Running Scared - Renn oder stirb

Running Scared

US · 2006 · Laufzeit 122 Minuten · FSK 16 · Drama, Actionfilm, Thriller, Kriminalfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.5
Kritiker
39 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
7268 Bewertungen
155 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Wayne Kramer, mit Paul Walker und Cameron Bright

In dem Action-Thriller Running Scared – Renn oder stirb wird ein Junge quer durch die Stadt und die Nacht gejagt, als er die Tatwaffe eines Verbrechens entwendet, die Kleingangster Paul Walker verschwinden lassen sollte.

Handlung von Running Scared – Renn oder stirb
Eigentlich sollte es ein Drogendeal nach Plan werden, bei dem Joey Gazelle (Paul Walker) beim Auftritt von Mafioso Tommy “Tombs” Perello (Johnny Messner) zugegen ist. Doch dann stürmen drei korrupte Cops die Szene, angeführt von Rydell (Chazz Palminteri). Es kommt zur Schießerei, zwei Cops sterben.

Joey soll die zum tödlichen Einsatz gekommenen Waffen entsorgen, versteckt sie aber zunächst bei sich im Keller. Dabei wird er jedoch von seinem Sohn Nicky (Alex Neuberger) und dem Nachbarsjungen Oleg (Cameron Bright) beobachtet. Dieser entwendet später eine Pistole, um seine Mutter Mila (Ivana Milicevic) vor dem gewalttätigen Stiefvater Anzor Yugorsky (Karel Roden), der wiederum der unliebsame Neffe des russischen Mobsters Ivan Yugorsky (John Noble) ist, zu beschützen. Tatsächlich schießt Oleg auf Anzor, verwundet diesen und flüchtet in Panik.

Während Oleg durch die Nacht irrt und auf Zuhälter und Kinderschänder trifft, eilt Joey hinterher, um Schlimmeres zu verhindern, denn seine Vorgesetzten um Mafiaboss Frankie Perello (Arthur J. Nascarella) wollen ihn zur Rechenschaft ziehen. In einer Eishockeyhalle kommt es zum Showdown, mit Oleg und Joey zwischen allen Fronten…

Hintergrund & Infos zu Running Scared – Renn oder stirb
Running Scared – Renn oder stirb, inszeniert von Wayne Kramer (Der Cooler – Alles auf Liebe, Mindhunters), war kein Kassenhit, erfreute sich aber – nicht zuletzt wegen der Mitwirkung Paul Walkers (The Fast and the Furious) – zumindest in der Zweitauswertung eines größeren Zuspruchs. Bei den Golden Schmoes Awards wurde Running Scared in der Kategorie Most Underrated Movie of the Year nominiert. Die beiden Jungdarsteller Cameron Bright (New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde) und Alex Neuberger (Underdog – Unbesiegt weil er fliegt) wurden jeweils für einen Young Artist Award in Erwägung gezogen.

Wayne Kramer und Paul Walker sollten 2013 in Gangster Chronicles erneut zusammenarbeiten.

Running Scared ist bis 2006 mittlerweile der vierte Film dieses Namens. Zuvor gab es 1972, 1980 und 1986 jeweils einen so betitelten Film, wobei die Action-Komödie mit dem deutschen Titel Diese zwei sind nicht zu fassen und mit Billy Crystal und Gregory Hines als ungleiches Cop-Gespann der erfolgreichste Vertreter war. (EM)

  • 90
  • Running Scared - Renn oder Stirb - Bild
  • Running Scared - Renn oder Stirb - Bild
  • Running Scared - Renn oder Stirb - Bild
  • Running Scared - Renn oder stirb mit Vera Farmiga - Bild

Mehr Bilder (12) und Videos (2) zu Running Scared - Renn oder stirb


Cast & Crew zu Running Scared - Renn oder stirb

10 Kritiken & 153 Kommentare zu Running Scared - Renn oder stirb