Homeland

Thriller, Drama 2011 - 2014

Homeland_banner

Community

8.2Ausgezeichnet 2655 Bewertungen
von 10

Deine Wertung

Bewerte diese Serie

CIA-Analystin Carrie Mathison (Claire Danes) vermutet, dass der aus der Gefangenschaft befreite Sergeant Brody (Damian Lewis) in einen Plan der al-Quaida verwickelt sein könnte, der auf amerikanischem Boden ausgeführt werden soll.

edit trailer admin admin Moviemaster:Series

Handlung von Homeland

Die CIA-Agentin Carrie Mathison agiert oft unkonventionell. Im Irak erfährt sie, dass ein gefangener US-Soldat auf die Seite der Terroristen übergelaufen sei. Zehn Monate später arbeitet Mathison im Antiterrorzentrum in Langley (Virginia). Von ihrem Chef wird sie darüber informiert, dass der jahrelang als vermisst gemeldete und schon totgeglaubte Marine Nicholas Brody bei der Stürmung eines Terroristenverstecks befreit wurde. Als Brody in die USA zurückkehrt, wird er wie ein Held empfangen. Mathison ist jedoch skeptisch, denn sie geht davon aus, dass Brody für den Terroristen Abu Nazir arbeitet. Ihre Vorgesetzten glauben Mathison nicht und feiern Brody als Helden. Mathison lässt sich von ihren Zweifeln an Brody nicht abbringen und ermittelt auf eigene Faust weiter. Dabei vertraut sie sich ihrem Freund Saul Berenson an, dem CIA-Abteilungsleiter für den Mittleren Osten. Bald wird deutlich, dass Brody über seine Jahre in Gefangenschaft nicht die ganze Wahrheit gesagt hat.

Hauptcharaktere von Homeland

Carrie Mathison (Claire Danes) ist eine CIA-Agentin, die bei der Durchführung einer unauthorisierten Operation im Irak, ins Antiterrozentrum versetzt wird. Sie bezweifelt, dass Brody ein Held ist und geht davon aus, dass er von al-Quaida auf die Seite der Terroristen gezogen wurde. Ihrer Meinung nach ist Brody ein Schläfer, der einen Anschlag in den USA plane.

Nicholas Brody (Damian Lewis) ist Sergeant bei der U.S. Marine. Acht Jahre lang galt er als vermisst, doch dann wurde er durch eine Spezieleinheit, der Delta Force, aus einem Terroristenversteck befreit.

Jessica Brody (Morena Baccarin) ist die Ehefrau von Sergeant Brody. Nach all den Jahren hatte selbst sie nicht mehr damit gerechnet, dass ihr Mann noch am Leben sein könnte. Nach seiner Rückkehr muss sie sich erst wieder an das gemeinsame Leben gewöhnen.

Saul Berenson (Mandy Patinkin) ist der CIA-Abteilungsleiter für den Mittleren Osten. Mathisons ehemaliger Boss ist die einzige Person, der sie noch trauen kann. Er deckt sie bei ihren eigenmächtigen Ermittlungen.

David Estes (David Harewood) ist der Direktor des CIA-Antiterrorzentrums und damit Mathisons neuer Chef. Er mag Mathison nicht und misstraut ihr

Mike Faber (Diego Klattenhoff) ist Captain bei der U.S. Marine und der beste Freund von Brody. Als Brody verschwand, war auch Faber davon überzeugt, dass sein Freund tot sei.

Hintergrundinfos zu Homeland

Die erste Staffel der Serie war bisher sehr erfolgreich. Bei den Golden Globe Awards 2012 erhielt sie je eine Auszeichnung in den Kategorien Beste Serie – Drama und Bester Serienhauptdarsteller – Drama. Damian Lewis erhielt außerdem eine Golden Globe-Nominierung.


Cast & Crew


Forum 0 Themen Neues Thema hinzufügen

Das Forum zu Homeland ist noch leer. Schreib jetzt den ersten Beitrag zur Serie!


Kommentare

über Homeland

Sylar81

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Kommt Langsam in fahrt, aber dann sehr gut gemacht. Nur die Weibliche Hauptdarstellerin nervt ab und zu etwas

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

rockzone96

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Meine absolute Lieblingsserie!
Staffel 1 und 2 sind sehr spannend, da die Handlung anfangs viele Möglichkeiten offen lässt wie es denn ausgehen könnte. Die eigenen Vermutungen werden in der nächsten Folge meist wieder zunichte gemacht, da wieder was total Unerwartetes und Überraschendes passiert.
Ich bin gerade dabei die dritte Staffel anzuschauen und muss leider fesstellen, dass ich anfangs die Spannung aus Staffel 1 ein wenig vermisst habe, jedoch kommt sie spätestens mit der 6. Folge wieder. Ich hoffe, dass die dritte Staffel noch ein wenig unvorhersehbarer wird, kann die Serie jedoch auf jeden Fall weiter empfehlen und freue mich schon auf Staffel 4.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

BuzOr

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Die erste Staffel ist durch. An zwei Abende durchgesuchtet. Einfach eine großartige Serie. Bin gespannt wie es weitergeht. Ich finde es schwer Serien/Filme zu vergleichen, aber diese hier nimmt mich persönlich genau so mit,wie es auch Lost, Dexter, Breaking Bad oder Game of Thrones schaffen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

BuzOr

Antwort löschen

Wow, die zeite Staffel durch. Bei der Serie fällt mir auf,dass man sehr oft denkt: Ok, jetzt ist die Spannung doch eigentlich raus...doch dann gehts noch viel besser weiter.


