Trailer

Final Destination 5 jagt euch einen 3D-Schauer über den Rücken

Alle paar Jahre kommt der Tod zu Besuch in die Kinos und 2011 ist es wieder soweit. Final Destination 5 steht an und der erste Trailer für den Horrorstreifen zeigt die altbekannten Zutaten: Katastrophen, Unfälle und Tony Todd. Nach diesem Trailer werdet ihr euch zwei Mal überlegen, ob ihr eure Äuglein lasern lasst.

Dieses Mal ist es ein Brückenunglück, dem eine Gruppe dank einer Vorahnung entkommt. Gevatter Tod mag das natürlich überhaupt nicht, weshalb die Überlebenden fortan auf anderem Weg einer nach dem anderen dezimiert werden. Irgendwo dazwischen kommt Candyman Tony Todd um die Ecke, um hilfreiche Ratschläge in Sachen Überlistung des Todes zu geben oder einfach nur düstere Blicke in die Kamera zu werfen.

Tony Todd gibt es ebenso wie die einstürzende Brücke und die ins Auge gehende Laser-OP in 3D zu bewundern. Nach Final Destination 4 ist Final Destination 5 der zweite Teil des Franchises, welcher dreidimensional gruselt. Sein Regiedebüt hat Steven Quale mit dem Film abgeliefert. Er hat bei Avatar – Aufbruch nach Pandora als Second Unit Director gearbeitet. Ein paar Schauspieler müssen der Form halber genannt werden: Unter anderem sind Nicholas D’Agosto (Heroes) und Emma Bell (n/a) unter der Gruppe der Überlebenden.

Hat der Final Destination 5-Trailer das Zeug zum Horror-Spaß oder habt ihr das Interesse schon vor vier Teilen verloren?

Themen:

Deine Meinung zum Artikel Final Destination 5 jagt euch einen 3D-Schauer über den Rücken

lädt ...