Käpt'n Blaubär-Stimme Wolfgang Völz ist gestorben

04.05.2018 - 15:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
13
2
Wolfgang Völz
© Universum Film
Wolfgang Völz
Der deutsche Schauspieler und Synchronsprecher Wolfgang Völz, in Deutschland bestens bekannt als Stimme von Käpt'n Blaubär, ist am 02.05.2018 in Berlin im Alter von 87 Jahren gestorben.

Alle kennen seine Stimme, auch das Gesicht ist kein Unbekanntes. Der deutsche Schauspieler und Synchronsprecher Wolfgang Völz, beliebt für seine stimmliche Interpretation von Käpt'n Blaubär, Columbo und vielen mehr, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Wie die Berliner Morgenpost  berichtet, ist dies bereits am 02.05.2018 in Berlin geschehen.

Nach seiner Schauspielausbildung verschlug es den am 30.08.1930 in Danzig geborenen Wolfgang Völz zuerst auf die Theaterbühne . Nachdem er in den 50er Jahren in Dutzenden Nebenrollen auch im Kino zu sehen war, feierte er einen ersten Bekanntheitsschub durch die Serien Stahlnetz und Raumpatrouille Orion. Die Rolle als Scotty-Pendants Mario de Monti in der ersten deutschen Science-Fiction-Serie 1966 ist bis heute eine seiner bekanntesten. Ebenso sticht der Part des Chauffeurs Johann in Graf Yoster gibt sich die Ehre in seiner Filmographie hervor, den er 78 Folgen lang innehatte. Vielen dürfte er ebenso mit seinen zwei größeren Auftritten in den Nullerjahren bekannt sein als Sir John in Der Wixxer und Neues vom Wixxer. Darin parodiert er seinen eigenen, 40 Jahre älteren Edgar Wallace-Film Der Grüne Bogenschütze.

Die Sendung mit der Maus: Käpt'n Blaubär

Seine brummige, tiefe Stimme prädestinierte ihn für die Sprechrolle als Käpt'n Blaubär, einem eigenen Segment der populären Kinderserie Die Sendung mit der Maus. Auch im Spielfilm Käpt'n Blaubär - Der Film war er zu hören. Seine Stimme verlieh er ebenso an Rollen von Peter Falk, Walter Matthau, Peter Ustinov und Mel Brooks.

Wolfgang Völz hinterlässt seine Frau Roswitha und seine beiden Kinder Benjamin und Rebecca.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News