Harry Potter und der Stein der Weisen

Harry Potter And the Sorcerer's Stone (2001), US Laufzeit 152 Minuten, FSK 6, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Kinostart 22.11.2001


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.1
Kritiker
55 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
28186 Bewertungen
212 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Chris Columbus, mit Daniel Radcliffe und Emma Watson

‘Du bist ein Zauberer, Harry’ – mit diesen Worten beginnt für Daniel Radcliffe in Harry Potter & der Stein der Weisen eine magische Reise.

Handlung von Harry Potter und der Stein der Weisen
Der kleine Harry Potter (Daniel Radcliffe) wird von seiner Ziehfamilie nur ausgenutzt und gedemütigt. Bis an seinem elften Geburtstag unzählige Eulen ins Hause Dursley einfliegen, um Harry auf die Schule für Hexerei und Zauberei einzuladen. Zusammen mit dem Halbriesen Hagrid macht sich Harry auf zum Gleis 9 3/4, wo ihn ein Zug in die Welt der Zauberer führt. Er begegnet dem Geschwisterkind Ron Weasley (Rupert Grint) und der begabten Besserwisserin Hermine Granger (Emma Watson), mit denen er sich schnell anfreundet. Harry erfährt, dass seine Eltern nicht etwa bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, sondern von dem Dunklen Zauberer Lord Voldemort umgebracht wurden. Eben jener für tot gehaltene Zauberer scheint wieder an die Macht kommen zu wollen. Harry, Ron und Hermine verdächtigen ihren Lehrer, Professor Snape (Alan Rickman), Voldemort dabei helfen zu wollen. Sie glauben, dass Professor Snape für Voldemort den Stein der Weisen, durch dessen Elixier man unsterblich wird, stehlen will.

Hintergrund & Infos zu Harry Potter und der Stein der Weisen
Die Romanvorlage zu Harry Potter und der Stein der Weisen (OT: Harry Potter and the Sorcerer’s Stone) liefert das gleichnamige Buch von J.K. Rowling, welches zum Überraschungserfolg wurde. Der Film spielte weltweit mehr als 968 Millionen Dollar ein und hatte im Februar 2002 das zweitgrößte Einspielergebnis nach Titanic.

Richard Harris nahm die Rolle des Albus Dumbledore erst an, als seine Enkelin drohte, nie wieder ein Wort mit ihm zu sprechen. Alan Rickman wurde von Joanne K. Rowling persönlich für die Rolle des Snape ausgewählt. Die Rolle des Harry Potter sollte zunächst Schauspieler Liam Aiken erhalten, doch als die Studios herausfanden, dass er kein Brite ist, entzogen sie ihm die Rolle wieder. (LB)

  • 37795279001_632716261001_th-632702738001
  • 37795279001_1860791751001_th-5061da92c7e7b0e4dd6b73d8-1592194043001
  • Harry Potter und der Stein der Weisen
  • Harry Potter und der Stein der Weisen
  • Harry Potter und der Stein der Weisen

Mehr Bilder (37) und Videos (5) zu Harry Potter und der Stein der Weisen


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Harry Potter und der Stein der Weisen
Genre
Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Sword And Sorcery
Zeit
1990er Jahre, Halloween, Weihnachtsfest
Ort
Schloss, Schule, Zug
Handlung
Abnabelung, Bahnhof, Bank, Beschwörungsformel, Besen, Beste Freunde, Blockbuster, Brief, Clique, Drache, Feier, Freundschaft, Freundschaftsband, Frosch, Geburtstag, Geheimnis, Gespenst, Gut und Böse, Halloween, Hexe, Internat, Kameradschaft, Kindlicher Held, Lehrer, Lehrer-Schüler-Beziehung, Lokomotive, Magie, Magische Fähigkeiten, Ratte, Roman, Schlange, Schlüssel, Schuld, Schuldirektor, Schulfeier, Schulfreund, Schulfreundin, Schuluniform, Schulverweis, Schwarze Magie, Schüler, Schülersprecher, Spiegel, Spiele, Tyrann, Unsichtbarkeit, Verrückter Professor, Verzauberung, Waise, Wald, Weihnachtsfest, Zauberbesen, Zauberbuch, Zauberei, Zauberer, Zauberlehrling, Zauberschule, Zauberspiegel, Zauberstab, Zaubertrank, Zaubertrick, Zaubervorstellung
Stimmung
Aufregend, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm
Tag
Bestsellerverfilmung, Blockbuster, Epos, Kinderbuch, Literaturverfilmung
Verleiher
Warner Bros Film GmbH
Produktionsfirma
Heyday Films, Warner Bros.

