Community Blog
Schreibwettbewerb 2017

Ein kleiner Moment mit großer Wirkung

Transformers
© Paramount/Dreamworks
Transformers
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Als ich von dem Wettbewerb hörte, musste ich nicht lange nachdenken, was mein liebster Kinomoment ist. Doch lange beschäftigte mich die Frage, warum genau dieser Moment so schnell in meinen Kopf geschossen ist. Schließlich gehe ich nahezu wöchentlich ins Kino und hab damit eine Menge schöner Kinomomente erlebt. Sei es die Weltpremiere von der „Bullyparade – Der Film“ oder auch nur der Mathäser Filmpalast in München mit seinen technisch sehr gut ausgestatteten Kinosälen. Doch genug der Worte! Was war mein liebster Kinomoment?

Es war 2007 und ich gerade mal neun Jahre alt. Mein Dad und ich wollten einen richtigen Männerabend machen und er schlug mir vor ins Kino zu gehen, denn er habe von einem coolen Actionfilm gehört, in dem Roboter sich in Autos verwandeln können. Jeder weiß wahrscheinlich schon, welchen Film ich meine. Und ich muss ehrlich gestehen, ich war damals skeptisch und konnte mir unter jener Beschreibung meines Vaters und dem Titel „Transformers“ einfach nichts vorstellen. Aber ein neunjähriger Junge sagt nicht „Nein“ zu einem Männerabend mit einem richtigen Männerfilm!

Auch wenn dieser Film nicht der spektakulärste war, den ich je gesehen hab und auch das Kino in dem wir waren nicht das Größte und Beste war, werde ich diesen Moment nie vergessen. Denn seit jeher schaue ich mir jeden Blockbuster allein mit meinem Dad an. Es entwickelte sich zu einer Art Gewohnheit und die möchte ich nicht vermissen. Dieser eine Kinomoment führte schlussendlich zu so vielen weiteren schönen Kinomomenten. Und auch jetzt noch, wo mein Dad und ich nicht mehr im selben Ort wohnen, gibt es eine Sache, die uns für immer verbindet und uns immer wieder zusammenkommen lässt. Und nichts ist schöner als zu wissen, dass auch in Zukunft die Verbindung zu seinen Eltern im Allgemeinen aber vor allem die Verbindung zwischen Vater und Sohn durch solche Gewohnheiten bestehen bleibt.

Alles begann mit diesem Film, mit diesem einem Moment. Ein neun Jahre alter Junge und sein Vater in einem Kino und schauen sich „Transformers“ an.

Daher ist mir nun auch klar, dass ist mein liebster Kinomoment! Der dadurch besonders wird, dass alle weiteren schönen Kinomomente erst dadurch möglich geworden sind und schlussendlich auf diesen einen Moment zurückführbar sind.

Und so freue ich mich jetzt schon auf den nächsten Kinobesuch mit meinem Dad und eine hoffentlich nie endete Gewohnheit.

***

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren. Hier erfährst du alles zum Prozedere des Schreibwettbewerbs und den Preisen. Eine Übersicht aller Texte des Schreibwettbewerbs findest du hier.

Denk daran: Stimme ab für Deutschlands Lieblingskino 2017!

Deutschlands Lieblingskino 2017


moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."
Deine Meinung zum Artikel Ein kleiner Moment mit großer Wirkung
88c18e231ca647d19b7e27be0a1a32e7