First World Problems

Seth Rogen lehnte Uncharted-Film ab

Uncharted 3
© Sony
Uncharted 3

Bei den Kollegen von IGN sprachen Seth Rogen und Evan Goldberg kürzlich über ihren neuen Film Das ist das Ende. Dabei kam auch die seit langem geplante Adaption der Videospiel-Trilogie Uncharted zur Sprache. Demnach hat Naughty Dog wiederholt bei den beiden angefragt, ob sie denn Uncharted: Drake’s Fortune drehen wollten. Doch anstatt Luftsprünge zu machen, lehnten Rogen und Goldberg ab.

Mehr: Ein kleiner Blick in den Videospieladaptions-Limbus

“Sie fragen Evan und mich ständig, ob wir den Uncharted-Film machen wollen”, sagte Seth Rogen im Interview. Obwohl sie die Uncharted-Spiele sehr mögen, schlugen Goldberg und Rogen das Angebot aus. “Es würde nur Indiana Jones werden. […] Wenn wir uns einen Ansatz ausdenken könnten, um es nicht in Indiana Jones zu verwandeln, wäre das fantastisch.” So erklärt Evan Goldberg die Absage an den potenziellen Abenteuer-Blockbuster.

Der Held von Uncharted ist zwar kein Archäologe, der in den 30er Jahren vor Nazis und riesigen Steinkugeln wegrennt. Nathan “Nate” Drake, Nachfahre von Francis Drake höchstpersönlich, ist allerdings Schatzsucher, weshalb es ihn ähnlich wie Indy in auf der ganzen Welt verstreute Ruinen verschlägt. Begleitet wird er in den drei Spielen von seinem Mentor Sully und der Journalistin Elena.

Seit Jahren dreht sich das Personalkarussell hinter den Kulissen des geplanten Uncharted-Films. Während sich Fans Nathan Fillion als Hauptdarsteller wünschen, war eine Weile lang Mark Wahlberg im Gespräch für die Rolle. Regisseure wie David O. Russell und Neil Burger wurden in Zusammenhang mit dem Projekt genannt und sprangen schließlich ab. Seth Rogen und Evan Goldberg verfassten die Drehbücher für Ananas Express, The Green Hornet und The Watch – Nachbarn der 3. Art. Mit der in den USA sehr erfolgreich laufenden Apokalypsenparty Das ist das Ende feierten sie kürzlich ihr Regie-Debüt.

Deine Meinung zum Artikel Seth Rogen lehnte Uncharted-Film ab

862778e583574c74b509999d7fe6bbe5