Anton Yelchins Todesumstände - Eltern erzielen Einigung mit Autohersteller

Anton Yelchin
© Capelight Pictures
Anton Yelchin

Am 19. Juni 2016 starb Anton Yelchin, nachdem ihn sein eigenes, zurückrollendes Auto auf seinem Grundstück erdrückte. Daraufhin reichten die Eltern des Schauspielers Klage gegen Autohersteller Fiat Chrysler ein, da sich herausstellte, dass sein Fahrzeug zu einem von 1,1 Millionen Wagen des Konzerns gehörte, die von einer Rückrufaktion wegen möglicher Sicherheitsrisiken betroffen waren. Wie Spiegel Online nun berichtet, einigten sich die Eltern Yelchins mit dem Unternehmen auf einen Vergleich.

Demnach bestätigte Fiat Chrysler die Einigung ohne Angabe der Höhe des Vergleichs. Der Bericht verweist im Folgenden auf einen Artikel von People, im Zuge dessen Anton Yelchins Sprecherin Jennifer Allen verriet, was mit dem Geld passieren soll. Dieses fließe zum einen in eine Dokumentation über das Leben des Darstellers und zum anderen in die Anton Yelchin-Stiftung, deren Ziel es ist, junge Leute im Bereich der kreativen Künste zu unterstützen, die auf Grund von kräftezehrenden Krankheiten oder Behinderungen vor Karrierehürden stehen.

Der am 11. März 1989 in Leningrad (das heutige Sankt Petersburg) in der ehemaligen Sowjetunion geborene Anton Yelchin wanderte im Alter von sechs Monaten mit seinen Eltern, einem ehemaligen professionellen Eiskunstläuferpaar, in die Vereinigten Staaten aus. Nachdem er im Jahre 2000 sein Filmdebüt in der Komödie A Man Is Mostly Water gab und unter anderem in einer Folge der Krankenhaus-Serie Emergency Room zu sehen war, folgten zahlreiche weitere Film- und Fernsehauftritte. 2009 wurde er mit der Rolle des Chekov in J.J. Abrams' Star Trek-Reboot auch international zunehmend bekannter. Zuletzt sprach er Jim in Guillermo del Toros animierter Fantasy-Serie Trolljäger. Sein letzter Film, Thoroughbreds, feierte letztes Jahr auf dem Sundance Film Festival Premiere.

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Anton Yelchins Todesumstände - Eltern erzielen Einigung mit Autohersteller
F2212fd31e104e44bcf666d7ca0e5f17