Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

Star Wars - Episode III: Revenge of the Sith (2005), US Laufzeit 140 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Fantasyfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 19.05.2005


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.6
Kritiker
76 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
29907 Bewertungen
247 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von George Lucas, mit Ewan McGregor und Hayden Christensen

In Star Wars: Episode 3 – Die Rache der Sith sind die Klonkriege auf ihrem Höhepunkt. Anakin Skywalker erliegt endgültig der dunklen Seite der Macht und wird zu Darth Vader.

Handlung von Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
Im letzten Akt der Star Wars-Saga toben die Klonkriege und führen dazu, dass sich die Kluft zwischen Kanzler Palpatine und dem Jedi-Rat immer weiter vergrößert. Der junge Jedi-Ritter Anakin Skywalker (Hayden Christensen) ist hin- und hergerissen – ratlos, wem er dienen soll. Schließlich aber erliegt er, geblendet von deren Machtverheißungen, den Versuchungen der dunklen Seite, schwört dem bösen Darth Sidious die Treue und nimmt die Identität von Darth Vader an.

Zusammen beginnen die Sith-Lords einen Rachefeldzug, der in der Ermordung der Jedi seinen Anfang nimmt. Einzig Yoda und Obi-Wan überleben, vereint in ihrem Willen, die Sith zu stellen. Endlich stehen sich Anakin und Obi-Wan (Ewan McGregor) in einem finalen Duell gegenüber. Sie kreuzen die Lichtschwerter in dem Wissen, über die Zukunft der Galaxie zu entscheiden.

Hintergrund & Infos zu Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
Im Gegensatz zu seinen vorgängern der ‘Neuen Trilogie’ konnte Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith nach seiner Premiere auf dem Filmfestival in Cannes positive Pressestimmen gewinnen. Nicht zuletzt dies führte dazu, dass der Film in den USA zum erfolgreichsten Film des Jahres wurde und (nicht inflationsbrereinigt) zum zweit-erfolgreichsten Star Wars-Film überhaupt wurde.

Das Drehbuchh vor der Veröffentlichung von Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger fertig gestellt. Entgegen einer ursprünglichen Fassung, die eine Eröffnung durch diverse Schlacht-Szenen der Klonkriege vorsah, überarbeitete er das Drehbuch noch einmal grundlegend, um mehr Konzentration auf den Wandel von Anakin Skywalker zu Darth Vader zu legen und seinen Fall zur Dunklen Seite verständlicher zu machen. (ST)

  • 37795279001_632505178001_ari-origin07-arc-174-1286890608887
  • 37795279001_1859724144001_th-5061a99b54eeb0e436be5856-1592194044001
  • Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
  • Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
  • Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

Mehr Bilder (47) und Videos (5) zu Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
Genre
Actionfilm, High Fantasy, Märchenfilm, Space Opera, Science Fiction-Film
Ort
Megastadt, Planet
Handlung
Abgeschlagene Hand , Abgeschlagener Arm, Abgeschlagener Kopf, Abgeschlagenes Bein, Abgeschlagenes Körperteil, Alien, Alptraum, Android, Auserwählter, Bestattung, Blockbuster, Blut, Böse Macht, Demokratie, Duell, Dunkle Seite, Ehrenkodex, Entführung, Enthauptung, Entstelltes Gesicht, Explosion, Fahrstuhl, Falsche Identität, Farm, Folter, Galaxie, General, Geplanter Mord, Gewalt, Gut und Böse, Hand, Helm, Hochbegabt, Hochhaus, Hologramm, Imperator, Kampf, Kanzler, Krieg, Krieger, Königin, Laserschwert, Laserwaffe, Lava, Lebendig Verbrannt, Lehrer-Schüler-Beziehung, Lehrling, Macht, Machtergreifung, Maske, Mentor, Messias, Mord, Mord an Kind, Penthouse Apartment, Politiker, Prophezeiung, Prothese, Raumschlacht, Republikanismus, Rettung, Reue, Roboter, Rüstung, Schlafzimmer, Schusswechsel, Schwangerschaft, Schwert, Schwertkampf, Senat, Senator, Soldat, Staatsstreich, Sturz, Tod eines Freundes, Unfreiwillig komisch, Verrat, Versuchung, Visionen, Wut und Hass, Zwillinge
Stimmung
Aufregend, Spannend, Traurig
Zielgruppe
Familienfilm, Männerfilm
Tag
Blockbuster, Epos, Franchise, Prequel, Sequel
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
Lucasfilm

