Dr. House

House, M.D.

US · 2004 · Arztserie, Drama · 8 Staffeln · 176 Episoden
Dr house banner

Community

7.8Sehenswert
6352 Bewertungen
108 Kommentare
von 10

Deine Wertung

Bewerte diese Serie

Dr. Gregory House hat sich auf Infektionskrankheiten spezialisiert. Gegenüber seinen Patienten, denen er nicht über den Weg traut, verhält er sich respektlos – wenn er überhaupt mit ihnen reden muss. Doch seine unkonventionelle Denkweise und sein Instinkt haben ihm großen Respekt unter Kollegen eingebracht.

Handlung von Dr. House

Dr. Gregory House arbeitet als Chefdiagnostiker im Lehrkrankenhaus Princeton Plainsboro. Er und sein Team von Assistenzärzten kümmern sich allerdings selten um die “normalen”, alltäglichen Fälle im Krankenhaus. Stattdessen werden sie kontaktiert bei rätselhaften Symptomen und bisher nicht diagnostizierten Erkrankungen.

Dr. House, selbst seit einem lange zurückliegenden Unfall hinkend und Vicodin-abhängig, beweist wenig Geschick in zwischenmenschlichen Beziehungen zu seinen Untergebenen und Patienten. Hinter seiner zynischen und herablassenden Art steckt jedoch ein engagierter Arzt und vor allem ein brillianter Diagnostiker.

In jeder Episode widmet sich House mit seinem Team mindestens einem rätselhaften Fall, der meist noch in derselben Folge gelöst wird. Zusätzlich werden in der episodenübergreifenden Handlungen die Beziehungen zwischen den Charakteren und ihre Hintergrundgeschichten thematisiert.

Hauptcharaktere von Dr. House

Dr. Gregory House (Hugh Laurie) ist die titelgebende Hauptfigur der Serie. Seit er bei einem Unfall beinah sein Bein verlor ist er abhängig von Morphium und hinkt. Er ist alleinstehend, zynisch und zu allen Personen in seinem Umfeld unfreundlich bis herablassend. Trotzdem ist er ein sehr engagierter Arzt, der sein medizinisches Geschick immer wieder unter Beweis stellt.

Dr. Lisa Cuddy (Lisa Edelstein) ist die Geschäftsführerin des Krankenhauses Princeton Plainsboro und die direkte Vorgesetzte von Dr. House. Sie steht seinen Methoden kritisch gegenüber und versucht ihn zu normalen Krankenhausdienst zu bewegen. Gleichzeitig stellt sie sich schützend vor ihn und bügelt Konflikte wieder aus, die seine unfreundliche Art immer wieder verursacht.

Dr. James Wilson (Robert Sean Leonard) ist Onkologe im Princeton Plainsboro. Er ist ein freundlicher und unkomplizierter Mensch mit einem Hang zu häufigen Eheschließungen und außerehelichen Affären. Trotz seiner Sensibilität ist er der beste – und der einzige – Freund von Dr. House.

Dr. Allison Cameron (Jennifer Morrison) ist eine Assistenzärztin von Dr. House. Sie besitzt große Einfühlsamkeit und zwischenmenschliches Geschick, welches ihr bisweilen hilft, sich für die Patienten einzusetzen und gegen Dr. House zu argumentieren. Sie war vorübergehend auch romantisch an Dr. House interessiert, gibt ihre Absichten jedoch bald auf. Sie ist langfristig mit ihrem Kollegen Dr. Robert Chase lieert.

Dr. Robert Chase (Jesse Spencer) ist ein weiterer Assistenzarzt in Dr. Houses Team. Er ist Australier und von zurückhaltendem, gleichgültig bis sanftmütigem Gemüt. Er hat Potential als Arzt und könnte mehr erreichen, verfolgt seine Karriere aber nie mit dem nötigen Biss.

Dr. Eric Foreman (Omar Epps) ist der dritte Assistenzarzt im ursprünglichen Team. Er kommt aus bescheidenen Verhältnissen und ist sehr ehrgeizig und bisweilen rücksichtslos in Bezug auf seine Karriere. Er ist Dr. House am ähnlichsten und trägt neben diesem die meisten persönlichen Konflikte mit anderen in seinem Umfeld aus.

Dr. Lawrence Kutner (Kal Penn) ist sehr ehrgeizig und bemüht sich, Dr. House in allem zu gefallen. Dabei geht er zuweilen rücksichtslos mit den Patienten um, was ihm einen schweren Stand bei Dr. Cuddy beschert.

Dr. Chris Taub (Peter Jacobson) ist ein ehemaliger Schönheitsschirurg und der älteste unter Houses Assistenten. Er ist selbstbewusst genug, seine Meinung vor House und allen anderen zu verteidigen. Dabei ist er jedoch auch oft ungeduldig und herablassend.

Dr. Thirteen (Olivia Wilde) ist die einfühlsamste und beliebteste Ärztin im neuen Team. Sie kann sich gut in Patienten hineinversetzen und hat mit ihnen guten Kontakt. Mit tödlichen Erkrankungen oder tödlich verlaufenden Behandlungen kann sie nicht gut umgehen. Sie muss sich mit der eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen, da für sie selbst Gefahr besteht an der Huntington-Krankheit zu leiden.

Hintergrundinfos zu Dr. House

Die Serie Dr. House läuft seit 2004 in den USA und ist dort – wie auch in Deutschland – ein Quotenhit. Zu den vielen Auszeichnungen, die Dr. House bereits gewinnen konnte, gehören mehrere Emmys und Golden Globes. Auch Hauptdarsteller Hugh Laurie wurde bereits mehrfach für seine Darstellerleistung ausgezeichnet.


Cast & Crew zu Dr. House

Drehbuch
Musik

0 Kritiken & 108 Kommentare zu Dr. House


Genre
Arztserie, Drama
Zielgruppen
Pärchenfilm, Über 18, Frauenfilm
Zeit
2000er Jahre, 2010er Jahre
Verleiher
Fox Television Network, RTL
Produktionsfirma
Bad Hat Harry Productions , NBC Universal Television