The Razzie Award goes to...

Lindsay Lohan in Ich weiß, wer mich getödet hat
© Sony Pictures
Lindsay Lohan in Ich weiß, wer mich getödet hat

Wie jedes Jahr werden auch in diesem einen Tag vor dem Oscar die Goldenen Himbeeren für die schlechtesten Kinoerlebnisse verteilt. Gestern sind die Nominierungen jenes Preises bekannt gegeben worden, den niemand wirklich haben will. Meistens fällt die Verleihung auch nicht besonders prominent aus, denn die Stars bleiben ihr fern, weil sie sich nicht vom schlechten Licht beleuchten lassen wollen.

Der Film Ich weiß, wer mich getötet hat mit Lindsay Lohan in der Hauptrolle liegt mit gleich neun Nominierungen, darunter für die Schlechteste Hauptdarstellerin und den Schlechtesten Film, an der Spitze der diesjährigen Nominierungen. Als sagenhaft-hirnlosesten Film bezeichnet der Gründes des Preises John Wilson den Thriller, in dem Lindsay Lohan sogar eine Doppelrolle spielt. Im letzten Jahr ist die Schauspielerin arg gebeutelt worden, und nun fängt auch dieses schlecht an. Mal sehen, ob sie das alles überstehen kann oder doch wieder zur Flasche greift.

Getopt wird Lindsay Lohan, die zweimal nominiert ist, nur noch von Jessica Alba, die gleich mit 3 Filme auf der Liste steht: Fantastic Four: Rise of The Silver Surfer, Der Gluecksbringer und Awake, der bei uns noch gar nicht in die Kinos gekommen ist und vielleicht auch gar nicht kommen wird.

Eddie Murphy holte sich für seine Mehrfachrolle in der Komödie Norbit die Rekordzahl von fünf Nominierungen. Er steht unter anderem als Schlechtester Schauspieler und als Schlechtester Nebendarsteller auf der Liste. Er spielt in der Komödie gleich drei Rollen und hat wohl ziemlich übertrieben. US-Kritiker spotteten beim Kinostart, dass die Komödie unbeabsichtigt erschrecke. Bei uns wurde der Film gar nicht erst besprochen. Hart verfolgt wird Eddie Murphy von Nicolas Cage, der ebenfalls mit drei Filmen auftaucht: Ghost Rider, Next und der am Donnerstag startende Das Vermaechtnis des Geheimen Buches

Damit ist die Liste aber noch nicht voll. Der grüne Jüngling Orlando Bloom konnte in Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt die Juroren gar nicht begeistern und die Oscar-Gewinnerin Diane Keaton steht mit Von Frau zu Frau nun auf der anderen Seite der Skala.

Moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
Chefredakteurin von Moviepilot, sozialisiert von Gerippchen Unsterblich, David Lynch und Kirk aus Stars Hollow. Einziges Redaktionsmitglied, welches Mathe mag. Wertet deshalb am liebsten Daten aus.
Deine Meinung zum Artikel The Razzie Award goes to...
Ready or Not - Ab 26. September im Kino!Ready or Not