zur finalen Staffel.
                                  Bis zum Ende hin war alles wie immer sehr gelungen und auch spannend.
                                  Warum endet die Staffel als ein Haufen Bockmist. Mit so einem miesen Ende hätte ich wirklich nicht gerechntet. Ich hab gehört die finale Staffel soll nicht so gut sein, aber dass die so grottig ist..
                                  Zum ersten, Debra's Tod und vorallem wie er zustande kommt, ist einfach nur unwürdig, gerade für Debra.
                                  Dann die Szene mit Dexter auf seinem Boot wie er in den Hurrican rast. Dabei hätte man es gut sein lassen können, aber er schottet sich ab und lebt allein? Was soll das ??
                                  Das ist überhaupt nicht seine Art und vorallem hätte er doch seinen Tod vortäuschen können um mit Hanna und Harrison weiterzuleben. Also das Ende ist mehr als enttäuschend. Das kommt davon wenn die Produzenten sich einmischen. -.-

                                  Trotz "misslungenden"Ende gehört "Dexter" ganz klar zu meinen Favoriten.

                                  1
                                  • 8 .5
                                    cronic 06.07.2014, 17:54

                                    Spoiler

                                    Nach 2jähriger Pause nach der 4ten Season, jetzt weiter geschaut da ich die BD noch hier liegen hatte. Neue Besetzung, Lumen fügt sich nach anfänglicher Skepsis sehr gut ein, auch die Verarbeitung des harten S4 Finale und die neue Richtung haben mir gefallen. Wird wahrscheinlich dauern bis ich die letzten 3 sehe

                                    • 7 .5
                                      Sylar81 06.07.2014, 09:32

                                      Dexter ist für mich eine komische Serie. Hab 4 folgen der ersten Staffel geschaut und dann 2 Jahre nicht mehr rein geschaut. Dann dachte ich mir, geb der Serie noch mal eine Chance und ich hab es bis auf die letzten zwei Staffel nicht bereut.

                                      • 8
                                        patrich1497 23.06.2014, 20:18

                                        #spoiler# Ach was wünschte ich mir das die "Slice of live" in einer 5 minütigen einstellung einfach weiter in Sturm hinein gefahren und dann einfach ausgeblendet wird. Aber nein... die macher einer meiner lieblings Serien haben haben nicht an die Fantasie ihrer Zuschauer geglaubt und mussten ihnen das schlechteste finale einer Serie seit lost vorsetzen. Selbst ein Happy End hätte mir besser gefallen.

                                        3
                                        • 7
                                          Maggi2611 22.06.2014, 09:40

                                          Nach den ersten beiden Staffeln war ich begeistert und Dexter war meine absolute Lieblingsserie.
                                          Staffel 3 war dann Grütze.
                                          Bei Staffel 4 flammte wieder etwas Hoffnung auf Besserung auf.
                                          Aber danach gings leider bergab mit dem forensischen Serienkiller :-)
                                          Deshalb nur eine 7 für das Gesamtwerk von mir!

                                          1
                                          • 10
                                            aaron.schubert.148 20.06.2014, 17:22

                                            Dexter ist genial! Eine tello, sehr interessante Rolle verkörpert von einem richtig genialen Darsteller. Michael C. Hall hat sich den Golden Globe wirklich verdient für diese absolute Meisterleistung. Ich bin sehr angetan von dieser toll gemachten Serie und diesen absulut talentierten Darstellern. Dexter ist meine absolute Lieblingsserie, und ich habe bereits alle Folgen gesehen. Lediglich das Serienfinale hätte etwas besser ausgehen können. Aber dennoch eine tolle Serie!!!

                                            • 10
                                              gregor1985 19.06.2014, 09:30

                                              weiss jemand wann und ob eine Dexter Komplettbox (staffel1-8) in deutsch rauskommt?! Us Box gibt es bei Amazon, suche aber DE Box :) lg greg

                                              • 9 .5
                                                TRINITY7AZ 19.06.2014, 02:47

                                                Eine Serie aus der Sicht eines Killers (:
                                                Dazu noch aussagekräftige und wiedererkennbare Charaktere und eine schöne Story und da haben wir eine sehr geile Serie!
                                                Meine TOP 3 nach Breaking Bad und Game of Thrones!

