Chinesische Schurken in Hollywoodfilmen in China nicht offiziell verboten

Red Dawn
© Concorde
Red Dawn

2012 erlangte der US-amerikanische Kriegsfilm Red Dawn von Dan Bradley wegen eines Kuriosums weltweite Aufmerksamkeit. In der Postproduktion wurden die chinesischen Schurken kurzerhand durch Nordkoreaner ausgetauscht, um eine Veröffentlichung in Chinas Multiplex-Kinos zu gewährleisten. Laut Xiaotian Miao, seines Zeichens Präsident der China Film Co-Production Corporation, eine vom Staat verwaltete Institution, die Koproduktionen mit dem Ausland überwacht, gibt es allerdings keinen Bann amerikanischer Filme mit chinesischen Bösewichten.

Im Rahmen des Asia Society’s U.S.-China Film Summit an der University of California Los Angeles äußerte sich Xiaotian Miao laut The Wrap entsprechenderweise:

Was Schurken und Helden angeht, denke ich nicht, dass es irgendeine Einschränkung gibt. Ich kann nicht sagen, dass der Bösewicht nicht von chinesischen Schauspielern gespielt werden kann. Ich denke nicht, dass es eine Einschränkung diesbezüglich gibt.

Es wird erwartet, dass China in den kommenden Jahren zum wichtigsten Kinomarkt weltweit avanciert. Entsprechend gefragt sind Koproduktionen insbesondere mit den USA, an denen chinesische Partner mit mindestens 15 Prozent finanziellen Investitionen beteiligt sein müssen, um als Koproduktion zu gelten. Xiaotian Miao ließ dann auch gleich tief in die Bedingungen für die Besetzung blicken:

Fürs Casting erbitten wir, dass es chinesische Schauspieler für die Hauptcharaktere geben wird. Unsere Voraussetzung ist, dass es nicht weniger als ein Drittel geben soll.

Der chinesische Offizielle sicherte den Produzenten amerikanischer Produktionen außerdem das Wohlwollen der heimischen Zensoren zu. Demnach sollten sie sich keine Sorgen machen, doch die Realität spricht eine andere Sprache: In diesem Jahr wurden mit Suicide Squad und Ghostbusters gleich zwei Großproduktionen Opfer der chinesischen Box-Office-Politik. Beide Filme durften im Reich der Mitte nicht veröffentlicht werden, wie wir hier und hier berichteten.

Was haltet ihr von den Aussagen und Realitäten des chinesischen Filmmarktes?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Chinesische Schurken in Hollywoodfilmen in China nicht offiziell verboten
64ec4bc832a742908c84ec2643c45ceb