X-Men: Apocalypse

X-Men: Apocalypse

US · 2016 · Laufzeit 145 Minuten · FSK 12 · Actionfilm, Fantasyfilm, Science Fiction-Film, Abenteuerfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
42 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
1357 Bewertungen
160 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
KINO

von Bryan Singer, mit James McAvoy und Michael Fassbender

20th Century Fox erweitert mit X-Men: Apocalypse das Franchise und schickt die X-Men in den Kampf gegen den ersten ihrer Art: den übermächtigen Gegner Apocalypse.

Handlung von X-Men: Apocalypse
Seit dem von Darwin aufgestellten Prinzip des Survival of the Fittest gilt die Mutation, die sich unter bestimmten sich ändernden Umweltbedingungen von größtem Vorteil erweist, als der Motor für das Fortbestehen einer Art. Und noch immer sah sich der Mensch, der Homo sapiens, dabei als die Krone der Schöpfung. Doch nun – mit dem Auftritt der Mutanten – sehen sich die Menschen in ihrer Alleinstellung bedroht vom Homo sapiens superior. Und tatsächlich sollen sie von ihrem Thron gestürzt werden. Denn keiner vertritt mehr die Maxime des Survival of the Fittest als Apocalypse, der erste aller Mutanten.

Doch Apocalypse ist wenig zimperlich im Kampf ums Überleben, auch Mutanten, die Schwäche zeigen, müssen vernichtet werden. Als er nach tausenden von Jahren aus tiefem Schlaf erwacht, ist er enttäuscht zu sehen, wohin die Evolution die Mutanten (und Menschen) gebracht hat. Daher sammelt er einige vielversprechende Mutanten um sich, unter ihnen der desillusionierte Magneto (Michael Fassbender), um zu korrigieren, was die Natur zu korrigieren versäumte. Und so müssen die Menschen und die Mutanten um Professor Xavier (James McAvoy) und Raven (Jennifer Lawrence) Seite an Seite stehen, um gegen Apocalypse und seinen Selektionsdruck eine Chance zu haben.

Hintergrund & Infos zu X-Men: Apocalypse
Nach dem phänomenalen Erfolg von X-Men: Zukunft ist Vergangenheit aus dem Jahr 2014, der die Hälfte seines geschätzten Budgets von 200 Millionen Dollar bereits am Startwochenende mit über 110 Millionen Dollar wieder eingespielt hatte, wurden die Vorbereitungen für den Nachfolger X-Men: Apocalypse – wieder unter der Regie von Bryan Singer – rasch vorangetrieben. Auch wenn die Dreharbeiten nicht vor Frühjahr 2015 beginnen sollen, wurde die Werbetrommel bereits gerührt: Nach einer After Credit Scene, in der man einen ersten unterwürfigen Blick auf den Superschurken Apocalypse werfen durfte, wurde passend zur Zweitverwertung von X-Men: Zukunft ist Vergangenheit mit der Veröffentlichung eines viralen Videos die Angst vor den Homo sapiens superior geschürt. Der Kinostart von X-Men: Apocalypse ist für den 19. Mai 2016 vorgesehen.

Das Konzept von Apocalypse wurde erstmals in der Comic-Reihe X-Factor erwähnt, seinen ersten Auftritt hatte er in Ausgabe #5 aus dem Jahr 1986, kreiert von der Autorin Louise Simonson und designet von Jackson Guice. Apocalypse avancierte schnell zu einem der populärsten Hauptgegner der X-Men in der zweiten Hälfte der 80er (und nach seinem Re-Design in den 90ern). Ähnlich wie Moses besagt die Genesis von Apocalypse, dass er ein Findelkind ist, gefunden im alten Ägypten vor ca. 5000 Jahren. Er gilt als der erste Mutant überhaupt bzw. als der erste Träger des X-Gens. Daher sein ursprünglicher Name: En Sabah Nur, was so viel bedeutet wie “der Erste (seiner Art)”. Zu seinen Fähigkeiten gehört u.a.: Molekulare Selbst-Manipulation, Teleportation, Technopathie, Selbstheilung und nichts weniger als Unsterblichkeit. (EM)

  • 90
  • 90
  • X-Men: Apocalypse mit Michael Fassbender - Bild
  • X-Men: Apocalypse mit Sophie Turner und Kodi Smit-McPhee - Bild
  • X-Men: Apocalypse mit Oscar Isaac - Bild

Mehr Bilder (66) und Videos (56) zu X-Men: Apocalypse


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails X-Men: Apocalypse
Genre
Actionfilm, Fantasyfilm, Science Fiction-Film, Abenteuerfilm, Superhelden-Film
Zeit
1980er Jahre, 1983, Alternative Geschichtsschreibung
Ort
Alternative Realität, Erde, Schule, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Alternative Geschichte, Apokalypse, Außer Kontrolle, Bedrohung, Böse, Böse Macht, Bösewicht, Comic, Comicfigur, Diener, Fähigkeit, Gefahr, Gehorsam, Glatze, Gut und Böse, Kampf, Kontrolle, Kontrollverlust, Kämpfer, Macht, Machtdemonstration, Machtkampf, Magische Fähigkeiten, Marvel Comics, Metall, Mutant, Mutation, Reiter, Schüler, Spezialfähigkeiten, Sturm, Superheld, Team, Telepathie, Teleportation, Transformation, Zerstörung, Zusammenhalt, Zusammenwirken, globale Bedrohung, Übernatürliche Kräfte, Übersinnliches
Stimmung
Aufregend, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
Comic-Verfilmung oder Graphic Novel, Franchise, Marvel Comics, Sequel, X-Men
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
20th Century Fox , Bad Hat Harry Productions , Kinberg Genre , Marvel Entertainment , Mel's Cite du Cinema , TSG Entertainment

35 Kritiken & 162 Kommentare zu X-Men: Apocalypse