                                                2
                                                • 7 .5
                                                  Nebelung 09.06.2014, 16:44

                                                  Eine sehr unterhaltsame Serie, die es schafft durch den sympathisch präsentierten Protagonisten (und dessen Kommentare) über die Staffeln hinweg Spannung aufrecht zu erhalten. Der Schuplatz bleibt im großen und ganzen auf Miami und Umland beschränkt. Aber dies ist auch ein weiterer Punkt, weshalb es der Serie gelingt sich vom Mainstream abzusetzen und ein ganz eigenen Charakter und Atmosphäre zu erzeugen.

                                                  Insgesamt gesehen, sind die ersten vier Staffeln nahezu perfekt inszeniert. Nur ein paar Serienklischees, was Nebenfiguren angeht, sind Haare in der sonst wunderbaren Suppe.

                                                  Ab dann wird es schon ein wenig mehr generisch. Langsam fragt sich der Zuschauer schon, wie es Dexter gelingen will, all die (anderen) Bösewichte zu erledigen und Handlungsstränge in einem unausweichlichem Finale zu einem befriedigenden Ende zu bringen. Das Finale an sich ist eher farblos und ernüchternd. Es war abzusehen, dass die letzte Staffel dann ein bischen zusammengeschustert wirkte und die Serie nicht mehr die Klasse von einst hatte. Dennoch ist der Wert von Dexter, dass es bis zum Schluss mitträgt. Und wenn das eine Serie schafft und dabei noch halbwegs Qualität mit sich bringt, ist es zwar keine Weltklasse, aber eine gute Serie.

                                                  2
                                                  • 10
                                                    Tawo 07.06.2014, 18:34

                                                    Das beste an Drama/Thriller Serie die je im deutschen Fernsehen gezeigt wurde.

                                                    1
                                                    • 9 .5
                                                      lazarusrising 07.06.2014, 02:28

                                                      drecks finale!!! wie kann man so einer genialen serie so eine finale geben? das ist doch witz oder?! 1-7 Staffel einfach TOP die 8te staffel war eigentlich auch nicht schlecht aber der schluß macht einfach alles kaputt sehr schade!

                                                      wäre bei dieser serie der charakter DEBRA MORGAN nicht dabei hätte die serie mehr potenzial gehabt!! ich hasse den charakter sowohl auch die schauspielerin seit der ersten staffel schon! :@@@@

                                                      ansonsten muss ich Michael C. Hall loben! respekt ! respekt! respekt!
                                                      habe die letzten jahre genoßen :)

                                                      • 8 .5
                                                        filmfreak180 20.05.2014, 17:09

                                                        Bis einschließlich Staffel 4 das wohl Beste, was das Fernsehen zu bieten hat! Das Grundgerüst ist interessant und Michael C. Hall spielt den soziopathischen und dennoch liebenswerten Serienkiller Dexter grandios! Auch das Drehbuch konnte mich überzeugen, obwohl einiges stark konstruiert wirkt und es auch schon in den Anfangsstaffeln einige Logiklöcher in der Handlung gab. Die Serie löste dennoch eine Faszination bei mir aus, wie ich sie selten erlebt habe! Dexter strahlt gerade am Anfang (Staffel 1-4) eine ganz besondere Atmosphäre aus und punktet mit einem "comichaften" Look. Dexters zynische und sarkastische Monologe im Voice Over sind ebenfalls genial und passend eingebaut. Der schwarze Humor steht der Serie sehr gut. Auch der Soundtrack ist hervorragend und mir sehr positiv in Erinnerung geblieben.

                                                        Allerdings wirkt die Serie insgesamt leider zu sehr in die Länge gezogen. Die Macher greifen immer wieder auf alte Mittel zurück, weshalb sich die Story zu wiederholen scheint. Auch die Gegner/Antagonisten wirken ab Staffel 5 weniger interessant und austauschbar. Man merkt gegen Ende leider deutlich, dass die Serie nicht auf 8 Staffeln ausgelegt war und der Sender sich nicht von seinem Zugpferd trennen wollte. Dexter verliert leider zunehmend den Fokus. Während in den ersten vier Staffeln der perfekte Grundstein für die Weiterentwicklung der Serie zu einem Abschluss gelegt wird, treten Staffel 5 + 6 teilweise sehr auf der geleichen Stelle und wirken im Gesamtbild der Weiterentwicklung der Charaktere/Geschichte sehr unnötig. Auch die 8. Staffel bietet leider kein konsequenten Abschluss...

