Bearbeiten

Guillermo del Toro lehrt euch das Fürchten

the gaffer (Jenny Jecke), Veröffentlicht am 31.12.2012, 10:42

Wenn ihr an Silvester auf alle Fälle wach bleiben wollt, dann schaut euch einfach den von Guillermo del Toro präsentierten Kurzfilm Mama an. Der lehrt euch nämlich das Gruseln.

Pacific Rim, die nächste Regiearbeit von Guillermo del Toro, lässt noch auf sich warten. Vorher will uns der vielseitige Mexikaner aber noch als Produzent das Fürchten lehren. Mama mit Jessica Chastain (The Tree of Life) und Nikolaj Coster-Waldau (Game of Thrones) ist die Adaption eines Kurzfilms über den Geist einer Mutter, der ihre beiden Töchter heimsucht. Genau diesen Horror-Shortie könnt ihr nun mit einer Einleitung des Produzenten Guillermo del Toro bestaunen.

Nachdem ihre Eltern ermordet wurden, verschwinden die Geschwister Victoria und Lilly in den Wäldern. Jahrelang sucht ihr Onkel Lucas (Nicolaj Coster-Waldau) zusammen mit seiner Freundin Annabel (Jessica Chastain) nach ihnen. Schließlich tauchen die Mädchen überraschend in einer abgelegenen Hütte auf. Lucas und Annabel nehmen die Waisen bei sich auf, doch schon bald merken sie, dass sie nicht die einzigen Gäste sind, die sich in ihr Haus eingenistet haben. (via /Film)

Andrés Muschietti führt wie schon beim gleichnamigen Kurzfilm auch bei Mama Regie. Am 18. April startet der Horrorfilm in den deutschen Kinos.


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Guillermo del Toro lehrt euch das Fürchten

lädt ...