Kommentare (204) — Film: Harry Potter und der Stein der Weisen


Sortierung

KaiGueMo

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ach, wie ich die Bücher doch immer so gerne aufgeschlagen habe und manchmal einen ganzen Tag lang gelesen habe...
Für mich gehören die Filme immer noch zu den besten dieses Genres und die "Buch-in-Film-Umsetzung" fand ich in allen 8 Filmen so gut, wie sonst nirgends. Zusammen mit dem achten Teil (7.2) ist der erste Teil immer noch mein Lieblingsfilm. Bei den Büchern bevorzuge ich doch eher Band I und V. Naja, neun Punkte von mir, ich bin raus :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

noah.kaiser.92

Kommentar löschen

Das ist der einzigste Harry Potter Film der mir wirklich gefallen hat alle anderen Teile waren nicht schlecht aber halt nicht so gut wie der erste Teil

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Einer der besten Fantasie Filme aller Zeiten.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

So ein süßer Film ... mit dem brillianten Alan Rickman als SEVERUS SNAPE <3

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

emmanuelle.rastoldo

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Die besten Bücher, die ich je gelesen habe!!!
Auch die Filme sind ziemlich gelungen! Zugegeben, sie sind in manchen Teilen nicht perfekt verfilmt, so wie Herr der Ringe, sind aber trotzdem Filmgeschichte! Ich fand diesen Film sehr toll, ja, er ist nicht so episch wie die letzten Teile, aber er war so unterhaltsam, das kannte ich, als ich jung war, nicht. Schon der Anfang ist 1:1 nach dem Buch. Ein Glück, dass sie mit dem Zusammentreffen von Dumbledore und Mc Gonagall begonnen haben und nicht wie im Buch mit den Dursleys. Schon in den ersten Minuten findet man den Schauspieler von Harry sympathisch, man kann sich im ganzen Film, so wie im Buch, sich sehr gut mit ihm identifizieren. Ich meine, wer würde nicht gerne nach Hogwarts gehen und all diese Wunder erleben? Erst mal zur Besetzung: 1A. Keine Fehlbesetzungen, perfekt. Der beste ist immer noch Alan Rickman als Snape! Genauso habe ich ihn mir vorgestellt! Das einzige, was mich an dem Film stört, sind die Kostüme. Diese Scheiß Spitzhüte, diese übertrieben bunten Gewänder, ne, nicht mein Geschmack. Zum Glück hat Cuaron in der ,,Gefangene von Askaban" alles an den Kostümen geändert, sie tragen modernere Kleider. Auch die Effekte sind gut: der dreiköpfige Hund, der Troll, aber das allerbeste: Quidditch!!! Das sieht so echt aus, das ganze Spiel ist perfekt animiert. Die Effekte sind nicht oscarreif, aber sehr gut. Der Film wird erst richtig interessant, wenn Hagrid Harry abholt und sie in die Winkelgasse gehen: Gringotts, Olivander...Die erste gruslige Szene, ist die, als er von Voldemort erzählt. Die Musik ist so gänsehauterregend. Erstmal zur Musik, sie ist klasse, John Williams hats drauf, sie ist aber etwas zu ,,Oooooh, Magiiiiiiiiiiie!!" :). Was aber ein Problem an den Film war, aber es ist ja verständlich wieso, war alles was im Buch passiert in einen Film von 2 Stunden und 17 Minuten reinzukriegen, deshalb: kaum erholt man sich von einer Sache, passiert gleich das Nächste, dann das, dann das, dann das.... Man merkt die Abschnitte der Geschichte, sie sind nicht zusammengehörig.Dennoch ist der Film mega unterhaltsam. Es passiert ziemlich viel: der Unterricht ist sehr interessant, Harry lernt Besen fliegen, Trollangriff bei Halloween, !! Quidditch!!, Weihnachten, die Suche nach Nicolas Flamel, der Spiegel von Nergeheb, der Drache Norbert, der verbotene Wald und letztendlich der erste richtig spannende und gruslige Moment: die Suche nach dem Stein der Weisen. Ich hatte richtig Gänsehaut, wo Quirrel seinen Turban ablegt und auf seinem Hinterkopf Voldemort ist. Voldemort sieht im Vergleich zu Teil 4 ziemlich bescheuert aus. Ansonsten, prima Film. Ausgezeichnet!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

gandalfdergraue

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ein toller Kinderfilm mit guter und überraschender Story.
Ich persönlich fand den Film nicht super überzeugend aber trotzdem gut. (2+)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Reli