                                                        [ACHTUNG SPOILER!] Die Serie leidet daran, dass die Autoren grundsätzlich missverstanden haben, was für ein Charakter Dexter eigentlich ist. Es schien offensichtlich, dass die Serie früher oder später darauf zusteuern würde, dass die Hauptfigur Dexter mit den endgültigen Konsequenzen seiner Taten konfrontiert werden würde. Mit dem Ende der 4. Staffel war dieser Grundstein eigentlich perfekt gelegt: Der Tirinty-Killer tötete Rita; Dexter schien nun nicht mehr so unantastbar wie noch zuvor. Als nächstes hätte man Dexters aufgebaute Fassade durchbrechen können, indem seine Freunde und Kollegen nach und nach hinter seine Identität kommen. In der Serie stößt Debra zuerst auf das dunkle Geheimnis ihres Bruders und scheitert (vorerst) sich mit dieser Situation anzufreunden. Anstatt die Geschichte nun weiter auszubauen und auch die Kollegen hinter die Identität von Dexter kommen zu lassen, wird dieser Aspekt nur am Ende der 7. Staffel aufgegriffen, aber anschließend mit dem Tod von LaGuerta wieder komplett fallen gelassen. Anstatt nach dem Tod dieses Charakters die Geschichte in der letzten Staffel weiter auszubauen, wird dieser Aspekt komplett fallen gelassen. Natürlich wird Dexter mit dem Mord an LaGuerta nicht in Verbindung gebracht, obwohl diese Tatsache für die Polizei mehr als offensichtlich gewesen sein müsste! Nein, die Autoren lassen Dexter wie einen Superhelden wirken; einen moralisch unangreifbaren Protagonisten, dessen gesamte Welt allein auf ihn zugeschnitten ist. [SPOILER ENDE!]

                                                        Zusammengefasst verliert die Serie immer mehr an Reiz und dreht sich am Ende leider zu sehr im Kreis. Der Charme und die Faszination, die ich zu Anfang für Dexter empfand und empfinde, verschwanden mit der 5. Staffel fast vollständig. Ich persönlich hätte mir insgesamt eine handlungsübergreifende Serie gewünscht; ein Grundkonzept, dass sich über die gesamte Serie hindurchzieht und auf ein Ende zusteuert. Stattdessen sind die Drehbücher nur für jeweils eine Staffel ausgelegt, wodurch ein roter Faden in der Handlung leider etwas ausbleibt, auch wenn ein Grundkonzept in den ersten 4 Staffeln durchaus vorhanden war und diese subjektiv betrachtet einfach nur göttlich sind!

                                                        Bewertung:
                                                        Staffel 1-4: (10/10)
                                                        Staffel 5: (7/10)
                                                        Staffel 6: (4/10)
                                                        Staffel 7: (7/10)
                                                        Staffel 8: (5/10)

                                                        7
                                                        • 10
                                                          marius.martinez.5 19.05.2014, 17:32

                                                          Ich bin vollends begeistert von der Serie. Die ersten 4. Staffeln sind mit das Spannendste und Beste was ich bisher Serienmäßig im Fernsehen gesehen habe. Schauspielerisch natürlich überragend, vor allem natürlich der charismatische Michael C. Hall beeindruckt mit seinem zwiespältigem Spiel seiner 2 Identitäten. Nach der 4. Staffel wirkt alles etwas zäher, insgesamt etwas langweiliger. Hier merkt man, dass das Studio unbedingt den Erfolg der Serie bis auf das letzte bisschen ausquetschen wollte. Nach Staffel 5 oder 6 aufzuhören wär für mich ein genügender und befriedigender Abschluss gewesen.
                                                          Muss noch erwähnen das ich die 8. Staffel noch nicht gesehen habe, also noch nichts zum Ende der Serie und somit ihrem wirklichem Abschluss sagen kann...

                                                          • 9
                                                            fabi.kapi 18.05.2014, 11:07

                                                            Also ich habe Die Serie Breaking Bad so durch gesuchtet und geliebt jedoch kann ich keine Serie/Film zwei mal anschauen also musste was Neues her also ich durch ne Freundin zu Dexter kam wurde es meine NeueLiebe :) ich habe zwar bis jetzt erst die ersten beiden staffeln gesehen bin aber jetz schon so gefesselt super serie

                                                            Zu dem Absturtz ab Staffel 5/6 kann ich nix sagen ich hoffe es wir nicht zu schlim :D

                                                            • 9
                                                              eMendez 14.05.2014, 20:43

                                                              Brillante Serie bei der die inneren Monologe überzeugen

                                                              • 10
                                                                donmike65 29.04.2014, 04:07

                                                                war einfach krass überzeugt von der serie von staffel bis zur vorletzten sehenswert. dannach gings krass den bach unter und das ende ist auch das schlechteste was ich je gesehen hab. jedoch einer meiner lieblingsserien wenn nicht das drecksende drin wäre.

                                                                • 10
                                                                  Amazing 28.04.2014, 22:52

                                                                  Einfach nur genial, allein die Idee eine Serie über einen Serienkiller und die verschiedenen Charakterentwicklungen im Laufe der Serie, TOLL

                                                                  • 6
                                                                    marswatcher 27.04.2014, 23:28

                                                                    Kann man beim Essen schauen. Ist ganz nett, aber mehr auch nicht.

                                                                    1
                                                                    • 8
                                                                      Scheffeb 27.04.2014, 19:31

                                                                      Dexter: Diese Serie hat mich nach der ersten folge bereits voll in seinen bann gezogen. Das ging auch bis staffel 5 gut aber danach merkt man deutlich wie die qualität nachläst.
                                                                      sehr schade:(

                                                                      • 10
                                                                        an195 26.04.2014, 18:24

                                                                        For so long all I wanted was to be like other people. To feel what they felt. But now that I do, I just want it to stop.

                                                                        [[Achtung: SPOILER]]
                                                                        Sooooo nach einem guten Jahr habe ich es auch mal geschafft alle 8 Staffel zu gucken und eigentlich wollte ich kein Kommentar schreiben, aber da ich so viele Leute gesehen habe die das Ende nicht gut fanden, kann ich meine Meinung ja mal mit euch teilen.

                                                                        Also Staffel 1-6 sind echt klasse und ab der 7 Staffel merkt man auch ganz klar, dass Dexter dann in so eine gefühlsvolle Richtung lenkt, was überhaupt nicht schlecht ist, aber das ist dann wahrscheinlich auch der Grund, warum viele Leute finden, dass die Serie schlechter geworden ist, weil nicht mehr so viel Wert auf Blut/Gemetzel gelegt wird.

                                                                        Schauspieler sind in allen 8 Staffel klasse besetzt, zwar sind da jetzt nicht total bekannten Schauspieler dabei, aber niemand der auffallend schlecht ist.

                                                                        Soooo das Ende war für mich vollkommen okay. Natürlich wird da ein wenig Dramatik rausgeholt, vorallem durch Debras Tod (welches ich lieber metaphorisch sehe) und naja, schlecht war das Ende überhaupt nicht, aber ich glaube wir alle hätten ein Ende gefunden welches uns besser gefallen hätte. (Dexter stirbt; Harisson fängt auch an zu töten; Debra tötet auch; Dexter wird verhaften usw.) Aber trotz allem: Ein Hoch auf Dexter!

                                                                        • 10
                                                                          twentyfour 23.04.2014, 19:47

                                                                          "Ich bin also weder Mensch noch Monster.
                                                                          Ich bin etwas ganz und gar neues. Mit meinen eigenen Regeln.
                                                                          Ich bin Dexter!"

                                                                          Die Krimi/Drama Serie Dexter, ist für mich die beste Serie nach 24. Noch habe ich nicht alle acht Staffeln dieser 1 A Qualitätsserie um einen ungewöhnlich sympatischen Serienkiller auf Blu-ray. Die achte und finale Staffel erscheint erst im Sommer in Deutschland.

                                                                          Bis dahin erfreuen mich die ersten sieben Staffeln mit ihren kreativen und spannenden Krimi/ Drama Geschichten Rund um die Miami Metro Police, für die der Killer Dexter Morgan und seine liebenswert freche Schwester Deb(ra) arbeiten. Nachts aber, ist Dexter unterwegs, um nach einem strengen Kodex den er einst von seinem Ziehvater Harry Morgan, gelehrt bekam, Mörder, die durch Lücken der Gesetze straffrei ausgehen, zur Strecke zu bringen.

                                                                          Michael C. Hall als Dexter und Jennifer Carpenter als Debra. Das sympatischste Duo der Serien Geschichte seit Jack und Chloe aus 24, und Mulder und Scully aus Akte X.

                                                                          2
                                                                          • 7 .5
                                                                            dilan.or.5 23.04.2014, 03:03

                                                                            Wieder so eine Serie, die grandios begonnen hat und dann immer schlechter wurde.
                                                                            Ich hatte ja schon großzügig darüber hinweggesehen, dass man sich nicht mehr an die Bücher hielt...
                                                                            Wenn es am schönsten ist, sollte man einfach aufhören.
                                                                            Vier Staffeln hätten vollkommen gereicht.

                                                                            4
                                                                            • 10
                                                                              marina.weih 22.04.2014, 22:27

                                                                              Dexter hatte seine höhen und tiefen. Vor allem das finale für mich ein ober tief. hätte besser sein können. Die schauspielerische leistung von Michael C. Hall war in meinen augen hervorragend.

                                                                              • 10
                                                                                Taddel.T.Bone.Steak 17.04.2014, 01:07

                                                                                Hab die Serie von Anfang an mitverfolgt, weil ich irgendwie mal zufällig drauf aufmerksam wurde als Dexter gerade frisch auf die Mattscheibe kam und muss sagen die ersten Staffeln waren wahnsinnig spannend, wenngleich die Luft zwischenzeitlich mal ein bisschen raus war, war ich gegen Ende wieder Feuer und Flamme. Top-Serie

                                                                                • 10
                                                                                  Harvey Specter 13.04.2014, 18:23

                                                                                  Der Grund warum ich im Moment keine Zeit habe für sonstige Serien oder Filmen...SUCHTGEFAHR!! Man möchte den Drang stillen.... >:-)

                                                                                  3
                                                                                  • 7
                                                                                    Obsoleszenz 04.04.2014, 16:03

                                                                                    Bis jetzt (Anfang der 4. Staffel) konnte Dexter mich ganz solide unterhalten. Der Hauptcharakter ist interessant und sehr sympathisch, wenn er auch Momente hat, in denen er ein bisschen "zu menschlich" für meinen Geschmack wird, zu gefühlsduselig irgendwie, obwohl er immer hochhält, genau das nicht zu sein. Dafür punktet er an anderen Stellen doppelt und dreifach - so what. Was mich viel mehr stört, ist dass diese Serie mir durch immer wiederkehrende Elemente einer spanischen Soap-Opera madig gemacht wird. Es sind die teilweise lieblos hingeklatschten Affairen und klischeehaften Beziehungsproblemchen, die manchmal eher faden Nebenstorys und die exponentiell ansteigenden, zumeist sehr unnötigen, ach-so-leidenschaftlichen Sexszenen, die meine Begeisterung für die Serie etwas hemmen. Auch hab ich hin und wieder das Gefühl, dass es sehr nach Plan verläuft, dadurch ist das Geschehen vorhersehbar (was ich an sich aber nicht so schlimm finde) und etwas flach.
                                                                                    Abgesehen davon allerdings, ist die Serie nicht ohne. Sie vermag zu fesseln und zu amüsieren, auch schaut man (mal mehr, mal weniger) bereitwillig über den ein oder anderen nervigen Charakter hinweg, denn insgesamt ist die Serie wirklich ziemlich cool.
                                                                                    Kurzum: Dexter hat immens großes Potential, aus dem meiner Meinung nach zu wenig heraus geholt wird, aber das was daraus gemacht wurde, reicht für gute Unterhaltung.

                                                                                    1
                                                                                    • 9
                                                                                      mtoo54 01.04.2014, 16:27

                                                                                      Super Serie, auch wenn man es nicht sollte... früher oder später entwickelt man echt Sympatie für das Monster (so wie er es selbst nennt) in Dexter. Man versteht wieso er das tut, was er tut und fängt an Verständnis zu haben (!) wegen seiner Geschichte, seine Kindheit, seinem Kodex, wegen den Gründen, aus denen er tut was er tut...

                                                                                      Als ich das erste mal von dieser Serie gehört hab dachte ich mir noch "Verstehe ich nicht, ein Killer der für die Polizei arbeitet, jahrelang, und nicht geschnappt wird !? Was findet man an diesem Format so gut !? Was ist so anziehend an einem Serienmörder der gleichzeitig für die Polizei Leute einbuchtet " aber dann bin ich doch über meinen schatten gesprungen und hab angefangen die Serie zu gucken. Ich musste schnell feststellen das es mehr als das ist. Die Charaktere sind (meistens ^^) super. Dexter Geschichte ist Super und die "Gegner" auch alle gut geschrieben und besetzt.

                                                                                      Ich weiss nicht wieso aber meistens entwickeln für Sympatie für die Serienhelden die außerhalb des Gesetztes agieren, so wie in diesem Fall Dexter oder Walter White aus BrBa... Sagt wahrscheinlich ne Menge über uns aus, bin nur noch nicht dahinter gekommen was ! :D

                                                                                      Naja momentan bin ich ja aber noch bei der 6. Staffel und alle beschweren sich ja über das Ende... Mal gucken, ich hoffe ich werde nicht enttäuscht, bis jetzt fast 100%ig zu frieden !

                                                                                      • 5 .5
                                                                                        Taxxido Mask 31.03.2014, 18:18

                                                                                        Der Charakter einfach zu typisch , wie aus dem Lehrbuch für psychos nach der ersten wollte ich nicht mehr weiterschauen , weil wenn der protagonist schon nicht sympatisch ist will man gar nicht erst weiter schauen !

                                                                                        • 0
                                                                                          elianmeuss 31.03.2014, 02:43

                                                                                          Ich verstehe nicht, was an dieser Serie so toll sein soll. Für mich ist der ganze Mist bloß ein Plädoyer für die mittelalterliche, barbarische Todesstrafe. Und das im 21. Jahrhundert. Entsetzlich sowas!

                                                                                          • 5 .5
                                                                                            moelus 27.03.2014, 09:19

                                                                                            Dass Dexter mich vom Hocker haut kann ich nicht behaupten. Bin zwar erst mit der ersten Staffel durch, jedoch musste ich gegen Ende der Staffel schon recht kämpfen um diese fertig zu sehen. Dafür sind mir die meisten der Darsteller zu penetrant und aufdringlich nervig, allen voran seine Schwester und ihr "Arztfreund". Öde Charaktere... Und was sich in Miami im Morddezernat an Detectives & Co. rumtummelt ist auch lachhaft, dumm und töricht. Sehe zumindest ich so und Dialoge wie dieser hier:

                                                                                            Sie: "Das ist 103FM und hier ist Zimmer 103"
                                                                                            Er (schlägt die Bibel beim Lesezeichen auf): "Leviticus 10,3.."
                                                                                            Sie: "10.3? Wie 103? Ob er uns damit etwas sagen will?"
                                                                                            QUALITALIAA

                                                                                            Ob und inwiefern die Thematik ethisch vertretbar ist, will ich nicht bewerten, damit habe ich zumindest hier kein Problem. Die Person Dexter an sich ist sympathisch und seine Psyche bietet Potential erklärt und aufgedeckt zu werden. Doch werden ständig irgendwelche Nebenplots aufgemacht, die mich leider oft richtiggehend nerven.
                                                                                            Vielleicht gebe ich der zweiten Staffel bei Gelegenheit noch eine Chance, momentan reizt es mich nicht und es bleibt vorerst eine bescheidene 5,5

                                                                                            2
                                                                                            • 7 .5
                                                                                              DanielW_88 17.03.2014, 23:18

                                                                                              Die achte Staffel kommt in Juni auf BD!
                                                                                              Von sky hat man aber noch nichts bzgl. Ausstrahlungstermin gehört!?

