Anpfiff zum Foosball Trailer

Animierte Tischfußballer starten durch

Animations- und Zeichentrickfilme sind unter uns Kinogängern beliebt. Wenn Dreamworks und Disney ihre Werke in die Kinos bringen, sind die Säle in der Regel voll mit Groß und Klein. Das Jahr 2012 klang mit Die Hüter des Lichts und Niko 2 – Kleines Rentier, großer Held aus und für 2013 hat vor allem Disney jede Menge 3D-Reboots und Die Monster Uni als Fortsetzung von Die Monster AG angekündigt. Doch in diesem Jahr soll auch Foosball (engl. für Tischfußball) von Juan José Campanella in die Kinos kommen.

Der Film erzählt die Geschichte von Amadeo. Der schüchterne und talentierte Junge bekommt Unterstützung von einer demontierten Tischfußballmannschaft. Gemeinsam stellen sie sich Amadeos größtem Rivalen auf dem Fußballfeld, dem Champ. Auf dem Weg dorthin durchleben sie jede Menge spannende Abenteuer und lernen, was Liebe, Respekt, Freundschaft und Leidenschaft bedeuten. Einen Eindruck vom Film bekommt ihr im Teaser.

Der Regisseur Juan José Campanella ist bei uns vor allem bekannt durch sein oscargekröntes Krimidrama In ihren Augen. Darin trifft der ehemalige Justizbeamte Benjamín (Ricardo Darín) seine alte Liebe Richterin Irene (Soledad Villamil). Vor Jahren verband die beiden ein ungelöster Fall und auch eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. Jetzt da Benjamín ein Buch über den Fall schreibt und ihn zu lösen versucht, lassen ihm auch seine Gefühle für Irene keine Ruhe. Der Film wurde in Deutschland hoch gelobt und verbindet ergreifend und leidenschaftlich die Suche nach dem Mörder mit der Suche nach den eigenen Gefühlen des Hauptdarstellers. Neben dem Oscar gewann der argentinische Film auch den Goya Filmpreis der spanischen Academia de las Artes y las Ciencias Cinematográficas als bester ausländischer Film.

Neben In ihren Augen feierte Campanella auch mit anderen Spielfilmen Erfolge auf diversen Festivals. Seit 2000 hat er vor allem in spanischsprachigen und US-Serien Regie geführt, so zum Beispiel bei 30 Rock, Dr. House und Criminal Intent – Verbrechen im Visier.

Mit seinem ersten Film nach In ihren Augen wagt sich Campanella mit der argentinisch-spanischen Koproduktion Foosball nun auf neues Terrain. Bereits 2009 erschienen erste Meldungen zu Campanellas neuem Projekt. Jetzt steht fest, dass der Film im Juni diesen Jahres in Argentinien in die Kinos kommt, eine Veröffentlichung in den USA oder Deutschland scheint jedoch unwahrscheinlich. Allerdings hat Universal die Rechte für Lateinamerika und Spanien erworben.

Deine Meinung zum Artikel Animierte Tischfußballer starten durch