Kommentare (241) — Film: Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith


Sortierung

emmanuelle.rastoldo

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Na endlich mal wieder das gute alte Star Wars-Feeling. Aber erst in der 2.Hälfte. Die erste Hälfte ist wie die vorigen 2. CGI, dämliche Droiden,unausgedachte Story, einen schlecht eingeführten Bösewichten(Grievous) und viel Gelaber. Doch ab dem Moment, wo Anakin den Imperator von Mace Windu ,,rettet", wird der Film sehr düster, sogar noch düsterer als die Originaltrilogie. Ich bin sicher nicht der einzigste, der fast heulen musste, als all die Jedis abgeschlachtet worden sind, Anakin die Jünglinge zerstückelt, die Klone die Seite wechseln usw. Das Finale auf Mustafar war das beste vom ganzen Film, so wie Yodas Kampf gegen den Imperator. Wie Anakin und Obi-Wan kämpfen, das ist mal ein geiler Kampf und der Soundtrack dazu...Wahnsinn!!! Am dramatischsten ist es, wo Obi-Wan Anakin die Beine abschneidet und dieser verbrennt(keine Ahnung, wie er das überleben konnte) und dieser brüllt:,,Du warst der Auserwählte! Es hieß, du solltest die Sith stürzen und nicht, dass du dich ihnen anschließt!Du warst mein Bruder Anakin. Ich hab dich geliebt!" Das ist der einzige Dialog,der nicht so 0815 wirkt wie die anderen im Film. Doch der größte Gänsehautmoment des Films ist Anakins Verwandlung in Darth Vader. Das war so dramatisch, nur Vaders ,,Neeeeein!" war ein bisschen lächerlich. Es war auch toll, das Ende zu sehen, wo der Todesstern gebaut wird und Luke und Leia geboren werden und getrennt werden. Dieser Film war wirklich ein Trostpflaster an alle enttäuschten Fans! KLASSE!!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

BenjaminMagdziak

Antwort löschen

ich fand immer das der film nicht sein ganzes potential ausgeschöpft hat.ich erinnere mich immernoch an den damaligen kinobesuch und das ich mich tierisch über diese droiden witze aufgeregt habe und die schlechten dialoge.vorallem störte es mich das anakin von 0 auf 100 einfach mal "darth vader" wird und all seine kameraden und kinder( Oo) tötet nur um seine frau zu retten.wie egoistisch und krank kann man sein^^dann störte es mich das die 2te hälfte so stichpunktmäßig abgeharkt wurde.ala anakin gegen obi wan ok abgeharkt.luke und lea werden geboren-abgeharkt, c3p0 verliert seine erinnerung.menschen die die alten filme nicht kennen wissen gar nicht wieso das passiert..padme hat bei ihrer beerdigung noch immer ihren babybauch ohne das wir wissen warum.(nur im buch wird das genau erklärt) laut prequels sind ja auch alle sturmtruppen klone.wieso haben die dann aber nicht alle die selben stimmen wie in epi 2-3. fragen über fragen^^alles ging zu schnell und dann diese logikfehler im zusammenhang mit episode 4-6 arrrhg^^ in episode 6 sagt leia haargenau das sie ihre mutter kannte als sie noch klein war dann müsste sich luke auch an sie erinnern was er ja aber nicht tut.^^und die art wie padme stirbt..lebenswillen verloren... x.x und wieso muss yoda jetzt sogar chewbacca kennen? in epi 6 sagt vader das obi wan versucht hat ihn zur hellen seite zu bekehren,genau wie luke es bei vader macht.aber in epi 3 schreit obi wan ihn nur an.er versucht nix stattdessen ein 9 minuten langer kampf ohne emotionalen kontext und dialoge.erst gegen ende gibt es welche aber diese dialoge sind einfach nur blöd" ich hätte wissen müssen das die jedi planen die herschafft zu übernehmen" " nein kanzler palpatine ist das böse!" nein die jedi sind das böse!"" du bist verloren!". x.x
dann episode 4...Ben sagt das er schon vor lukes geburt nicht mehr obi wan heisst.aber wie wir ja wissen heisst er in episode 3 die ganze zeit über obi wan.vor lukes geburt und auch nach lukes geburt^^.