                                                                                              • 10
                                                                                                supidupi88 10.03.2014, 22:27

                                                                                                Eine der Brilliantesten serien

                                                                                                2
                                                                                                • 9 .5
                                                                                                  Ninagoesabroad 09.03.2014, 20:22

                                                                                                  Richtig geniale Serie, es gibt viel zu wenig Serien, die sich mit Psychopathen und Serienkillern beschäftigen. Die meisten Kriminalserien setzen sich doch heute eher mit Morden aus materiellen oder emotionalen Gründen auseinander, was mich nicht unbedingt dazu antreibt regelmäßig einzuschalten, aber bei Dexter ist es gelungen einen emotional total kalten Menschen auch noch liebenswert darzustellen, Bravo!
                                                                                                  Der schwarze Humor mag nicht für jeden was sein, ich finde ihn super, man kann ich an einigen Stellen einfach ein Schmunzeln nicht verkneifen, wie zum Beispiel schon im Opening.

                                                                                                  Allerdings hätte die Serie meiner Meinung nach jedoch mit Staffel 4 enden sollen, ich möchte hier nichts spoilern, deswegen gehe ich nicht auf weitere Details ein, jedoch enttäuschten mich die darauf folgenden Staffeln

                                                                                                  Trotzdem ist Dexter wirklich ein Meisterwerk, tolles Drehbuch, Musik, Schauspieler, klasse!

                                                                                                  • Bletch 05.03.2014, 13:49

                                                                                                    Dexter ist schon eine sehr 'spezielle' Serie.
                                                                                                    Der Zugang fiel mir in der ersten Staffel irgendwie schwer, da man Dexter erst kennenlernen und seine Taten verstehen bzw. gutheißen muss.
                                                                                                    Das Töten als Befriedigung zu empfinden ist doch mehr als befremdlich. Und auch die Art und Weise wie er seine Opfer tötet, löst bei mir besonders zu Beginn Unbehagen aus.
                                                                                                    Aber nach und nach lernt man Dexter kennen und findet ihn irgendwann sympathisch, ja sogar liebenswert, obwohl ihm soziale Kompetenz nahezu gänzlich fehlen.
                                                                                                    Auch die anderen Charaktere wie seine um keinen Spruch verlegene Schwester Debra oder der perverse Masuka sind liebenswert und unterhaltsam.
                                                                                                    Generell werden nahezu alle Charaktere früher oder später im Detail vorgestellt. Jeder bekommt hier ausreichend Zeit, obwohl Dexter natürlich die eigentliche Hauptfigur ist.
                                                                                                    Was der 1. Staffel jedenfalls fehlt, sind die sogenannten Cliffhanger, die bei anderen Serien süchtig und neugierig machen. Mir hat das jedenfalls gefehlt.
                                                                                                    Das ändert sich dann ab der 2. Staffel, was den Suchtfaktor noch weiter steigert.
                                                                                                    Nach der 4. Staffel nimmt zwar die Qualität der Serie etwas ab, von einer drastischen Verschlechterung (wie hier in einigen Meinungen erwähnt) würde ich aber nicht sprechen. Für mich war jede Staffel bis zur 7. (die 8. habe ich noch nicht sehen können) sehr unterhaltsam und für alle empfehlenswert, die Spannung, skurrile Figuren und kein Problem mit jeder Menge Blut haben. Denn Blut ist Dexter's Leidenschaft ;-)

                                                                                                    1
                                                                                                    • 9
                                                                                                      schroemasta 20.02.2014, 20:28

                                                                                                      Die ersten 4 Staffeln nähern sich der 10. Leider schwächelt danach jedoch die Serie und vor allem der Inhalt dieser. Dennoch finde ich die Charaktere der Serie so sympathisch, dass ich auch bei nicht mehr ganz so interessanten Folgen immer noch gerne zuschaue.