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ach was sind sie alle niedlich die Kleinen - und wie huschi-puschi ist doch das ganze Leben. Was im ersten Teil leider fast völlig auf der Strecke bleibt, sind die kritischen Töne aus der Buchvorlage - sonst wär`s halt auch nix geworden mit FSK 6. Die musikalische Begleitung wird schnell nervig, weil einfach zu "fett", die Überzeichnung der Charaktere tut dem Film auch nicht gut, aber genug gemeckert: es ist was fürs Auge geboten, denn die Umsetzung von Hogwarts ist gelungen. Wären die Erwachsenen-Rollen nicht so exorbitant gut besetzt (oh Alan Rickmann, grandios) würde dieses klebrige Filmchen im Hälschen stecken bleiben.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

SBS

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Mit 11 Jahren erfährt Harry, dass er ein Zauberer ist und verlässt seinen Onkel, seine Tante und seinen Cousin (alle Muggel, also nicht-magische Menschen) und begibt sich nach Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei. Harry lernt dort Freunde wie Hermine und Ron kennen oder auch Wildhüter Hagrid und den weisen Schulleiter Albus Dumbledore. Er macht aber auch mit Feinden wie Draco Malfoy oder dem Lehrer Severus Snape Bekanntschaft. Nicht zuletzt kommt er auch dem Geheimnis vom Stein der Weisen näher. Joanne K. Rowling brachte den ersten HP Band 1997 auf den Markt und wurde dadurch eine weltberühmte Schriftstellerin. Warner Bros. interessierte sich schon gleich danach für eine Verfilmung des Fantasyromanes und machte sich dann auch an die Arbeit. Auf den Regiestuhl setzte sich Chris Columbus, welcher schon aus "Home Alone" bekannt wurde, und diesen Job sehr geduldig und einfach grandios erfüllte. Als Produzent wurde David Heyman organisiert, welcher bei allen Filmen dabei war.
Der Film kam 2001 in die Kinos und war ein grosser Erfolg. Das hat er auch verdient, denn er kann uns phänomenal in diese Zauberwelt verführen, und dies so, dass man denkt als ob man selbst ein Zauberer sei. Der Film unterhält (ausser wenigen Längen) perfekt und ist daher ein Blockbuster. Auch zeigt der Film herausragende Bilder (Landschaften, Sets, Effekte), aber wird schön durch die Darsteller wie Daniel Radcliffe als Harry, Rupert Grint als Ron, Emma Watson als Hermine und Richard Harris als Dumbledore gestützt. Der Film hat auch eine sensationelle Score von John Williams mit ganz verschiedenen Melodien wie "Hedwigs Theme".
Im Fazit ist der erste Harry Potter Teil ein toller Start in die Filmreihe, welcher abgesehen von Längen grandios unterhält.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Für mich ist das nach Teil 7. 2 immer noch der beste Teil der Saga!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Atmosphärisch noch sehr gelungen, allerdings fehlt es häufig einfach an Spannung. Bei diesem Teil finde ich, dass die man die Grundstimmung und das Szenario einfach perfekt eingefangen hat.
Ein paar Minuten weniger hätten dem Film wahrscheinlich nicht schlecht getan, aber trotzdem allein schon wegen der magischen Atmosphäre sehenswert.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Spacekid

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Auch wenn die Bücher/ Filme inhaltlich aufsteigend sind und ich dem letzten Teil dennoch gleich viele Punkte gegeben hab, verdienen es die ersten zwei Teile daher fast am meisten, weil sie im Verhältnis zum Buch am genauesten verfilmt wurden.
Und ja mir ist bewusst, dass die ersten zwei Bücher die dünnsten sind, aber dennoch: gute Arbeit Columbus.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

doeme28

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Endlich starte ich nun mal mit der Harry Potter Filmreihe und bin begeistert von der 1. Verfilmung!

Bezaubernde Bilder und eine grandiose Kulisse! Hätte nicht erwartet, dass mich dieser Film so begeistert! Ich dachte es handelt sich um einen durchschnittlichen „Kinderfilm“. Sämtliche Charakteren sind sehr interessant und spielen sehr gut.
Ich habe mich nach dem Film kurz mit einem Kollegen ausgetauscht der alle Film von Harry Potter gesehen hat. Er meinte, dass der 1. Teil einen schwächere oder gar der schwächste ist von allen Verfilmungen. Das hat mich sehr überrascht, denn ich war begeistert! Freue mich auf die weiteren Verfilmungen!

bedenklich? Kommentar gefällt mir 2 Antworten

J4KOB

Antwort löschen

Nein, auf keinen Fall ist das eine der schlechteren, glaub das ja nicht.
Der erste ist dem zweiten sehr ähnlich. Der dritte ist wahnsinnig gut. Den 4ten, 5ten und 6ten vergisst man am besten und die letzten beiden sind wieder sehr gelungen ;)


doeme28

Antwort löschen

das freut mich zu hören. wäre schade. ich habe nun auch die 2. verfilmung (kammer des schreckens) gesehen.
du hast absolut recht. ist wirklich sehr dem ersten ähnlich. Habe ich ebenfalls gut gefunden.
freue mich auf die restlichen verfilmungen :)


darius.thorlumke

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ich bin Jahrgang 95 und hab die Potter Welle voll mitbekommen, würd ich jetz mal so behaupten. Jedes Jahr zu Weihnachten hab ich mir das neues Buch gewünscht und alle, auch den dicksten Schinken ( 5.Teil mit über 1000 Seiten) inhaliert. Wenn der neue Film rauskam, sofort ab ins Kino. Später dann die DVDs gekauft.

Der erste Teil ist einfach so kindlich süß weil auch die Darsteller noch so jung sind und das macht den ersten Teil einfach aus. Ich bin Harry Potter großgeworden und gestehe beim letzten Teil floss auch die ein oder andere Träne, weil einem bewusst wurde dass es jetzt zu ende ist.
By the way: Emma Watson war ja damals schon süß, aber wie die sich entwickelt hat meine Fresse da kann einem einer bei abgehen... :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Mirabilis

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Während ich die Bücher sehr gerne gelesen habe, finde ich die Filme doch eher unscheinbar. Es reicht aber für einen netten Zeitvertreib oder als Hintergrund in den dunkleren Jahreszeiten, etwa zu Halloween oder Weihnachten. Dafür verbreiten sie genau die richtige Stimmung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

corinna.freiburg

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

"Was wollt ihr? Zu Weihnachten in Harry Potter? Habt ihr se noch alle? Wie alt sind wir, bitte? Ich geh doch nicht mit über 20 in nen Kinderfilm! Überhaupt, was soll eigentlich der ganze Hype um diese Kinderbuchserie?! Star Wars Episode II mach ich mit, wenn er anläuft, aber in den Kram kriegt ihr mich nicht rein!"
Etwa diese Worte habe ich meinen Kumpels damals an den Kopf geworfen, als wir unser Weihnachtskinoritual ins Leben riefen. Und sie haben mich auch nicht reinbekommen... das hat mein Verlobter geschafft. Ich war begeistert, die totale Pottermania ergriff von mir Besitz, sämtliche weihnachtlichen Geldgeschenke der Verwandschaft wurden in die vier Romane investiert und sie wurden alle zwischen Weihnachten und Neujahr gnadenlos verschlungen... und nach Hl. Drei Könige kroch ich bei meinen Freunden zu Kreuze, entschuldigte mich für meine Engstirnigkeit und gelobte, in Zukunft in alle Filme mitzukommen.
Ja, Harry der Erste hat mir wieder Spaß auf Kino gemacht und mich zum begeisterten Fantasyleser werden lassen... Herr der Ringe, Der kleine Hobbit, Eragon, His Dark Materials (Der goldene Kompass etc) und Tintenherz sollten diese Lesewut ausdehnen.
Danke Harry, Ron und Hermine!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 5 Antworten

corinna.freiburg

Antwort löschen

Twilight hab ich mir einmal das Buch von der Tochter eines Vereinskameraden rübergeben lassen und mal für'n paar Seiten angeschmökert... dann hab ich's ihr wieder gegeben und ihr gesagt, sie solle in die Bahnhofsbuchhandlung gehen und sich mal was vernünftiges wie John Sinclair holen :D


Filmfan30

Antwort löschen

Jaaaah, man glaubt es kaum, selbst die grottige Filmreihe ist noch besser als die Bücher. Stephenie Meyer hätte der Menschheit einen größeren Gefallen getan wenn sie in der Armenausspeisung Essen verteilt hätte. Das wäre christlich. Die Bücher und die Filme sind...naja, darüber haben wir uns eh schon unterhalten. Lach.


miri.staudorfer

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Hammer Filmreihe! Ich spare mir die Mühe jeden Teil einzeln zu bewerten, alle sind toll. Die Hauptdarsteller sind ja quasi in ihrer Rolle groß geworden und man nimmt ihnem Alles total ab. Mein persönlicher Liebling ist ja Severus Snape. So ein wahnsinns Charakter. Der Soundtrack ist ein Meisterwerk und nach dem letzten Teil hab ich so geheult. Neben Herr der Ringe, Hobbit und Fluch der Karibik die beste Filmreihe. Omg man merkt, dass ich auf Fantasy stehe! :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

panchi

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

gute alte zeiten :) immernoch einer der besten teile, damals war einfach alles so neu und es gab so viel zu entdecken

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Dendos

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ach jaa, Harry Potter und der Stein der Weisen. Damals im Kino gesehen und ab da auch sofort in den Bann gerissen worden.
Ich war damals 7, kannte noch nicht soo viele Filme und war auf Anhieb begeistert von diesem Jungen mit Brille und seinen Freunden, die magische Fähigkeiten besaßen, eine Schule für Zauberei besuchten und das eine oder andere "Gruselige" erlebten.
Und im Großen und Ganzen ist der erste Teil der Reihe wirklich gut gemacht. Der Soundtrack, die Schauspieler, die Kulisse. Alles mit Herz und Wärme inszeniert und wirklich ein Film in den man eintauchen möchte und abschalten kann.
Auch wenn nach einigen Jahren dem etwas geschulteren Filmauge die Aneinanderreihungen der Handlungsstränge und das feste Klammern an der Vorlage doch ziemlich auffallen, ist der erste Potter ein guter Auftakt für eine für mich schöne und lange Kindheitserinnerung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Mr.Joshua

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Harry Potter und der Stein der Weisen, WOW ich war damals im Kino, mit Orginalen Hogwarts Umhang^^, da gab es sogar Bertie Botts und die Schoko Frösche (ich hatte irgendeine Sammler karte mit einen Quidditch Spieler). Zum Film: Damals wie heute bin ich immernoch der meinung das HP nicht nur für "Kinder" gemacht wurde, klar ist ein Kinderbuch;) Nur war das alles im allem ein Super Film, toller Soundtrack, schöne Bilder. Viele habe den Film ja so gut wie nicht verstanden...Muggel halt^^

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Lili 9ochefort

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Harry Potter und der Stein der Weisen hat mich voll und ganz begeistert. Harry ist ein angenehmer charismatischer und sympathischer Junge, er hegt gegen seine Stiefeltern zum Bsp. keine Greuel o. ä. und ich finde er ist eine perfekte Figur zu denen Kinder aufschauen können was Werte u. d. g. betrifft. Aber ich bin ja nun schon ein wenig älter, aber ich war echt wie gesagt schon von Harry begeistert, und dann sind da noch die stimmungsvolle fantasy-volle Ausstattung und viele kleine Details die mich begeistern (der sprechende Hut, die Kauze die Briefe bringen u. v. a. Dinge. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich schon und zwar sieht die Quiditsch-Meisterschaft etwas billig aus, und noch was stört mich der Film ist viel zu kurz. Ich möchte mehr, mehr, mehr,..

,... aber Gott sei Dank gibt es ja noch 7 weitere Filme mit dem kleinen Magier. :D ♥

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

Martin Oberndorf

Antwort löschen

Es gibt keinen besseren Film für mich.
Ganz allgemein.
HP-Reihe ist Platz 1, dann kommt MEILENWEIT garnichts, dann kommt mal Kill Bill...


Lili 9ochefort

Antwort löschen

Von dem war ich gestern Nacht hin und weg, bin schon sehr gespannt auch den nächsten Teil. Aber ich glaube das ich die 10 schon mal so einloggen kann. :)



Fans dieses Films mögen auch