Community

Mehr Horror, mehr Blut, mehr Nacktheit: So krass wird Lucifer auf Netflix

26.06.2018 - 09:40 Uhr
2
0
Lucifer - S03 Teaser Trailer It's Getting Hotter Than Ever (English) HD
0:45
LuciferAbspielen
© Fox
Lucifer
Netflix-Serien werden einige Freiheiten mehr eingeräumt als Shows des traditionellen Fernsehformats. Die Showrunner hinter Lucifer planen, diese Freiheiten zu nutzen.

Erst kürzlich mussten Fans der Fox-Serie Lucifer erbittert um die Zukunft der Show kämpfen, um ein Aus nach nur drei Staffeln zu verhindern. Zur Erinnerung haben wir hier den Verlauf der Rettungsaktion für euch zusammengefasst. Aber das Entscheidende ist, dass Lucifer ab der 4. Staffel nun bei Netflix produziert wird. Eine Heimat, bei der der Fantasyserie wohl noch ein paar zusätzliche Freiheiten eingeräumt werden.

Lucifers verpasste Nacktheit

Bei Fox stand Lucifer noch unter Einfluss bestimmter künstlerischer Einschränkungen, wodurch die Showrunner nicht alles zeigen durften, was sie wollten. Showrunnerin Ildy Modrovich erinnert sich an eine Szene aus der ersten Staffel, in der Lucifer splitternackt vor Chloe Decker stand. Auch wenn das Publikum nur einen Teil davon zu Gesicht bekam (via TVLine ):

Wir wollten nichts Aberwitziges sehen, nur seine 'Rückseite'. Schließlich hat doch jeder einen Hintern.

Joe Henderson, ebenfalls einer der Showrunner, bedauert, dass Zuschauern der Anblick verweigert wurde:

[Tom Ellis] hat einen wunderbaren, wunderbaren Hintern, also warum den nicht auch zeigen? Aber das konnten wir nicht.
Lucifer

Modrovich geht weiter auf den Aufwand ein, der damit verbunden war, Tom Ellis Gesäß aus dem Fernsehen zu verbannen. Dieser Aufwand könnte mit Netflix wegfallen, das bisher vergleichsweise lasch mit Nacktheit umging, obwohl auch dort wohl immer noch Grenzen eingehalten werden müssen:

Wir mussten auch die Spiegelbilder [des Gesäßes] aus dem Piano kriegen... eine Menge Sachen, die auf mich exzessiv wirkten. Mit sowas könnten wir [auf Netflix] davon kommen, ohne das Gefühl, dass ich das nicht mit meiner Tochter sehen kann.

Mehr Blut, mehr Horror auf Netflix

Der Gewaltfaktor soll ebenfalls angehoben werden. Nicht zu stark, damit Lucifer noch als die Serie zu erkennen ist, in die sich Fans verliebt haben, aber dennoch werden Horror und Gewalt wohl stärker vertreten sein.

Unser Blut kann etwas echter sein, unser Horror etwas horroriger. Alles bleibt innerhalb der Serien-Sprache, aber wir werden definitiv die kleinen Dinge wahrnehmen, die wie ich finde, einen großen Unterschied ausmachen.

Die 4. Staffel Lucifer soll ab August 2018 in Produktion gehen, ein Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht. Staffel 4 wird 10 Folgen umfassen.

Freut ihr euch auf die neuen Möglichkeiten, die Lucifer auf Netflix offen stehen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News