Community

Santa Clarita Diet - Was isst Drew Barrymore statt Menschenfleisch wirklich?

21.02.2017 - 11:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
2
1
Santa Clarita Diet - S01 Trailer (English) HD
2:33
Santa Clarita Diet mit Drew BarrymoreAbspielen
© Netflix
Santa Clarita Diet mit Drew Barrymore
Seit Anfang Februar ist Santa Clarita Diet mit Drew Barrymore als Kannibalin bei Netflix zu sehen. Make-up-Designer Christien Tinsley verrät, woraus das Menschenfleisch besteht.

Bei allem, was wir von der Magie des Films gewohnt sind, tauchen immer wieder Szenen auf, die geradezu danach schreien, zu fragen: Wie haben die das denn gemacht? Solch einen Moment hatten eine Menge Zuschauer während der Sichtung der neuen Netflix-Comedy Santa Clarita Diet, in der Drew Barrymore während ihres bürgerlichen, ruhigen Familienlebens plötzlich Kannibalin wird und somit ihre Ernährung anpassen muss. Die Serie lebt von den Momenten, in denen Drew Barrymore ordentlich bei rohem Fleisch und vor allem direkt bei menschlichen Körperteilen zulangt. Das anzufertigen ist alleine schon schwer genug, doch im Falle Barrymore kommt noch eine weitere Schwierigkeit hinzu: Die Schauspielerin isst kein Fleisch.

Die Aufgabe, genießbare, fleischlose Menschenteile (und Dinge wie rohe Hühnchenschenkel) herzustellen lag beim Make-up-Designer Christien Tinsley und einem Team von vier Künstlern. Die New York Post  erkundigte sich bei Tinsley, wie er an das Unterfangen rangegangen ist:

Es gab so viele Dinge, die man nicht benutzen konnte. Ich hätte einfach gesagt, lass uns ein bisschen rohen Thunfisch und Sushi holen, es blutig machen und uns das Leben erleichtern, aber so funktionierte das nicht. Letzten Endes haben wir auf das Gummibärchen-Rezept zurückgegriffen. Es ist gelatineartig, es ist lichtdurchlässig, wir konnten es in Essensformen gießen, die wir haben wie Fleisch und Sehnen aussehen lassen, und wir konnten es mit Lebensmittelfarbe färben.

Sachen wie rohes Hackfleisch wurden auf Pasta-Basis mit Lebensmittelfarbe hergestellt. Für diejenigen Körperteile, die Drew Barrymore nicht direkt essen musste, wurde echtes Menschenhaar verwendet; Haare, die sie mitessen und die sich in ihren Zähnen verfangen sollten, waren synthetisch. Drew Barrymore hatte großen Spaß an der Sache, wie Christien Tinsley in einem anderen Interview mit WWD  verriet:

Drew war eine wirklich magische Präsenz. [...] Wenn es an die permanente Menge an Blut in ihrem Mund oder Dinge, die sie verdauen sollte, geht, kann das ein bisschen traumatisierend sein. Häufig war sie die Person, die sich das Blut schnappte und sagte 'Ich will hier mehr davon haben und ich werde das tun' und daraufhin einfach reinbiss und einfach ein Teil des Prozesses war. Das ist großartig, weil man dann nicht rumschleichen muss, 'Kann ich noch ein bisschen an deine Wange machen? Ist das okay?' Sie hatte einen Mordsspaß damit.

Santa Clarita Diet ist seit Anfang Februar auf Netflix verfügbar.

Was dachtet ihr, isst Drew Barrymore in Santa Clarita Diet?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News