sry für diesen langen text^^ villt hätt ich das lieber in einer eigenen kritik schreiben sollen:D dennoch finde ich deinen kommentar sehr gut. auch ich finde den film dennoch unterhaltsam und vorallem die zweite hälfte hat viele highlights.


shazad.khokhar

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Episode 3 ist eindeutig der Beste Teil der neuen Star Wars Reihe...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

djstoewi

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Finde auch es ist der beste Teil der Prequel Trilogie. Der Film war schon sehr gut. Gestört hat mich nur die CGI Überdosis Ganz grausam fand ich Chewbacca in CGI. Wie immer haben mich die Witzbold Druiden genervt. Schauspielerisch und dramturgisch war der Film jedenfalls top. Die Story und Umsetzung bis auf teilweise nerviges CGI sowieso.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

BenjaminMagdziak

Antwort löschen

chewbacca in CGI? da war der selbe schauspieler im kostüm wie auch in den alten teilen. aber ja der film beenihaltet insgesamt zuviel CGI


djstoewi

Antwort löschen

Ist schon wieder fast 2 Jahre her wo ich den gesehen habe. Ich dachte die Wookies wären alle so wie Yoda in CGI gewesen. Ok vlt irre ich mich auch.


lok

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Der beste Teil der neuen Trilogie, aber nichts im vergleich zur alten Trilogie. Trotzdem sehr gut!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Das bildgewaltige Finale der neuen Trilogie. Wie schon ein Teil 2 viel zu künstlich und effektüberladen, aber dafür können hier Story und Figuren wieder überzeugen. Von Beginn an wartet man auf den letzten großen Kampf und den Auftritt von Darth Vader. Der Übergang zu "Episode IV" ist auch sehr gut gelungen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DocArroway

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Es ist schon bemerkenswert, dass jeder Film der Prequel Trilogie eine Steigerung zu seinem jeweiligen Vorgänger darstellt. Sicherlich ist "Die Rache der Sith" nicht so gut wie er hätte sein können, aber er erfüllt meiner Meinung nach alle Erwartungen, die man an einem Star Wars Film stellt: Epische Raumschlachten, witzige Aliens, coole Bösewichte (General Grievious) und edle Jedi (Obi-Wan). Der Film verbindet Tragik, Action und Dramatik auf eine wesentlich flüssigere Art als die beiden Vorgängerstreifen.
Ein Minuspunkt ist, dass man dem Film leider immer noch ansieht, dass George Lucas nicht allzuviel von Schauspielführung versteht. Die Leistungen einiger der Darsteller wirken teilweise doch etwas hölzern, was aber nicht an ihnen, sondern wohl eher an Mister Lucas Art liegt Regie zu führen. Er steht in den Ruf seinen Schauspielern nur sehr kurze Anweisungen zu geben, womit manche eben nicht so gut klarkommen.
Im Gegensatz zu den Episoden I und II hat "Die Rache der Sith" sogar einen echten Gänsehautmoment: Der erste Auftritt des legendären Darth Vader!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

howartwollowitz

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ein gigantisches Seting
Viel Action
Und sonst alles was ein ordentlicher Gut - Böse Mythos braucht

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Boromir

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Von den NEUEN Filmen der Beste,aber schade hätte man viel daraus machen können

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

bambi.katzchen

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Bester Teil von allen!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Der beste Film der Prequels. Ich mag vor allem den letzten Kampf zwischen Obi Wan und Anakin und die Szenen der Zerstöung der Jedi finde ich sehr intensiv.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

BlubberKing

Antwort löschen

Seh ich genauso. Für mich der beste Film der gesamten Star-Wars-Reihe.


MemoriAria11

Antwort löschen

Naja so weit würde ich nicht gehen. Leider kommt für mich keiner der ersten 3 an die Alten Star Wars Filme ran...


vladvanhelsing

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Schlagt mich tot-der beste Star Wars bisher, knapp vor Episode V! Finde die Mytologie der viel gehassten Prequels total interessant. Lucas hat mit den neueren Filmen versucht sich nicht selbst zu kopieren und die heute vorhandene Technik konsequent eingesetzt. Daumen hoch!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

franzherman.krauel

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Endlich komme ich am Ende der enttäuschenden Prequels an. Star Wars Episode 3 wird von vielen als der beste Star Wars Film bezeichnet. Ich gehe hier nicht mit. Der Film ist für mich einfach nur OK. Die Rache der Sith macht vieles falsch aber genug richtig.
Die Hintergrundstory ist diesmal wenigstens interessant und passt zu Star Wars. Dabei Konzentriert man sich allerdings sehr auf Dinge, die nicht so wichtig sind (z.B. General Grievous). Außerdem treten wieder mal ein Paar Logikfehler auf.
Die Charaktere sind bis auf Obi-Wan und den Imperator wieder einmal recht 1-Demensional. Das lässt z.B. den Übergang zur dunklen Seite unglaubhaft und lächerlich wirken(und den Film scheitern).
Technisch kann man den Film in 2 Arten von Szenen aufteilen. Die Actionszenen werden hier ziemlich cool dargestellt und bieten gute Effekte. Die Handlungsszenen dagegen sein wieder einmal langweilig gestaltet und steril. Die Musik hat sich zu den Vorgängern allerdings eindeutig verbessert.
Fazit: Ein netter Film für einen langweiligen Abend.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Shinkami

Antwort löschen

Zitat: "Das lässt z.B. den Übergang zur dunklen Seite unglaubhaft und lächerlich wirken" Ich hatte gerade nen 5 Sekunden langen Traum, das Padme bei der Geburt stirbt und deshalb werde ich ein Sith... (Das ist einfach lächerlich, da könnte auch ein besseres Rundherum nichts ändern!)


uncut123

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

sehr geil gemacht.... hab es erwsrtet aber das er so cool abgeht!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Würdiges Ende der ersten Triologie.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Düsterer, schneller und brutaler-Das ist das Grundkonzept der neuen Star Wars Trilogie und das führt auch Episode 3 konsequent fort.

Die dunkle Seite der Macht ist mit Lord Sidious, Count Doku und dem feigen General Grievious auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Nur der Auserwählte kann hier noch Abhilfe verschaffen.

Bevor ich mir den dritten Streifen der neuen Trilogie ansah, war ich ein wenig skeptisch. Ich zweifelte daran, dass es den Macher gelingt einen circa zweieinhalb Stunden bei Laune zu halten,wenn man schon weiß, worauf das ganze hinaus läuft. Dann wurde ich aber glücklicherweise eines besseren belehrt, denn Star Wars Episode 3-Die Rache der Sith ist nicht nur der schnellste und technisch aufwendigste Teil der Saga, sondern nebenbei auch der beste Teil der neuen Trilogie.
So viele Kämpfe, so viel Verrat und so viel Ernsthaftigkeit gab es im Star Wars Universum noch nie. Die Mache meinen es hier wirklich ernst und das zeigen sie uns auch nach spätesten einer Stunde, wenn der Streifen seinen Humor zurücklässt und ernstere Töne anschlägt.
Die ganze Hoffnung der Jedi wird von einer Person zerschlagen und die Sith erfahren einen Aufschwung, wie sie ihn in der kompletten Saga nie hatten.
Die Seperatisten reißen die Macht an sich und bilden das erste galaktische Imperium.

Auch wenn Star Wars Episode 3 nicht mit mehr Charme als Teil eins und zwei daherkommt ist er der beste Teil der neuen Trilogie, denn währenddessen es einem bei den ersten beiden Episoden mehr so vorkam, als bereite man uns auf etwas großes vor, ist die dritte Episode dann endlich der langersehnte Höhepunkt.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 10 Antworten

Troublemaker69

Antwort löschen

Du magst Jajar Binks nicht? :P naja, ist wohl Geschmackssache :D


Troublemaker69

Antwort löschen

Haha, ich weiß auch nicht...ich mag ihn irgendwie :D


mrfranky

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Lukas wollte die "alten"Fans mit EP3 versöhnen.Aha,ja womit denn?
Selbst die Schlacht am Anfang ist schlecht gemacht,Modelltricks sind besser als Computertricks(Starship Troopers,letzte gigantische Raumschlacht mit Modellen,die Monster kamen perfekt aus der PC-Werkstadt,Kamera hätte etwas besser sein können)
Ein Film lebt von Bildersprache und Schauspielkunst.Für mich waren alle drei Teile eine Enttäuschung,reines Kasperletheater,keine kraftvollen Emotionen,habe mich nur gelangweilt.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

sachsenkrieger

Antwort löschen

Ich fand die drei Teile auch miserabel, aber du hast alle 3 Teile gesehen, obwohl du sie alle hasst?


mrfranky

Antwort löschen

Ja,habe ich.EP1+2 im Royal-Kino Frankfurt,EP3 auf Pro 7.


Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Düster! Die Verwandlung von Anakin zu Vader vollzieht sich schleppend ist dann aber sehr abrupt. Palpatine hat zwei Stimmen. Wahrscheinlich hat er einen Stimmenverzerrer von Hasbro. Egal, EP III ist der beste Teil der jungen Trilogie. Was jedoch nicht schwer war. Jetzt warte ich auf EP VII. Aber hey, Vorfreude ist die schönste Freude.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

The Freewheelin Fonda

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

So, es wird jetzt einfach mal Zeit eine kleine Lanze zu brechen für die letzten Star Wars Filme und ganz speziell für "Die Rache der Sith"!

"A New Hope"; "The Empire Strikes Back"; "Return of the Jedi" DAS ist Kino in Reinform, mehr Magie kann man auf einer Leinwand nicht einfangen, noch stärker kann man einen epischen Konflikt zwischen Gut und Böse nicht darstellen, alles Positive was Filme für mich ausmacht, steckt in dieser faszinierende Trilogie!

Die Prequels hatten da von Anfang an einen schlechten Stand, werden von Fans in Grund und Boden verflucht ohne nur irgendein gutes Haar an den letzten drei Streifen von George Lucas zu lassen, und natürlich die Kritik ist berechtigt, was man sich bei "Phantom Menace" mit den Figuren vom jungen Anakin oder Jar Jar gedacht hat, geht mir heute noch nicht in den Kopf, wie man die abartigen Dialoge aus "Attack of The Clones" durchlassen konnte, bleibt auch weiterhin für mich unverständlich...
Aber zu Episode 1 und 2 habe ich mich schon in Kommentaren ausgelassen, womit ich nun bei Episode 3 bin, dem Bindungsstück zwischen der verhunzten neuen und der unerreichbaren alten Trilogie.
"Revenge of The Sith" ein Streifen der meine Erwartungen erfüllen kann, nach langen Überlegungen und vielen Sichtungen gebe ich jetzt eine endgültige 8/10 Punkten Bewertung und zeige mich mit Lucas letztem Werk mehr als zufrieden.

Alles was an Episode I und II kritisiert wurde, wird hier schonmal stark zurückgefahren, kaum noch kindischer Humor, sondern sogar ein paar nette Slapstickeinlagen, die teils an den Humor der alten Streifen erinnern und eine Liebesbeziehung zwischen Anakin und Padme die auf das Wesentliche reduziert wurde.
Der Anfang des Streifens mag durchaus etwas holprig sein, das schnelle Wegfallen des alten Hauptgegners und die simplen Erläuterungen des Kriegsgeschehens der Klonkriege wirken etwas überladen aber was den ersten Auftritt von Grievous, der Entführung Palpatines und der Raumschlacht von Coruscant angeht, hat man hier trotz einiger Schwächen im Drehbuch großartige Bilder, starke Actionszenen und einige große Kinomomente.

Worauf der Streifen danach Wert legt, ist ja der Werdegang von Anakin zu Darth Vader, den kann man als unglaubwürdig bezeichnen aber in meinen Augen kaum als schlecht gespielt, klar Hayden Christensen ist nicht der weltgrößte Mime aber seine Rolle füllt er gut aus und unter dieser Regieleistung, kann man kaum etwas intensiveres erwarten, Christensen als Vader kam bei mir überzeugend an und hat mir gefallen!

Dazu einige großartige Szenen, philosophisches über die Macht die in einer solchen Intensität in den beiden Vorgängern zu keiner Zeit vorkam.
(Die Ballettaufführung mit Anakin und Palpatine oder Anakin einsam im Jedirat mit der Angst Padme zu verlieren)
Insgesamt erfährt man in diesem Streifen viel über die Kultur der Sith wie auch über den Jediorden und dazu noch die Geschichte der alten Republik, was für mich den größten Pluspunkt der Prequels darstellt, die Senatsverhandlungen und die Szenen im Jeditempel sind für mich mit das Beste an den neuen Teilen.

In der Mitte droht Episode 3 für einen kurzen Moment etwas abzusacken, Obi-Wans Kampf mit Grievous wirkt so unglaublich austauschbar und verbrauchte in meinen Augen das ganze Potential eines tollen Bösewichts, positiv herausstechen, konnte allerdings wieder mal Ewan Mc Gregor, der als Darsteller ein absoluter Glücksgriff war und dem "jungen Alec Guinness" mehr als gerecht wird!

Bis zu diesem Zeitpunkt ein gelungener Film, immer noch kein ECHTES Star Wars Feeling aber weder dämliche Charaktere, peinliche Dialoge noch eine Handlung die KOMPLETT auf der Stelle tritt und dann kommt langsam das Star Wars Feeling der alten Teile auf, aber was heißt langsam?
Mit einem schnellen Schlag kommt das Star Wars Feeling wieder in Form von Ian McDiarmid als Darth Sidious!

Mace Windu gegen Kanzler Palpatine, das Böse zeigt sein Gesicht und nimmt es mit dem halben Jedirat auf, Anakins Fall zu dunklen Seite und er erste Auftritt des "alten" Imperators!
GROßARTIG!!!
Der absolute Höhepunkt des Films gefolgt von den Bildern der großen Jedisäuberung.

Was hier passiert, entschädigte mich für vieles was die ersten beiden Teile verbockt hatten und das Bild der beiden unvereinbaren Trilogien fügt sich langsam zusammen.

"... wird die Republik umgestaltet und zwar zum ERSTEN... GALAKTISCHEN... IMPERIUM...!!!"

WOW!
Endlich wird einem eine starke Geschichte geboten, die das Fanherz höher schlagen lässt.

Am Ende habe ich vielleicht meinen frieden mit George Lucas gefunden, kritisiert habe ich ihn oft genug und so überladen manch einem die letzten Szenen des Streifens auch sein mögen, für mich waren die Inszenierungen von Yoda vs. Palpatine und Anakin vs. Obi Wan DIE Entladung, die EpisodeIII noch gebraucht hat, um ein starker Abschluss zu werden.

bedenklich? 26 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 11 Antworten

The Freewheelin Fonda

Antwort löschen

Alles was du als Kind mochtest, magst du auch heute noch?


Martin Oberndorf

Antwort löschen

Eigentlich schon.
Sogar oft lieber als das, was ich jetzt guck.


gandalfdergraue

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein sehenswerter Film mit viel Action und einer netten Handlung. Der Film kann auf jeden Fall gut bewertet werden.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

fridolin.eisenstein

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

(enthält Spoiler)
Besser als Teil II.
Ich liebe Ewan McGregor als Obi-Wan. Der Film hat ein Lichtschwertduell zwischen Yoda und dem Imperator.
Warum mag ich ihn dann nur nich.
Ich denke es liegt hauptsächlich an der (in meinen Augen) völlig mißglückten Charakterentwicklung von Anakin Skywalker.
Ich weiß nicht ob Hayden Christensen mit Schuld hat, evtl haben sie ihm ja diesen weinerlichen Blödkopf echt auf die Rolle geschrieben.
Aber ich werde selbst nach 500maligen Angucken nicht verstehen wie man innerhalb von 5 Minuten Film, vom gefeierten Jedi-General zum Kindermordenden Arschloch wird.
Und das alles nur weil er träumt, dass Padme sterben könnte. Klar, wenn ich merk das meine Truller bald den Löffel abgibt, renn ich auch in Tempel und bring Massen an Kindern um nur um nen alten Zausel zu gefallen.
Wie gesagt, ich kann Anakin Skywalker ums Verrecken nicht leiden ab Teil II, das ist (in meinen Augen) auch das Hauptproblem der neuen Teile...ein jammernder, feiger Blödmann, der nur nervt, außerdem wird mir schlecht wenn der "romantisch" Padme umwirbt...was schade ist, weil ich gerne eine coole Vorgeschichte zu Darth Vader gehabt hätte (oooh hab ich etz gespoilert?^^)...aber nich mit diesen zusammengeschusterten, an den Haaren herbeigezogenen Motiven eines post-pubertären, zornigen Krampen.
"Ich will aber jetzt mehr Macht haben!! ICH WILL, ICH WILL, ICH WILL, ICH WILL!"
Ob das 5 Punkte Abzug rechtfertigt...ja weils echt Schade drum ist.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch