The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

The Descendants (2011), US Laufzeit 115 Minuten, FSK 12, Drama, Komödie, Kinostart 26.01.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
41 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
4841 Bewertungen
199 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Alexander Payne, mit George Clooney und Shailene Woodley

Seine Frau fällt ins Koma und prompt muss Familienvater Matt von seiner Tochter erfahren, dass ihre Mutter eine Affäre hatte.

Handlung von The Descendants
The Descendants, das sind die Nachfahren der Könige und Missionare, die einst in dem paradiesischen Anwesen auf Hawaii lebten, das jetzt von Matt King (George Clooney) verwaltet wird. Sein Leben ist ruhig und schön und der finanziell einträgliche Verkauf des Anwesens steht kurz bevor. Als seine Frau (Patricia Hastie) nach einem Unfall im Koma liegt, erfährt Matt von seiner 17-jährigen Tochter Alexandra (Shailene Woodley), dass seine Frau eine Affäre mit einem anderen Mann hatte. Zusammen mit Alexandras Freund Sid (Nick Krause) und ihrer Schwester Scottie (Amara Miller) macht sich Matt auf die Suche nach dem unbekannten Liebhaber. Die Reise der ungleichen Truppe ist die ideale Gelegenheit, sich endlich richtig kennen zu lernen…

Hintergrund & Infos zu The Descendants
Nach About Schmidt und Sideways schickt Regisseur Alexander Payne in The Descendants erneut eigenwillige Charaktere auf eine epische Reise, die selbst viel wichtiger ist als das eigentliche Ziel. Doch anstatt quer durch die wolkenverhangenen Vereinigten Staaten oder die sonnendurchfluteten Weinberge Kalifornienszu reisen, dürfen sich George Clooney und seine Co-Stars in The Descendants auf den malerischen hawaiianischen Inseln auf Sinnsuche begeben. Passend zum Schauplatz sind auf dem Soundtrack von The Descendants ausschließlich hawaiianische Musiker zu finden, um die paradiesische Kulisse passend zu untermalen.

Beim Toronto Filmfestival, wo The Descendants seine Premiere feierte, wurde Alexander Paynes Film begeistert aufgenommen. Neben den vom Regisseur gewohnten erzählerischen Tiefgang wurde vor allem George Clooneys Darstellung des verletzlichen Familienvaters in der Lebenskrise begeistert besprochen.

Um eine persönliche Bindung zur Geschichte von The Descendants herzustellen, hat Regisseur Alexander Payne das bereits fertige Drehbuch von Nat Faxon und Jim Rash noch einmal komplett überarbeitet, woran die enge Verbindung des Regisseurs zu den von ihm verfilmten Stoffen deutlich wird. Bei The Descendants handelt es sich um eine Adaption des Debütromans Mit deinen Augen der hawaiianischen Schriftstellerin Kaui Hart Hemming. (AK)

  • 37795279001_1223546297001_ari-origin06-arc-142-1318922529713
  • 37795279001_959980437001_ari-origin05-arc-550-1306394258121
  • The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten - Bild 5967549
  • The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten - Bild 5967591
  • The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten - Bild 5967493

Mehr Bilder (16) und Videos (14) zu The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

Kommentare (174) — Film: The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten


Sortierung

Leen.

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Sehr schöner Film über die psychischen Abgründe einer Familie. Shailene Woodley's Spiel hat mich wirklich berührt und finde, dass es ihre bisher beste Leistung, die ich gesehen habe, war. Hab sie aber bisher nur in "Divergent", "Cold Case" und "My Name is Earl" gesehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

OpusEst

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Für mich bisher der Beste von Alexander Payne. Lebt vorallem von den tollen Darbietungen von Clooney und im Besonderen Shailene Woodley. Das Ende war ganz stark.

Übrigens auch unfassbar gutes Casting. Bis in die letzte Nebenrolle perfekt besetzt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LowRidah

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Nach einer Stunde musste ich abbrechen. Der Film dümpelt vor sich hin: nichts passiert.
Die Charaktäre sind völlig irrelevant für das "Geschehen", falls es als solches bezeichnet werden darf...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

RoboMaus

Antwort löschen

Da sind wir wieder mal einer Meinung - hast Du auch schon eine 'Abmahnung' von 'derhexer' erhalten (s. mein Kommi von vor 2 Monaten)?


LowRidah

Antwort löschen

Der Username sagt mir etwas :D
Schön dass ich nicht allein bin :)


Jomo

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Wird zunehmend uninspiriert und rührselig. Im Grunde eine Ein-Mann-Show, denn alle anderen Charaktere bleiben flach und unglaubwürdig. Einige kräftige Kürzungen hätten nicht geschadet.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Bourbon

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

"Drama" ist eine Kategorie, der ich oft und lange ferngeblieben bin, da ich mich mit Dramen einfach nicht anfreunden kann. Bis ich den Film "Gran Torino" gesehen habe. Seitdem bin ich doch zugeneigter zu dieser Kategorie, vor allem dann aber nach "Der große Gatsby". Wundervolle Filme. Also war nun der nächste Film und zwar "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten", aber wie es der Zufall will, war es einer solcher Filme, weswegen ich Dramen früher ferngeblieben bin. Es war einfach wie ruhiges Gewässer: Langgezogen und nicht irgendwie spannend oder abwechslungsreich. Auch solche Momente, wo man an den Film gefesselt wird, oder besonders emotionale Momente wo man eventuell Tränen vergießen könnte – und der Film hätte auf jeden Fall eine solche Vorlage – fehlen völlig. Leider ist das ganze auch vorhersehbar. Eine gute Sache hat der Film aber: Er wirkt von Anfang realistisch und die Charaktere bleiben sich treu, heißt also, dass diese, z.B. Matt King, nicht auf einmal ausrasten und Person x verprügeln.

Fazit: "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" ist zwar vom Ablauf und den Charakteren her realistsich, macht aber keinen Spaß sich anzusehen, da es langwierig und vorhersehbar ist. Ebenso fehlen besonders emotionale, sehenswerte und interessante Momente.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

huababuar

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Für mich war das Genre der Tragikomödie recht neues Terrain. Bis auf "Ziemlich Beste Freunde" habe ich mit dieser Art von Film recht wenig Erfahrung gemacht. Ist halt dann doch etwas für sensible Artgenossen, weshalb ich anfangs auch etwas skeptisch war.

Nach den ersten 30 Minuten von "The Descendants" merkte ich aber, dass sich da doch eine gewisse Sympatie entwickeln könnte - so zwischen Alexander Paynes oscarprämiertem Meisterwerk und mir. Der Film verdeutlicht auf eindrucksvolle Art und Weise, dass auch Hawaii - eigentlich der Inbegriff des Paradieses - kein reiner Ort der Glückseligkeit ist, sondern eben auch nur ein besiedelter - wenn auch wunderschöner - Ort, an dem Menschen die Probleme ihres Lebens meistern müssen.
Die Menschen sind in diesem Fall Familie King rund um den Familienvater Matt (gespielt von George Clooney) und seinen Kindern Alexandra und Scottie. Das Problem besteht hier aus der im Koma liegenden und dem Tod geweihten Mutter, die ihrem Mann untreu gewesen ist.
Klingt recht unspannend, ist aber ganz gut inszeniert und auch Hawaii wird schön in Szene gesetzt. Die erwähnte erste Halbe Stunde ist für mich auch die Beste. Sie zeigt George Clooney als völlig überforderten Familienvater und kommt mit der ein oder anderen gut gesetzten Pointe daher. Danach wird die Handlung leider etwas flacher und das tragische Element gewinnt für meinen Geschmack etwas zu sehr die Überhand.

Für einen Genrefan absolut zu empfehlen. Filmliebhaber wie ich, die sich eher dem Action/Thriller/Horrorgenre zugeneigt fühlen, sicherlich kein Muss, jedoch eine gelungene Abwechslung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

derhexer

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich hab bei den meisten User-Kritiken hier den Eindruck, dass viele den wundervollen und sehr stimmigen Soundtrack übersehen haben, für den allein es durchaus 0.5 oder 1 Punkt oben drauf geben sollte.

Diesen Film hätte ich, hätte ich den Trailer vorher gesehen, nie angeschaut. Ich bin froh, dass ich ihn trotzdem gesehen habe!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Cinemen

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

The Descendants

Ein wirklich bedrückender Film.
Matt King ( George Clooney) Anwalt lebt sozusagen im Paradiesstückchen auf Hawaii, wo er ein riesiges Areal verwaltet, das Bald verkauft werden soll.Die Idylle erhält einen Schicksalsschlag als seine Frau nach einem Unfall im Koma. Es ist eine Frage von Tagen wann die Frau sterben wird.
Seine Tochter Alexandra (Shailene Woodley) gesteht dem Vater das ihre Mutter ein Verhältnis hatte.
Matt macht sich mit Alexandra, Scottie ( jüngste Tochter) und Sid ( Alexandras Freund) auf den unbekannten Liebhaber aufzuspüren.
Der Film zeigt eine interessante aber auch traurige Geschichte. Jemanden , einen geliebten Menschen; am Sterbebett zusehen ist das Schlimmste einschneidigste Erlebnis was immer in der Gefühlswelt verankert bleibt . Selbst in Momenten wenn man Selbst sich dann von den Menschen Hintergangen fühlt wird es aber trotzdem im Herzen Liebe bleiben.
Der Film punktet im Cast. Neben der Geschichte hat man die schönen Inseln Hawaii als Kulisse die einen irgendwie immer Urlaubsgefühle vermitteln.
The Descendants ist ein Drama, das einem im Herzen greift aber dabei nicht den Verstand leersaugen wird.

8 Punkte

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dady

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein Film aus dem vermutlichen Paradies Hawaii. Doch diese Idylle wirkt nur von außen so traumhaft. Die Bewohner des Inselparadieses haben die gleichen Probleme oder gar noch mehr als andere Leute.
So sieht es auch bei Familie King aus. Doch bei ihnen ist alles noch viel schlimmer seit das weibliche Familienoberhaupt einen schweren Unfall hatte und sie im Koma liegt. Damit müssen natürlich erst mal die beiden Töchter und Ehemann George Clooney umgehen können. Als sich dann noch herausstellt das Sie eine Affäre hatte ändert das nochmal einiges. Diese und viele andere Sorgen hat die Familie zu bewältigen. Was diesen Film aber dabei so sympathisch macht ist das er die Mischung zwischen Drama und Komödie findet. Man hat einiges zu lachen ist aber manchmal schon fast gerührt über das was hier gezeigt wird. Insgesamt ist "The Descendants" ein Film der mit einer besonderen Story und guten Darstellern überzeugen kann!!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Dady

Antwort löschen

Na "Ziemlich beste Freunde" ist schon deutlich besser!!


Filmfan30

Antwort löschen

Eben!!


sachsenkrieger

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Warum muss man immer ellenlange Kommentare schreiben, wenn ein Film für einen selbst einfach nur schön ist, vielleicht auch wegen eigener Erfahrungen oder einer toll erzählten Geschichte.

Also eine traurig-schöne Geschichte inklusive einer traurig-schönen Hommage an Hawaii mit einem genial traurig-schönen George Clooney.

GOOD NIGHT AND GOOD LUCK!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Filmfan30

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Zitat Clooney: "Unser Krebs ist nicht weniger tödlich,...das Paradies kann mich mal."

Ja, es ist nicht alles Gold was glänzt in diesem Drama vor der Kulisse von Traumstränden und herrlichen Landschaftsbildern. Ich jedenfalls würde mit der Filmfamilie um kein Geld der Welt tauschen wollen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Seppel66

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Ein überaus gelungener Film dank der authentischen Schauspieler, einer sehr traurigen und bewegenden Story und einem erholsamerweise nur aus hawaiianischen Klängen bestehender Filmmusik. George Cloney in seiner Glanzrolle, für die er normalerweise den Oscar hätte bekommen müssen.

Am Ende des Films habe ich meinen Tränen freien Lauf gelassen, auch vielleicht weil an eigene Erfahrungen erinnert, aber so hat mich selten ein Film bewegt. Ich bin sehr dankbar für diesen Film, für den man sich viellecht ein bißchen Ruhe nehmen und auf den man sich einlassen muss, der einem aber nach kurzer Zeit mitzieht und bis zum traurigschönen Ende nicht mehr loslässt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

el_presidente87

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"The Descendants" ist kein spektakuläre Sensation aus Hollywood, die neueste Pfade beschreitet, aber ein angenehmer Film mit sich kontinuierlich entwickelnder Geschichte, malerischen Schauplätzen, einen atmosphärischen Soundtrack, kreativen Dialogen und großem Spiel, allem voran George Clooney geht in seiner Rolle vollkommen auf.
Zwar gibt es die oder andere witzige Szene mit gekonnter Situationskomik, aber über weite Teile wirkt der Film etwas träge, was seine hauptsächliche Schwäche ist. Wer sich auf den Film einlässt, wird aber dennoch gut unterhalten!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Martyman

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Es muss nicht immer Feuer, Explosion und Blut sein.
Manchmal gibt's auch richtig ergreifende Hollywood-Filme, die dem Genre der Tragikomödie entspringen.
"The Descendants" ist ein wunderbar herzlicher, sehr gefühlvoller und einfach stimmiger Film mit einem unglaublich guten George Clooney.
Tolles Ensemble und herrliche hawaiianische Kulisse - der dickste Pluspunkt für eine klare Empfehlung kommt auch durch die wunderschöne hawaiianische Musik, ganz große Emotionen - einfach klasse!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoboMaus

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Flache Story, träger, leicht vorhersehbarer Plot, und wie es endet wird spätestens dann klar, als sich herausstellt, dass der, der Clooney gehörnt hat, auch an dem Grundstücksdeal verdienen will. Das Ganze garniert mit permanent servierten Teen-Kraftausdrücken von Clooney's Rotzgöre und deren Freund, was irgendwann nervt. Habe das nur zu Ende geschaut, weil einige Familienmitglieder nicht ab-/umschalten wollten. Geschmäcker sind eben verschieden - meiner ist es nicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

RoboMaus

Antwort löschen

@derhexer: zu Deiner Antwort ("Geh lieber weiter Transformers gucken", die Du wohl gleich wieder gelöscht hast, die aber in meiner mailbox erscheint): Auch wenn Du es kaum ertragen kannst, dass jemandem ein (fast-)Lieblingsfilm von Dir nicht gefällt und der das in einem Kommi darstellt, musst Du nicht so niveaulos reagieren. Damit belegst Du für Dich selbst, was Du mir anscheinend unterstellst. Sicherlich ist Dir das auch klar und Du willst nicht, dass andere das merken - oder gibt es einen anderen Grund, weshalb Du Deine Antwort gleich wieder gelöscht hast? Und falls es Dich tröstet: 'Transformers' gefällt mir auch nicht besonders.


sweeneytodd

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

So mancher dürfte diesen Film ziemlich langweilig finden. "The descendants" ist auch auf den ersten Blick äußerst unspektakulär und nicht so aufregend. Doch der Film hat eine sehr entspannte und meiner Meinung nach auch positive Atmosphäre. Es geht um das Zusammenfinden einer Familie nach einem schweren Schicksalsschlag und darum nicht aufzugeben und schlussendlich jede Situation gemeinsam meistern zu können.
George Clooney macht hier eine sehr gute Figur. In seiner Rolle als ruhiger Familienvater behält er trotz aller Hindernisse (Frau liegt im Koma, Frau hat ihn betrogen, nerviger Schwiegervater und Probleme mit den Töchtern) immer die Haltung und versucht ständig die Familie zusammenhalten und in diesem Film muss man ihn einfach lieben. Genau so einen Vater wünscht sich jedes Kind.

Kaum Action oder Spannung, der Film beschränkt sich auf das Wesentliche und das überraschend gut.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tomgo92

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Gestern entschied ich mich gegen "Rat mal wer zum Essen kommt" und für diesen Film. Blöderweise verpasse ich heute die Wiederholung des Erstgenannten und habe letztlich wohl die falsche Entscheidung getroffen.
Wenngleich Tragikkomödien zu meinen bevorzugten Genres gehören, hat mich diese nicht beeindruckt.
Die Geschichte besticht zwar durch liebevolle Alltäglichkeit.
Die Spannung bleibt allerdings auf der Strecke. Im Vergleich zu anderen Filmen dieses Genres hat das Drehbuch deutliche Schwächen.
Auch der Humor hält sich sehr in Grenzen.
George Clooney agiert gekonnt und auch auch Woodley hat mich positiv überrascht.
Die Oscar-Nominierungen sind insgesamt jedoch nach meiner Ansicht übertrieben.
Die Musik war zwar landestypisch, allerdings zu sehr an Bruddah Iz angelehnt, sodass er lieber selbst hätte angespielt werden sollen. Die Synchronisation ist als gelungen zu bezeichnen.
Beeindruckend waren einzig die Landschaftsaufnahmen und das Ende.

Ein einmaliges Anschauen sehe ich nicht als lohnenswert, wenn man in der Zeit seinen Leidenschaften nachgehen könnte. Ein zweimaliges Anschauen empfehle ich niemandem.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BountyHunter2602

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Nettes Familiendrama, in der George Clooney zeigt, dass er auch wunderbar und authentisch schauspielern kann. Doch so richtig mitreißen tut mich die Story nicht. Auch sind wiedereinmal bestimmte Verhaltensweisen der Protagonisten recht fragwürdig. Trotzdem punktet der Film mit seinen atemberaubenden Landschaftsbildern und einer schönen Musik. The Descendants ist eine gelungende Abwechslung zum ganzen Mainstreamquatsch und auf jeden Fall zu empfehlen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

marcshake

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Leider hat mir der Film gar nicht gefallen. Ich liebte Sideways, MP hat mir diesen Film mit 7.5 empfohlen aber irgendwie wurde ich mit dem Film nicht warm....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Medardus

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Leicht überbewertet, auch wenn Clooney mal wieder zeigen kann was er so alles drauf hat. Der Obersympatikus hier als gehörtner Witwer mitsamt heranwachsenden Kindern unterhält, nicht ohne hier und da aber ein paar Längen zu zeigen.

Gewinn aus dem Film für mich: Auch auf Hawaii ist das Leben oft dröge und belanglos, bis schwierig. Nichts neues, aber man hat ja so seine Träume und Idealisierungen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch