Sherlock - Martin Freeman gibt einigen Fans Mitschuld an Pause der Serie

17.03.2018 - 13:00 Uhr
17
0
Sherlock: Martin Freeman und Benedict Cumberbatch
© BBC
Sherlock: Martin Freeman und Benedict Cumberbatch
Martin Freeman sagt gerne mal, was er denkt. In seinen jüngsten Äußerungen über die Zukunft von Sherlock wird er dabei sehr deutlich. Einige Fans hätten die Sherlock-Erfahrung ruiniert.

Vor über einem Jahr feierte die letzte Folge von Sherlock Premiere und das als Teil einer Staffel, die heftig kritisiert wurde. Seitdem ist unklar, ob es eine Staffel 5 der Serie mit Benedict Cumberbatch als neurotischem Meisterdetektiv geben wird. Watson-Darsteller Martin Freeman erklärte schon vor einer Weile, dass er dringend eine Pause braucht. Der Trubel um die Serie sei schlicht schwer zu ertragen. In einem neuen Interview mit dem Telegraph  (via EW ) fand er deutlichere und vor allem deutlich ausfälligere Worte für die Situation. Schuld an der Misere seien dabei die unermesslich hohen Fan-Erwartungen. Mit Spaß habe das nichts mehr zu tun.

Zunächst erklärte Martin Freeman im Interview, dass die Sherlock-Pause auch wegen der Reaktionen auf die 4. Staffel nötig sei. Beginnen wir mit dem diplomatischen Teil der Antwort:

Um absolut ehrlich zu sein, war [die Kreation der 4. Staffel] sozusagen unmöglich. Sherlock wurde zu dem Tier, das es ist, sofort. Während es bei The Office eine Weile brauchte. Aber Sherlock bot von Anfang an hohe Qualität. Wenn du so hoch anfängst, ist es extrem schwer, das beizubehalten.

"Das ist kein Spaß mehr."

Nach vier Staffeln, argumentiert Martin Freeman, sei ein Qualitätsabfall quasi nicht zu vermeiden gewesen und wenn der auf eine riesige, leidenschaftliche Zuschauerschaft trifft... nun ja. Bei Freeman hört sich das einigermaßen deftig an:

In der Show zu sein, ist wie eine Miniversion der Beatles. Die Erwartungen der Leute... manches davon ist kein Spaß mehr. Es ist nichts, woran man Freude hat, es geht eher so in Richtung: 'Du machst das verdammt nochmal und wenn nicht, bist du eine F**ze.' Das ist kein Spaß mehr.

Wie lang die Pause von Sherlock dauern, und ob es jemals neue Folgen mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman geben wird, bleibt unklar. Schöpfer Steven Moffat erklärte im Februar, eine 5. Staffel sei noch lange nicht vom Tisch. Konkreter wurde er allerdings nicht.

Wollt ihr eine 5. Staffel von Sherlock sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News