Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Frozen (2013), US Laufzeit 103 Minuten, FSK 0, Fantasyfilm, Musikfilm, Abenteuerfilm, Animationsfilm, Kinostart 28.11.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.9
Kritiker
32 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
4274 Bewertungen
273 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Jennifer Lee und Chris Buck, mit Kristen Bell und Jonathan Groff

In dem oscarprämierten Disneyfilm Die Eiskönigin – Völlig unverfroren muss die furchtlose Königstochter Anna ihre Schwester, die Eiskönigin Elsa, finden und das Königreich Arendelle retten.

Handlung von Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Disneys Die Eiskönigin – Völlig unverfroren erzählt die Geschichte der Königstochter Anna (im Original gesprochen von Kristen Bell), die sich auf die Suche nach ihrer älteren Schwester Elsa (Idina Menzel), der Eiskönigin, begibt. Anna wird auf ihrer abenteuerlichen Reise von dem Bergsteigspezialisten und Naturburschen Kristoff (Jonathan Groff) sowie dem Rentier Sven unterstützt. Gemeinsam wollen sie Elsa finden, die dafür verantwortlich ist, dass das Königreich Arendelle nun im ewigen Eis gefangen ist. Die drei Abenteurer müssen sich auf ihrer Reise gegen die Elemente behaupten, begegnen dabei magischen Trollen und einem drolligen Schneemann namens Olaf (Josh Gad), der sich ihnen ebenfalls anschließt. Werden sie Elsa finden und damit auch das Königreich Arendelle retten können, ehe es dafür zu spät ist?

Hintergrund & Infos zu Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Chris Buck und Jennifer Lee führten bei dem dreidimensionalen Animationsabenteuer Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (OT: Frozen) Regie. Für seinen Animationsfilm Könige der Wellen wurde Chris Buck bereits mit einer Oscarnominierung bedacht. Jennifer Lee wurde vor allem durch ihre Mitarbeit an dem Drehbuch zu Ralph Reichts bekannt. Die musikalische Untermalung zu Die Eiskönigin lieferte Christophe Beck, der schon für Filme wie Die Muppets oder Der rosarote Panther komponierte. Bei den Oscars 2014 erhielt Die Eiskönigin zwei Oscars – in der Kategorie Bester Animationsfilm und ein weiterer ging an Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez für den besten Filmsong (Let It Go, gesungen von Idina Menzel, die bei der 86. Oscarverleihung von John Travolta etwas unkonventionell als Adele Dazeem angekündigt wurde).

Die Eiskönigin – Völlig unverfroren ist ein Animationsfilm aus dem Hause Disney, der sehr lose auf dem Märchen Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen basiert. Die Schneekönigin des dänischen Märchenautors Hans Christian Andersen wurde schon mehrmals verfilmt. Zu den berühmtesten Verfilmungen ist zählt unter anderem die sowjetische Fassung aus dem Jahr 1966 (Die Schneekönigin).

Hape Kerkeling leiht dem Schneemann Olaf in der deutschen Synchronisation von Die Eiskönigin – Völlig unverfroren seine Stimme. (AH)

  • 1_boku69ty
  • 1_s64jk6zy
  • Die Eiskönigin - Völlig unverfroren
  • Die Eiskönigin - Völlig unverfroren - Poster
  • Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Mehr Bilder (43) und Videos (23) zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

Kritiken (23) & Kommentare (263) zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren