Crazy, Stupid, Love.

Crazy, Stupid, Love. (2011), US Laufzeit 118 Minuten, FSK 0, Komödie, Drama, Kinostart 18.08.2011


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
46 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
10733 Bewertungen
206 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Glenn Ficarra und John Requa, mit Steve Carell und Ryan Gosling

Als seine Frau ihn für einen anderen verlässt, muss Steve Carell feststellen, dass er in Sachen Liebe ganz schön aus der Übung gekommen ist. Gut, dass sich Frauenschwarm Ryan Gosling seiner annimmt…

Handlung von Crazy, Stupid, Love
Die Liebe – unendliche Erklärungsversuche für etwas, was so einfach und zugleich auch wieder so kompliziert sein kann, so grausam wie schön. Das muss auch Cal Weaver (Steve Carell) in Crazy, Stupid, Love feststellen: Der Mittvierziger, der den amerikanischen Traum von wunderbarer Familie, tollem Job und großem Haus lebt, sieht sich auf einmal mit dem Ende dieser Konstellation konfrontiert, als ihm seine Frau Emily (Julianne Moore) offenbart, dass sie ihn betrogen hat und nun die Scheidung will. Cal fällt aus allen Wolken und in die Abgründe der Trostlosigkeit: Wie soll jemand wie er, der seine Highschoolliebe ehelichte, also quasi jungfräulich in die Ehe ging, auf der Piste wieder Frauen klar machen? Auf einer seiner Selbstmitleidstouren lernt Cal zufällig den attraktiven Womanizer Jacob (Ryan Gosling) kennen, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Unter der ausgewiesenen Expertise des Date Doctors liegen Cal die Frauen bald zu Füßen, doch er sehnt sich immer noch nach seiner Emily…

Hintergrund & Infos zu Crazy, Stupid, Love
Unter der Regie des Duos Glenn Ficarra und John Requa entspinnt sich in Crazy, Stupid, Love ein wilder Liebesreigen, der sich nicht nur quer durch die Generationen zieht – der pubertäre Filmsohn Robbie (Jonah Bobo) verliebt sich in die einige Jahre ältere Babysitterin – sondern mit Emma Stone, Marisa Tomei und Kevin Bacon weitere hochkarätige Darsteller zum Tanz einladen darf. Beide Regisseure haben ebenfalls gemeinsam mit I Love You Phillip Morris in ihrem Debüt schon einmal die Untiefen der Liebe ausgelotet, wenngleich von einer etwas unkonventionelleren Seite aus als im Dreisatz Crazy, Stupid, Love.

Hauptdarsteller Steve Carell knüpft in Crazy, Stupid, Love dort an, wo er 2005 mit Jungfrau (40), männlich, sucht … angefangen hatte. Produziert wurde Crazy, Stupid, Love von Denise Di Novi, die mit Das Lächeln der Sterne schon ihre Erfahrung im Umgang mit filmischen Liebeswirren unter Beweis stellen konnte. Den Drehbuchautoren von Crazy, Stupid, Love – Dan Fogelman – kennt man bisher eher als Schreiber animierter Abenteuer wie Bolt – Ein Hund für alle Fälle oder Cars 2, denen es aber auch nie an Liebe (in welcher Form auch immer) mangelte. (EM)

  • 37795279001_893579211001_th-893530467001
  • 37795279001_1068270051001_th-1068238503001
  • Crazy, Stupid, Love
  • Crazy Stupid Love
  • Crazy Stupid Love

Mehr Bilder (27) und Videos (5) zu Crazy, Stupid, Love.


Cast & Crew


Kritiken (34) & Kommentare (203) zu Crazy, Stupid, Love.

Fans dieses Films mögen auch