nunanoone

Kommentar löschen
10.0Herausragend

supertolle Serie! - hochspannende Geschichte, supertoll ausgearbeitete Charaktere und nicht patriotisch wie wir das von den Ameriakern kennen, denn es wird auch viel an Amerika kritisiert

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Saalowsky

Kommentar löschen
9.5Herausragend

Alles positive der Serie wurde bereits hervorgehoben. Sie ist spannend. Meine größte Kritik geht allerdings an das In und Outro. Beides ist schrecklich. Tut aber kaum was zur Sache. Auch ist das dickköpfige verhalten von Carrie manchmal etwas unlogisch, wodurch sie mir mit der ein wenig auf die Ketten ging, da ihr Verhalten zunehmend vorhersehbar wurde.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

joschka.baumert

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Meine Wertung bezieht sich auf die Spannung, Inszenierung und schauspielerische Leistung. Da spielt die Serie ihre Stärken aus.
Was Drehbuch und besonders Plausibiltät ab Staffel 2 (besonders Staffel 3) anbelangt ist sehr hanebüchen.
Der Plan in Staffel 3 würde hinten und vorne nicht funktionieren, aber die Unterhaltung verzeiht es ...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

MrMo

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Folge 2 von staffel 3. Man geht mir Carrie auf den sack.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

MrMo

Antwort löschen

joa also homeland hat sich dann auch für mich erledgit. war ne starke erste staffel, nen durcheinander in der zweiten und die dritte nervt einfach nur noch. sorry jungs


abendrot

Kommentar löschen

Homeland ist nach langem mal wieder eine gute Serie, durchweg spannend und unvorhersehbar, da viele Charaktere ambivalent handeln und dadurch bis zuletzt undurchschaubar wirken. Nur die dämliche Lovestory zwischen zwei Protagonisten, die absolut nicht zusammen passen, ist ein Ärgernis und obendrein eher zum Fremdschämen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

cyty

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Alsooo... Ich habe da etwas wie eine Hass- Liebe zu der Serie Homeland. Teilweise bin ich echt richtig begeistert von der Serie, doch dann gibt es Stellen die kommen einfach unüberlegt rüber. Aber die schauspielerische Leistung eines Damian Lewis und einer Claire Danes machen die Serie echt Top! ACHTUNG SPOILER: Obwohl ich an dem Tod des Protagonisten Brody sehr zu knabern habe, bleibe ich der Serie treu!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

DanielW_88

Antwort löschen

+++ SPOILER SPOILER SPOILER +++

Ohne Damian Lewis ist die Serie für mich gestorben. Eine vierte Staffel ist leider vollkommen überflüssig. Die Geschichte ist erzählt!


cyty

Antwort löschen

Also wer daran glaubt ist natürlich sehr naiv, da der Protagonist Nicholas Brody bereits am Ende der ersten Staffel sterben sollte. Und wer sagt dass die Serie mit dem Tod einer Figur für ihn gestorben ist, der hat mMn keine Ahnung. Sicherlich war Damian Lewis neben Claire Danes der herausragendste Part der Serie, dennoch war es abzusehen dass Brody dieses Schicksal ereilt. Was sollte er denn auch tun wenn er überlebt hätte? Daran denkt keiner. Außerdem stirbt mit der Brody- Storyline auch die extrem nervige Dana- Jess- Brody- Storyline, also hatte es doch was gutes.


Holzwerner

Kommentar löschen
0.0Hassfilm

Perverse Verherrlichung einer Organisation, welche an Schrecken und Boshaftigkeit anderen Vorbildern (Gestapo ?) in nichts nach stand. Aber auch rein handlungsmäßg und darstellerisch oft dürftig. Von der dürftigen Inszenierung mal abgesehen. Wo bei diversen James Bond Verschnitten noch comichaft überzogen wird, wird hier eiskalte Interessenspolitik und Verherrlichung ihrer Instrumente (CIA) propagiert. Die Bewretungen hier sind daher äußerst bedenklich bis hin zu katastrophale (auch rein menschlich) betrachtet. Aber die dümmsten Lämmer wählen ihre Schlächter ja selbst. Diejenigen wissen schon wen ich meinte.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

BuzOr

Antwort löschen

So einseitig wird es nicht dargestellt finde ich. Dass in dem Laden nicht immer alles rund läuft, wird auf jeden Fall auch dargestellt.


littledrummerboy01

Antwort löschen

Es schwebt doch ständig über allem die Frage, ob es das überhaupt wert ist, dass sich Menschen für diese Organisation, für dieses Land, so kaputt machen. Ich persönlich sympathisiere nicht mit der CIA und ihren Methoden in dieser Serie, sondern mit den einzelnen Figuren, die schwer getrieben sind von einem Apparat, der für seine Mitglieder genauso schädlich ist, wie für seine Feinde. Spätestens in Staffel 3 dann entwickelt sich die Figur Peter Quinn dann ja auch quasi zu einer Art wandelndes Gewissen der CIA, zwar immer noch auf Befehl agierend und tötend, aber innerlich völlig kaputt und überhaupt nicht mehr mit alledem einverstanden. Und damit verkörpert er perfekt den allumfassenden Konflikt der Serie (den zumindest ich so sehe), den großen Widerspruch im System. Natürlich will die Serie unterhalten und sich auch auf dem US-Markt durchsetzen können, aber gerade für eine Serie aus den USA finde ich, dass sie ziemlich kritisch mit dem ganzen Thema umgeht, niemals einfache Lösungen sucht und sowieso niemals ein einfaches Gut-und-Böse Bild zeichnet.


Kommentar schreiben | Alle Kommentare (130)


Genre
Thriller, Drama
Zeit
Krieg gegen den Terror, Vergangenheit, Gegenwart, 2000er Jahre, 2003